Augen für den Augenarztbesuch Tropfen. Wer kennt das?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von anniroc, 14. Juli 2004.

  1. Hallo,
    Jasmin schielt ab un zu etwas (wenn sie sich auf was nahes konzentriert).
    Die Dame von der Sehschule möchte das genauer untersuchen und dazu sollen die Augen getropft werden.

    Bringt das mit drei Jahren schon was? Ich weiß das einige Kinder die ich kenne erhebliche Sehbehinderungen dadurch hatten. Ich möchte Jasmin das nicht antun, wenn es nicht unbedingt nötig wäre. Wenn wir die Dame nicht auf das schielen angesprochen hätten, hätte sie nicht getropft :-? .

    Ich weiß halt nicht ob es sinnvoll ist und ob man schielen in dem Alter überhaupt schon behandeln kann, wenn das noch nicht möglich wäre würde ich das Tropfen lieber verschieben bis sie größer wäre.

    Außerdem müssen wir schon 24 Stunden vor dem Termin anfangen zu tropfen, ich dachte das macht man ein paar Stunden vor dem Termin 8-O . Und die Sehausfälle halten 7 Tage an :heul: .

    Kennt sich jemand aus und kann mir helfen?

    Corinna
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.701
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Corinna,
    Saskia hat das Tropfen der Augen auch schon hinter sich, weil wir und der Kinderarzt auch den Eindruck hatten, daß sie leicht schielt. Dem war zum Glück nicht so. Wir haben auch am Abend vorher getropft, mit Atropin. Die Mittel, die man bei Erwachsenen nimmt, die in der Praxis ein paar Minuten vor der Untersuchung getropft werden, können bei Kleinkindern extreme Nebenwirkungen haben. Deshalb nimmt man Atropin, was zwar langwirksam ist, aber besser verträglich. Saskia hat sich ca. zwei Tage von sehr hellem Licht stören lassen, danach waren ihre Pupillen zwar noch weit, es hat sie aber nicht weiter gestört.
    Wenn bei Jasmin jetzt ein Sehfehler festgestellt wird, kann er korrigiert werden, damit entwickelt sich die Sehkraft dann normal (wenn auch die Sehschärfe korrigiert werden muß). Tut man das nicht, wird sie später auch mit Brille vielleicht nicht 100 %ig sehen können. Schielen kann man ohne großen Aufwand auch nur im Kleinkindalter behandeln. Deswegen ist es wichtig, das jetzt machen zu lassen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Na ja dann werd ich das wohl machen lassen.

    Wir müssen allerdings mit dem Atropin schon am Donnerstag morgen anfangen und haben erst am Freitag um 11:15 einen Termin, also 4x Tropfen vor dem Termin :o .

    Das kam mir ja auch komisch vor, ein paar Stunden vorher ist ja okay aber den ganzen Donnerstag :( .

    Sag mal, gibt sich das wirklich soi schnell wieder mit dem Sehen, wir haben Freitag den Termin und Montag hat Jasmin Geburtstag, den soll sie natürlich voll genießen können. Soll ich den Termin besser verschieben oder ist das nach 4 Tagen soweit o.K`?

    Tut mir leid das ich dich so Löchere :?
    Corinna
     
  4. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    hm, das Auge tropfen macht wohl jeder Augenarzt anders. Marvin wird immer erst in der Praxis getropft. 3x im Abstand von 10 Minuten.

    Probleme hat es danach noch nie gegeben. Ich habe das Gefühl, das es ihm überhaupt nichts ausmacht.
     
  5. Das klingt ja gut, bei Jasmin wird allerdings das erste Problem überhaupt irgend was in das Auge reinzubekommen. :(

    Bei einer Augenentzündung vor ein paar woCHEN HAB ichnix in das Auge reingekriegt, ich weiß echt nicht wie ich die Dinger da reintropfen soll, wenn Jasmin heult und die Augen zu kneift :o .

    Wer weiß einen Trick?

    Corinna
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Corinna,

    Marie wird jetz schon anderthalb Jahre wegen dem Schielen behandelt. Ich klebe ihr jeden Morgen das linke Auge für einige Stunden ab. Seit ca. 1 Jahr trägt sie eine Brille. Eine OP zwischen dem 4. und 6. Lebensjahr ist nicht ausgeschlossen. Trotzdem ist es sehr wichtig so früh wie möglich das Schielen zu behandeln.

    Das mit dem Tropfen wird bei uns bis jetzt nur in der Sehschule gemacht. Zuhause mußten wir noch nie tropfen. Aber das macht sicher jeder Augenarzt anders. Marie wurde jetzt schon 2 mal getropft und es gab hinterher keine Probleme. Was Du aber bedenken solltest ist das die Augen nach dem Tropfen sehr lichtempfindlich sind. Wenn also gutes Wetter sein sollte nimm besser eine Sonnenbrille mit.

    Liebe Grüße

    Silvia
     
  7. janniksmamie

    janniksmamie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Region Hannover
    entschuldigt bitte das ich jetzt mal so blöd frage, aber was ist denn eine Sehschule? :eek: und ab welchem alter kann man denn mit dem Kind dahin?

    LG
    Heike
     
  8. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Zu einer Sehschule mußt Du nur gehen wenn dein Kind Augenprobleme (Schielen, Fehlsichtigkeit) hat. Dort werden relativ spielerisch von einer Orthoptistin die Augen des Kindes untersucht.

    LG

    Silvia
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind augenarzt getropft

Die Seite wird geladen...