Angina - Brauche dringend Rat !!!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Moni 70, 18. August 2005.

  1. Moni 70

    Moni 70 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Swabian Highlands ;o)
    Hallo !
    Ich könnte dringend mal ein paar Ratschläge brauchen für meinen kleinen Roy, der leider einen ganz roten geschwollen Hals hat, also eine Angina. Die Ohren sind gut, die Lungen sind frei aber er hat schon seit letzten Freitag Fieber :-(

    Angefangen hat das Ganze schon Mitte Juli, da hatte er dasselbe und hat Antibiotika bekommen (Suprax). Leider spuckte er die Hälfte aus und ich glaube, er hat nicht wirklich die Menge bekommen, die er gebraucht hätte.
    Er hat dann auch gleich noch einen Magen-Darm-Infekt bekommen mit voll grünem Stuhl, doch dann war alles wieder ok.

    Bis letzten Freitag, da merkte ich abends, dass er erhöhte Temperatur hatte und da sich dies bis Samstag mittag nicht änderte, ging ich zum KiA-Notdienst. Der verschrieb wieder Antibiotika (Cefaclor). Also wieder 3 mal täglich der Kampf mit der Spritze. Ich hasse es, er tut mir immer so leid, wenn ich ihn so quälen muss. Aber ich habs immerhin geschafft, es ihm jetzt so zu geben, dass er kaum was ausspucken kann (hab super Tipps hier im Forum gefunden :prima: )
    Da er heute jedoch noch immer zwischen 38 und 39 Fieber hatte bin ich also wieder zum KiA und der stellte fest, dass Roys Blutwerte viel schlechter geworden sind als letzte Woche (Leukozyten 24000) und deshalb mussten wir nun das Antibiotika wechseln (nun nehmen wir Amoclav).

    Jetzt muss ich morgen die Fieberwerte über den Tag verteilt aufschreiben und dann den Doc anrufen, damit er sieht, ob das neue Antibiotika anschlägt.
    Zumindest habe ich vorher das Gefühl gehabt, er ist nicht mehr so heiß, ein Lichtblick ???

    Ich merke er hat Schmerzen, immer wenn ich ihn hochnehme hat er so ein schmerzverzerrtes Gesichtchen. Der arme Kerl.

    Und nun dachte ich also, vielleicht kann ich ja außer dem Antibiotika, welches nun leider sein muss, noch was anderes hilfreiches für ihn tun, damit es schneller besser wird???

    Ich hoffe, Ihr habt ein paar gute Tipps für mich :help:

    Sorry, ist etwas lang geworden aber ich dachte ich schreib mal alles (für die Fachmänner unter Euch, die mir sicher supergeniale schnellhelfende Tipps geben) :habenwoll

    Müde Grüße :kaffee2: Moni

    Achja, ich hab hier mal was von Symbioflor oder so gelesen, wäre das vielleicht was, wenn mein süßer endlich wieder gesund ist??? Kennt sich da jemand richtig gut aus oder muss ich das mit dem KiA abklären?
    So jetz ist aber Schluss.....
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Oh, Mann...das tut mir leid. :-?
    So richtig weiß ich auch keinen Rat. Bei Marlene (und mir auch) nehm ich immer von der antroposophischen Firma Wala das "Mundbalsam flüssig" für alles im Mund-Hals-Rachenraum. Das ist rein naturheilkundlich, schmeckt nicht schlecht nach Veilchen und es gibt es auch als Mund-Gel, falls Euch das angenehmer in der Anwendung ist.

    Das ist das einzige, was mir einfällt und normal wirkt es auch bei Angina immer ganz gut.

