Gespräch im Kiga

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Marion, 15. März 2006.

  1. Ich brauche mal Eure Meinungen.

    Ich musste ja in den Kiga zum Gespräch.
    Ich dachte schon, was wird denn das, da lagfn 3 Din-A-4 Seiten Text über Timon. Es wurde ein Protokoll geführt, das wirkte schon sehr ernst!

    Timon macht also viel Blödsinn im Kiga (Klo mit Sonnnenmilch :nix: einschmieren; Handtücher abreissen und Aufhänger ins Klo schmeissen; Sachen einstecken und Behaupten man hat sie nicht).

    Nun lief alles irgendwie darauf hinaus, dass er entweder zu Hause zu streng erzogen wird(finde ich nicht), und sich da ausleben muss oder intellektell unterfordert ist, da er recht fit ist. Der Kiga kann da zusätzlich anscheindend nichts leisten. Der Vorschlag, er könne ausser Sport, was wir schon machen, noch etwas in Richtung Musikschule oder andere Geistesförderung machen.

    Musikalisch hat er aber, finde ich, gar kein Interesse- also wofür die Müh'?

    Was macht Ihr denn so mit Euren Kindern für Kurse. Hier wird noch Englisch angeboten, und es gibt auch irgendwo noch was mit Rechnen? Nur, mein Gott, er ist erst 4Jahre? Darf man denn nicht mal ein bisschen Blödsinn machen, ohne als unterfordert zu gelten?

    Ganz davon abgesehen, sind diese Kurse auch sehr teuer. Wir spielen ja viel Gesellschaftspiele, Puzzeln etc.... ich weiss gar nicht, ob ihm da wirklich was fehlt, da er zu Hause nicht so ein Quatsch macht.

    Bin etwas durcheinander- Sorry.
     
    #1 Marion, 15. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. März 2006
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    25.488
    Zustimmungen:
    578
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Dahoam
    AW: Gespräch im Kiga

    Hallo,

    wurde auch überlegt, ob es einen Grund gibt warum er es im KiGa macht? Es kann ja sein, das er in eine best. Clique möchte, einen größen "Anführer" imponieren möchte oder so, wurde das mal abgeklärt?

    Yannick macht gerne mal den Clown um Freunde zu gewinnen.

    LG
    Su
     
  3. AW: Gespräch im Kiga

    Genau das habe ich auch gesagt, aber angeblich geht vieles von ihm aus, er wird nicht mitgerissen - nur ich denke, er MUSS sich behaupten...
     
  4. Pommi

    Pommi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    4.580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gespräch im Kiga

    Gibt es bei euch an der Musikschule "musikalische Früherziehung"? Da lernen die Kinder kein Musikinstrument, sondern was laut, leise, schnell und langsam heißt. Und halt solche Sahcne. Vielleicht wäre das was für ihn. Meine Geschwister und ich haben das alle gemacht und es hat immer superviel Spaß gemacht. Das geht 2 Jahre und ist noch vor der Einschulung.


    Trotzdem wünsche ich dir, das sich alles wieder regelt, und das Timon sich wieder so verhält, wie du es dir wünscht!!!
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    25.488
    Zustimmungen:
    578
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Dahoam
    AW: Gespräch im Kiga

    DAS ist es ja gerade er macht es als erster damit er vielleicht "Anerkennung" von den anderen Kids bekommt. Er ist ein Junge. Yannick hat als er im KiGa angefangen hat, Anschluß an die Gruppe der Vorschuljungs bekommen, er war der einzige der bei ihnen mitmachen durfte. Die Erzieherin erzählte mir das und meinte, er würde halt immer ein Witzchen mach und das finden die lustig.

    Ich erzählt das, weil ich mir eben gut vorstellen könnte, das Yannick sowas dann macht um eben witzig zu sein und mit am Start bei anderen Jungs.

    Was meinst Du wo er sich behaupten muss und will?

    Was sagt er selber dazu?

    Gehen sie genug raus zum toben?

    LG
    su
     
  6. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gespräch im Kiga

    Wie gehen denn die Erzieherinnen damit um, wenn er solche Sachen anstellt?
     
  7. AW: Gespräch im Kiga


    Er darf sich nicht mehr ausserhalb des Gruppenraums alleine bewegen- das ist die Konsequenz...
     
  8. AW: Gespräch im Kiga


    Er ist auch mehr mit den grösseren zusammen, von daher passt das.

    Raus gehen sie momentan für ihn zu wenig, finde ich.

    Ob Timon selbst denkt, er muss sich behaupten , habe ich ihn noch gar nicht gefragt, da ich nicht weiss, wie ich es ausdrücken soll, dass er es versteht, aber ich kann das mal versuchen...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...