Absolut überflüssige Warnhinweise

Dieses Thema im Forum "Scherzkekse" wurde erstellt von Tulpinchen, 6. Mai 2005.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ein Kettensägenhersteller aus Schweden emfiehlt:
    'Nicht versuchen, die Kette mit der Hand anzuhalten!'

    Hinweis auf einem Feuerlöscher:
    'Inhalt nicht entflambar!'

    Ein amerikanischer Tamponhersteller erinnert seine Kundinnen in der Gebrauchsanweisung:
    Letzter Schritt: Ziehen Sie nach dem Einführen des Tampons Ihren Schlüpfer wieder hoch.

    Die Schachtel eines Fotoapparates belehrt:
    'Funktioniert nur mit eingelegten Film'

    Der Bügeleisenhersteller ROWENTA warnt per Aufkleber:
    'Kleidung nicht am Körper bügeln!'

    Ein Rückspiegelhersteller mahnt:
    'Daran denken: Was im Rückspiegel erscheint, befindet sich hinter ihnen'

    Ein Warnhinweis auf einer Schachtel Streichhölzer:
    Warnung! Der Inhalt dieser Schachtel könnte in Brand geraten!

    Ein Haarfärbemittelhersteller mahnt:
    Produkt nicht zum Verzieren von Speiseeis verwenden!

    Ein deutscher Hersteller von Tischventilatoren warnt in der Gebrauchsanweisung:
    Gerät nicht in Wasser oder andere Flüßigkeiten tauchen.

    Gebrauchsanweisung auf der Peanuts-Tüte einer US-Fluggesellschaft:
    1. Päckchen aufreißen.
    2. Nüsse verzehren!'

    Ein brit. Hustensaft für Kleinkinder:
    'Nach Genuß nicht ans Steuer setzen und Alkohol meiden!

    Gebrauchshinweis eines Seifenfabrikanten:
    'Wie gewöhnliche Seife benutzen'

    Auf einer Dose Pfefferspray:
    «Inhalt nicht ins eigene Gesicht spühen»

    Hinweis auf einer Flasche Mineralwasser von Sainsburys:
    «Für Vegetarier geeignet.»

    Ratschlag auf einem faltbaren Kinderwagen:
    «Kind vor dem Zusammenklappen entfernen.»

    Warnung eines amerikanischen Herstellers von Klobürsten:
    «Nicht zur Körperhygiene benutzen»

    Warnhinweis an einer Tischlerfräse:
    «Nicht als Instrument zum Zähne bohren gedacht»

    Aufdruck auf einer Packung Fischhaken:
    «Herunterschlucken schädlich»

    Warnhinweis auf einem Kinderroller:
    «Dieses Produkt bewegt sich, wenn es benutzt wird.»

    Ein Hersteller von Fieberthermometern empfiehlt:
    «Wenn dieses Thermometer rektal eingesetzt wird, sollte anschließend keine Messung im Mund durchgeführt werden.»

    Ratschlag eines Produzenten von Haushaltsgeräten:
    «Erlauben Sie Kindern nie, in der Spülmaschine zu spielen»

    Ein an einer Kloschüssel angebrachtes Schild warnt:
    «Abziehwasser nicht zum Trinken geeignet»

    Quelle :guckstdu: http://www.unmoralische.de/warnungen.htm
     
  2. Weltklasse :p :p

    :winke:

    Darky
     
  3. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.237
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wiesbaden
    :bravo: :bravo:

    .... und wahrscheimlich oft durch diverse Klagen entstanden:nix:

    die Blödheit mancher Leute ist doch wirklich grenzenlos :)
     
  4. :bravo: :p :bravo: :p

    :wuerg:

    Unvorstellbar, daß es wirklich Leute gibt, die solche Hinweise brauchen. ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...