    Ich wünsch Euch gute Besserung und ein ruhiges, hoffentlich fieberfreies Wochenende!
    :herz:
     
  3. Moni 70

    Moni 70 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Swabian Highlands ;o)
    ... na das ist doch schon mal ein super Tipp :danke:

    Das versuch ich morgen doch gleich mal.
    Ich hoffe, er nimmt es, er spannt immer sofort, wenn ich ihm was geben will, es kann noch so lecker schmecken aber er macht den Mund zu und dreht den Kopf weg und zappelt mit den Händen rum, damit man ja nicht an seinen Mund kommt :-( Er ist halt ein echtes Brustkind :)
     
  4. Wickel...

    Hallo,
    schau mal noch bei Ute nach, da gibt es Empfehlungen für Wickel. Halswickel haben meinem Sohn geholfen, insbesondere da er arge Schmerzen beim Schlucken hatte und nicht essen wollte. Ich selbst habe mir mal Salzwickel gemacht bei Halsschmerzen, das hat auch unendlich gutgetan und wohl die Entzündung positiv beeinflußt.
    Wadenwickel sind ne feine Sache wenn das Fieber nicht so hoch ist, steht auch bei Ute, wie´s geht und wie die Voraussetzungen sind, dass man es machen darf.
    Homöopathisch hat meinem Sohn gegen Fieber auch immer sehr gut Belladonna D6 oder D12 geholfen, letzthin hatten wir den Bombenerfolg. Da ist das Fieber trotz Nurofen nicht richtig gesunken und mit Belladonna zusätzlich gings dann wunderbar. Er darf allerdings nicht so hoch fiebern wegen Krampfneigung, normalerweise ist Fieber ja ein wichtiges Abwehrmittel bei Infekten, ich finde wenn es der Allgemeinzustand des Kindes zuläßt, sollte man da nicht gleich agieren.
    Und was natürlich traumhaft ist bei Angina : Eis lutschen :) :) :) . Da läßt sich meiner auch nicht lange bitten und so bekommt er dann wenigstens seine Kalorien und Flüssigkeit...
    Ich glaube, Milch ist nicht so gut bei Angina, weil das einen zusätzlichen Belag auf den Mandeln macht, bin mir aber nicht sooo sicher.
    Salbei wirkt entzündungshemmend und hilft bei Halsentzündungen, frag mal in der Apo, ob Kleine Kinder auch schon ganz milden Salbeitee trinken dürfen.
    Mit Symbioflor soll man die Darmflora wieder aufbauen können. Die Antibiotika greifen ja auch die wichtigen Darmbakterien an, so dass es dann zu Durchfall kommen kann, da hilft dann Symbioflor. Ist allerdings m.E. nix für kleine Kinder, weil da - wenn ich mich nicht täusche - E.coli-stämme drin sind. Ich gebe meinem Sohn (2 Jahre) zum Aufbau der Darmflora nach Antibiotikatherapie oder auch bei Darminfekten Milchsäurebakterien. Gibts ein Pulver zum Einrühren in Saft o.ä., schmeckt auch gut und das kann der Kinderarzt verschreiben (z.B. Lacteol).
    Liebe Grüße und gute Besserung für Euch!
    Steffi
     
  5. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    Oh je, Du Arme (und der arme Kleine!). Ich kann Dir wirklich nachfühlen!
    Meine Tochter (4 Jahre) hatte letztes Jahr 4 x hintereinander Scharlach und dann eine Phase in der sie 2 Wochen lang Fieber hatte, ohne irgendein Anzeichen von einem Infekt. Ich war nach 4 x Antibiotika mit meinem Latein wirklich auch am Ende.
    Durch Zufall hab ich die Adresse einer ausgebildeten Homöopatin bekommen und bin dort hin. Sie hat eine Amnese erstellt (sich ein genaues Bild vom Patienten gemacht) und uns dann 2 Stück Globuli mitgegeben. Ich dachte erst: "Was soll das für ein Quatsch sein."
    ABER: seither hatte Jana keine schlimmere Krankheit mehr und das Fieber war am nächsten Tag WEG!!!

    Ich will noch dazusagen, dass ich mich schon zuvor ein bißchen mit Homöopathie beschäftigt habe und auch selber schon Sachen ausprobiert hab.
    Jetzt bin ich aber der Meinung, dass dieses Thema wirklich dermaßen komplex ist, dass man da lieber einen Fachmann zu Rate ziehen sollte.
    Ich kann es nur empfehlen!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. angina salzwickel

Die Seite wird geladen...