Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von yuppi, 27. September 2006.

  1. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    So nachdem ich euch ja immer wieder mal berichtet habe, was wir für Probleme in der 1. Klasse hatten - Joshi verweigerte die Arbeit - ADHS Diagnostik etc...
    ( einige haben unsere Geschichte ja mitverfolgt )möchte ich euch weiter auf dem laufenden halten wie es bis jetzt im 2. Schuljahr aussieht!


    Joshua ist jetzt zum 2. Schuljahr in eine andere Klasse gekommen.

    Die ersten beiden Wochen verliefen prächtig! Keinerlei negatives aus der Schule :heilisch:

    In der 3. Schulwoche dann 2 Booh-Gesichter im HA-Heft... und ein Kommentar, daß er sich die Haar geschnitten hat, und eine Flasche durch den Saal warf. Da bekam ich dann schonwieder Panik, daß alles wieder von vorne losgeht :entsetzt:

    Letzte Woche hatten wir dann Elternabend...zu dem ich natürlich diesmal ganz neugierig hinging.

    Die Lehrerin war mir ja am 1. Schultag des 2. Jahres schon sehr sympathisch.. und das hat sich am Elternabend nochmals bestätigt!

    Vor dem Elternabend hatten sie noch Diktat geschrieben, wo Joshi nur 2 Fehler hatte *stolzbin*

    Am Elternabend erwähnt die Lehrerin dann das Diktat... ich mein breites Grinsen aufgesetzt...während bei den restlichen Eltern (der Saal war voll!!!!) ein Murren zu vernehmen war :???:
    Daraufhin die Lehrerin... jaa machen sie sich keine Sorgen, das erste Diktat nach den Ferien fällt immer so miserabel aus!!!
    Ich hab dann mein Grinsen gleich mal wieder weggesteckt...und war gleich noch 5x so stolz auf meinen Sohnemann!!!

    Dann sprach die Lehrerin mit uns durch, was dieses Jahr noch alles gefordert wird von den Kids...und wie ihr Jahresplan so in etwas aussieht..

    ich war echt positiv überrascht!!

    In den nächsten 2-3 Wochen möchte sie ALLE Schreibschriftbuchstaben weghauen..damit die Kinder endlich mit Schreibschrifttexten anfangen können..denn die Klasse wäre so gut..die wären eigentlich bereit für Neues!!! :bravo:

    Sie lernen jetzt die ABC-Folge auswendig, damit sie dann auch mit dem Wörterbuch arbeiten können...

    Dann kommt in Mathe Rechnen bis 100... dann das 1x1... was sie uns nahelegte mit den Kids gut zu üben..da das sitzen muß.

    Die Kinder sollen pro Tag 10 min lesen...dafür bekamen sie einen Lesefisch! Pro 10 min lesen unterschreib ich in einer Schuppe des Fischs mit Datum... Joshi malt die Schuppe dann aus.
    Ist der Fisch komplett ausgemalt, bekommt das Kind eine kleine Belohnung von der Lehrerin!

    Nach den Weihnachtsferien gehts mit Füller schreiben los... welchen Füller die Kids benutzen ist egal...es muß aber ein markenfüller sein.... also kein 3€ teil von Aldi...
    Sie erlaubt auch diese neuen Stabilo...wo die Spitze an der Patrone ist... wenn das KInd damit besser zurecht kommt...
    Auch Tintenkiller werden bei ihr erlaubt sein..was in der 2. Klasse nicht wirklich üblich ist..zumindest bei ihren Kolleginnen nicht.
    Denn sie ist der Meinung, die Kinder müssen irgendwann eh lernen, daß zuviel Killen Löcher im Heft verursacht...also warum nicht gleich von Anfang an lernen :bravo:

    So nach und nach..wenn sie sieht, daß ein Kind fit mit Füllerschreiben ist..bekommt es von ihr einen Füllerführerschein..und darf dann den Füller benutzen wann es möchte...
    Bis zum Füllerführerschein, darf nur von ihr Bestimmtes mit Füller geschrieben werden !!

    Dann wird sie Ende des 2. Schuljahres mit Aufsatz-Erziehung beginnen... obwohl Aufsätze ja erst in der 3. Klasse behandelt werden.

    Sie ist aber der Meinung... die Kinder beginnen in der 3. Klasse mit Aufsatz... nach ca. 3 Wochen schreiben sie den ersten Aufsatz...und der haut ins Zeugnis wie er da steht... nämlich meist schlecht.... weil 3 Wochen Aufsatzvorbereitung einfach nicht ausreichen!

