Belladonna oder Chamomilla?

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von Silke2304, 18. November 2005.

  1. Hallo,

    Fabian bekommt zur Zeit ganz heftig Backenzähne. :zahn: Das Zahnfleisch ist total rot und dick, er wird nachts schreiend wach und wirft sich mit dem Kopf gegen das Bett... Ich habe jetzt in meinem Homöopathie-Buch für Kinder mal nachgeschaut und da stehen Chamomilla und Belladonna drin, die auch hier im Forum schon öfter genannt wurden. Da ist die Rede von Belladonna-Kindern und von Chamomilla-Kindern. Woher weiß ich dann aber, was Fabian eher für ein Kind ist? Ich finde die sind sich ziemlich ähnlich, wenn ich die Beschreibung so lese.. :hä: Kann mir jemand von euch weiterhelfen?
     
  2. Denise

    Denise Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Darmstadt und Aschaffenburg
    AW: Belladonna oder Chamomilla?

    Wir haben bei JOnas für nachts die Viburcol-Zäpfchen genommen.
    Da ist beides drin.
    LG
     
  3. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Belladonna oder Chamomilla?

    wir nehmen immer Weledazäpfchen mit chamomilla!
     
  4. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    7.116
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Belladonna oder Chamomilla?

    Hallo Silke,

    was hast Du denn für ein Buch? Sind da auch ausführlichere Erklärungen zu jedem einzelnen Mittel drin? Oder nur eine Liste "Symptom - Mittel"? Letzteres ist manchmal etwas dürftig...

    Und hast Du schon Utes "Wichtig" zum Zahnen gelesen bzw. bist ihrem Link http://www.babyernaehrung.de/zahnen.htm gefolgt? - Da ist u.a. auch die Rede von o.g. Viburcol und von Osanit. Viburcol ist lt. Beipackzettel "bei Unruhezuständen" gedacht, Osanit bei "krampfartigen Schmerzen in der Zahnungsphase". Die Inhaltsstoffe sind also unterschiedlich.

    Viburcol nehme ich so wie ich Paracetamol verwenden würde - wenn ich es denn nehmen würde ;-) Wir haben es toi, toi, toi noch nie gebraucht!
    Osanit hat uns beim Zahnen bisher immer geholfen, wenn ich es gegeben habe - also immer wenn ich das Einzelmittel nicht sicher finde und von der Mittelbeschreibung her die überwiegende Mehrheit der Osanit-Inhaltsstoffe passt.

    Wenn kaum was von den einzelnen Inhaltsstoffen passt, gebe ich das Komplexmittel nicht weil ich Angst vor der "Arzneimittelprüfung" habe. Die geht so: wenn ich ein Mittel gebe, das gar nicht zutrifft, kann der Patient die Symptome/Beschwerden entwickeln, die das Mittel eigentlich grade heilen sollte. Homöopathika sind eben nix "unschädliches pflanzliches", sondern Arzneimittel!

    Ich wünsche Dir gute Nerven, ein glückliches Händchen bei der Mittelsuche und Deinem Schatz gute Besserung!

    LG, :winke:
     
  5. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    7.116
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Belladonna oder Chamomilla?

    Achja nochwas:

    Ich geh mal davon aus dass Du Dich nicht nach so unverantwortlichen Ratschlägen wie "Bei Zahnen hilft immer Chamomilla" richtest, sondern genau über die Wirkungsweise (auch was die Dauer der Behandlung angeht) und Bedeutung von Homöopathika Bescheid weißt!!!

    LG nochmal,
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Belladonna oder Chamomilla?

    Als klassische Merkmale fällt mir nur ein, daß Chamomilla-Patienten eher unruhig und in Bewegung sind. Bei Belladonna sind rote Wangen häufig.

    Aber besser nochmal weiter repertorisieren.

    Alles Gute!
    :winke:
     
  7. AW: Belladonna oder Chamomilla?

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten, die ich leider erst jetzt lesen kann, da wir zur Zeit kein Internet daheim haben.
    Ich hab Fabian die letzten beiden Tage gar nichts mehr gegeben, weil ich mir nun gar nicht mehr sicher bin, was passen könnte. Ich habe das Buch "Homöopathie für Kinder", das finde ich eigentlich ziemlich gut. Ich bin zwar kein Experte, habe mich aber mit der Homöopathie beschäftigt und ich weiß, dass es schon ein Arzneimittel ist, deshalb bin ich ja auch eher vorsichtig.
    Gestern hatte Fabian ganz rote Wangen, unruhig ist er schon seit Tagen, vor allem nachts. Ich höre nur noch, wie er mit dem Kopf und den Beinen gegen sein Bett stößt und teilweise richtig schrill weint. Das Zahnfleisch ist total geschwollen und rot. Und er steckt dauernd die Finger in den Mund und drückt gegen den Kiefer.
    Wenn ich nun in mein Buch schaue, weiß ich trotzdem nicht weiter... Da ist immer auch die Rede von Durchfall, den hat er dieses Mal aber nicht...
    Vielleicht sollte ich es doch noch mal mit Osanit versuchen, obwohl ich immer den Eindruck hatte, dass es ihm nicht hilft. Und Viburcol hat auch keinen Zweck, darauf reagiert Fabian immer noch unruhiger.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. chamomilla belladonna zäpfchen

    ,
  2. belladonna zahnen

    ,
  3. chamomilla oder belladonna kindern

    ,
  4. belladonna beim zahnen,
  5. zahnen belladonna,
  6. belladonna und chamomilla zusammen,
  7. belladonna chamomilla zahnen,
  8. chamomilla oder belladonna beim zahnen,
  9. zahnen belladonna chamomilla,
  10. belladonna zäpfchen baby
Die Seite wird geladen...