Apfelina - Leseratte

Eve

's Heidi
26. Mai 2002
5.199
40
48
37
Rheinhessen aber Potsdam im <3
#1
Die Apfelina ist 6 Jahre alt und in der ersten Klasse und seit einigen Tagen macht das Kind
fast nichts anderes mehr als lesen :herz:

Bücher waren und sind hier schon immer sehr beliebt. Wie viele Stunden habe ich in meinem Leben als Mutter schon vorgelesen? Unzählbar.

Bevor sie zur Schule kam, konnte sie zwar ihren Namen (sowie Mama + Papa usw.) schreiben und "erkennen" aber eben nicht so wirklich lesen.

Und dann nach ein paar Wochen Schule fing sie plötzlich an. Ich fand das so so so cool.
Es wurde dann immer immer besser, aber von Mama vorgelesen bekommen war trotzdem noch besser und sie nahm sich selten selbst ein Buch.

Das änderte sich irgendwie schlagartig jetzt in den Osterferien. Sie verschwand plötzlich für eine halbe Stunde in ihrem Zimmer und kam danach mit roten Bäckchen und glänzenden Augen wieder raus und erzählte, sie hätte Bullerbü gelesen.

Und seit dem gibt es kein halten mehr. Sie liest und liest und liest.
Letztens suchte ich sie im ganzen Haus und fand sie im Garten in der Hängematte. Lesend.

Gestern Morgen stand sie vorm Weckerklingeln aus dem Familienbett auf und ging mit Büchern in ihr Zimmer. "Ich will nicht zur Schule! Ich will lesen!"

Heute beobachte ich sie, wie sie versuchte sich anzuziehen und gleichzeitig ein Buch zu lesen das offen auf dem Bett lag :kugeln:

Und sie kam lesend die Treppe runter. Mit völlig zerzausten Haaren. Kämmen vergessen. :kugeln:

Ich finde das so so so schön und freue mich an ihrer Leselust.

Ich war auch eine Leseratte, aber ich glaub, noch nicht in dem Alter.

Wenn ich demnächst wieder in der alten Heimat bin, muss ich unbedingt all meine Kinder- und Jugendbücher für sie mitnehmen.

Bis dahin stapft sie einmal pro Woche in die dörfliche Bücherei und holt sich Lesefutter.

Mein Apfelinchen. War die nicht letztens erst noch zwei oder so? :zwinker:
Leseratte.jpg
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.070
159
63
Südschwarzwald
#2
Sehr schön :herz:

Ich war auch so eine Leseratte und las mein erstes Buch in der ersten Klasse. Es war ein Buch über eine Katze, den Titel habe ich über die Jahre wohl vergessen. Aber ich weiss noch, wie stolz ich auf mich war und ab da gab es auch für mich kein Halten mehr. Ich liebe es bis heute sehr und tauche so gerne ab in diese Welt...ich gönne es Deiner Apfelina. Ich finde, "Nichtlesern" entgeht einfach etwas :herz:
 

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
11.290
599
113
41
Crailsheim
#3
Toll, dass sie Spaß am Lesen gefunden hat :daumenhoch: Ihr habt da auch einen tollen Platz zum lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dajana

Gehört zum Inventar
23. November 2005
6.218
12
38
35
Rostock
#6
Das finde ich total schön und aufregend für die Apfelina.
Ich habe als Kind auch früh und viel gelesen und lese auch jetzt noch ständig.
Kind groß fand Bücher bis 6 oder 7 super und konnte Stunden mit Ihnen verbringen.
Kind klein konnte mit Büchern nie viel anfangen aber vielleicht wenn er lesen lernt.
 

Nemo

nah am See
15. Februar 2005
7.999
1.189
113
#7
Das ist super. Und ich muss gestehen, ich beneide dich ein bißchen. Wir sind auch Leseratten, aber unser Kind hat das leider gar nicht geerbt. Abgesehen von einer einzigen Reihe, die sie gern gelesen hat, liest sie immer nur das, was sie für die Schule lesen muss. Aber vielleicht ändert sich das ja noch irgendwann....