Frage zu SingulAIR

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von derpirnaer, 23. März 2006.

  1. Max Janek hat zur Zeit einen schlimmen Reizhusten, der ihn meist nachts sehr quält.
    Um es abklären zu lassen, waren wir beim KiA, dort lag noch die Auswertung des Blutbildes von voriger Woche und damit auch die Diagnose, daß er unter Allergien leidet (tolle Wurst, das war nix neues, er verträgt ja kein Penicillin und ähnliche Wirkstoffgruppen), allerdings war er auf alle gängigen Allergene negativ, so daß unklar ist, was bei ihm Allergien auslöst.

    Nach der Untersuchung verschrieb die KiÄ ihm Singulair, den Husten sollten wir erst einmal nicht behandeln. Nachdem wir den Beipackzettel gelesen hatten, bin ich erst mal in die Apotheke und habe mir eine andere Meinung geholt, denn da stand ja nichts von Allergien, sonder nur von Asthma, der Apother erklärte, daß es recht häufig auch bei Allergien verschrieben wird und recht gut vertragen.
    Na gut, also hat er gestern abend eine Kautablette bekommen, nur Husten, keine Besserung (Wunder, mich plagt derselbe Husten, was soll da allergisch daran sein, wir haben uns einfach erkältet), letztlich haben wir ihm doch in der Nacht wieder mit Capval Linderung verschafft.

    Jetzt frage ich mich, ob das so DIE Lösung war, oder eine Fehlentscheidung, kennt jemand das Medikament (das ja auch nicht ganz nebenwirkungsfrei ist!), kann es mir bitte jemand erklären?

    wirre Grüße
    Jan
     
  2. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu SingulAIR

    ...also wir haben das auch schon 2,3x verschrieben bekommen, es ist glaube ich ein sehr gutes/teures ? Medikament...bei uns haben die Tabletten immer sehr gut geholfen, aber natürlich nach einer Tablette ein komplettes Wunder zu erwarten ist doch ein wenig voreilig...

     
  3. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Frage zu SingulAIR

    Wir haben das auch schon verschrieben bekommen wegen heftigen husten aber bei uns hat es nix gebracht!
    Wir inhalieren dann lieber mit Sabutamol und für die Nacht gibt es Capval!
    Das ist bei uns die beste lösung bisher gewesen.
     
  4. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frage zu SingulAIR

    Hallo Jan,
    Singulair wird bei Heuschnupfen nicht helfen, wohl aber bei asthmatischen Beschwerden (auch bei welchen, die durch Allergien hervorgerufen wurden).
    Insofern keine Panik, ihr dürft es ruhig geben - helfen sollte es auch.
    Wenn es nicht ausreicht, nochmal beim KiA beschweren.
    Liebe Grüße und gute Besserung Leonie
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    16.131
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Frage zu SingulAIR

    Marek bekam mehrfach bei obstruktiver Bronchitis Singulair Mini. Das war allerdings ein Pulver. Zusätzlich hat er mit Salbutamol 3x täglich inhaliert.

    Sonst bekamen wir die Bronchitiden nie ohne Cortison weg. Daher finde ich dieses medikament für ihn klasse. Die Wirkung war aber frühstens nach 2-3 Tagen da.

    Gute Besserung
    Susala
     
  6. AW: Frage zu SingulAIR

    Danke schon mal vorab!

    hatte ich doch in meiner Rage vergessen zu schreiben, daß er oft unter einer zugeschwollenen Nase (Allergisch oder nicht - wer weiß?) leidet, die wir ggf. mit Nasic für Kids behandeln, tagsüber auch eher mit Salzspray.

    Gruß
    Jan
     
  7. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frage zu SingulAIR

    Hallo Jan,
    noch kurz einen Tipp: die zugeschwollene Nase bitte immer nur kurz (4 bis 5 Tage am Stück) mit Nasic behandeln, sonst wird sie "süchtig" und reagiert mit Zuschwellen nach Absetzen.
    Ist das Singulair jetzt eigentlich für längerfristig gedacht? Bei dem allergischen Hintergrund könnte das schon Sinn machen, vor allem, wenn immer mal wieder Probleme mit den Bronchien auftauchen. Die Variante nur für einen Erkältungshusten wäre für mich neu - da das Singulair ja auch ein paar Tage braucht um die Wirkung aufzubauen.
    Liebe Grüße Leonie
     
  8. MamaBonnie

    MamaBonnie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Pfalz
    AW: Frage zu SingulAIR

    Unser Sohn bekommt das Singulair mini in Pulverform, und das schon seit über einem Jahr, und wir sind absolut zufrieden. Bei ihm wirkt nur dieses Medikament, und wir können es voraussichtlich im Sommer absetzen. Aber bis es gewirkt hat dauerte Wochen unter ständiger Dauertherapie. Nebenwirkungen hatten wir keine.

    LG
    Bonnie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...