    Dann werden die Kinder dieses Jahr noch so eine Art Methodentraining haben... im Prinzip besuchen die Lehrkräfte an 4 Montage ein Fortbildungsprogramm nach Klippert...
    Was sie dort lernen wenden sie dann Di, Mi und Do bei den Kindern an.
    Somit werden die Kinder in das Training einbezogen, und die Lehrer können den Montag drauf Feedback geben, was evtl. zu verbessern wäre etc.


    Was ich noch genial fand... sie erlaubt den Kindern während des Unterrichts zu trinken... nur Wasser, nichts süßes!
    Denn sie ist der Meinung, daß Kinder heutzutage eh zu wenig trinken..daher möchte sie das fördern.
    Sie hat den Kindern auch erklärt, daß Wasser gut fürs Gehirn ist..und das denken fördert!
    Somit ist es den Kids sogar während eines Diktates erlaubt einen Schluck zu machen.. solange sie die Flasche wieder absetzen und nicht die ganze Klasse warten muß bis xx die Flasche leer hat. :bravo:


    Ich war echt begeistert.... das sind Welten Unterschiede zum letzten Schuljahr!!!

    Im Anschluß an den Elternabend habe ich mich noch kurz mit ihr Unterhalten bzgl. Joshua.

    Sie meinte im Großen und Ganzen hat macht er keine Probleme, er arbeitet zum Großteil sehr gut mit.

    Daher fragte ich dann noch, wie ich ihre Booh-Gesichter im HA-Heft zu deuten hätte... da Joshi mir meist nicht sagen kann, was er verbockt hat.
    Da sagte sie, die bekommt er, wenn er mal nicht mitarbeitet...was nicht häufig vorkommt...aber sie möchte, daß er sieht, daß dies auch Zuhause ankommt!

    Er hat wohl wirklich 2x bis jetzt die Arbeit *verweigert* und nur nach gutem Zusprechen weiter gemacht.

    Sie fand mein Stempel-System daher recht gut.
    Joshua bekommt von mir für jeden Tag, wenn er in der GTS die HA fertig bekommt einen Stempel.
    Bekommt er früh von ihr ein Booh-Gesicht, so hebt dieses einen STempel wieder auf.
    Hat er 10 Stempel darf er sich für max. 5€ was aussuchen...oder er kann sie Ansammeln für etwas Größeres...GB Spiel etc. ...

    Im moment hat er 2 Booh-Gesichter (die noch nicht zählen, da wir die Regel mit dem aufheben der Stempel erst im Nachhinein festgelegt hatten) und 6 Stempel!

    Bekommt er ein 3. Booh-Gesicht, so zählen dann die ersten beiden auch..und er bekommt 3 Stempel gestrichen (das war übrigens sein Vorschlag)

    Da ich mit den Stempeln für die GTS anfing.. und er aufeinmal Booh Gesichter nach Hause brachte, mußte ich mir was einfallen lassen... damit er nicht Mittags seine HA fertig macht um einen Stempel zu bekommen und morgens nicht mitarbeitet.
    Das klappt bis jetzt ziemlich gut!

    Sie meinte auch, daß er an guten Tagen wahnsinning konzentriert mitarbeitet..und das nicht nur die 4 Std am Vormittag...sondern die ganzen 8 Stunden bis die GTS um 15.45 Uhr aus ist..

    Da ich beobachtet habe, daß er schlechte Tage meist hat, wenns abends etwas später mit dem Bettgehen wird...habe ich beschlossen... mein Sohn liegt jeden abend um 19 Uhr im Bett und schläft vor 19.30Uhr! (im Gegensatz zu vorher 20.15Uhr schlafen wo es teilweise 20.45Uhr wurde bis er wirklich geschlafen hat.)

    Tja und was soll ich sagen... seit fast 2 Wochen geht er um 19 Uhr ins Bett... und seit Montag steht mein Kind früh mit meinem Wecker um 5.30 uhr auf... zieht sich alleine an, richtet seine Brotdose..und weckt mich DANN!!!

    Ich sage euch...ich erkenn ihn gar nicht wieder!

    Gestern sagte ich ihm...nach der Ergo gehst du baden, dann was essen, dann ein Spiel UNO und dann mußt du schlafen..da wir das dann grad so bis 19 Uhr schaffen. Sein Freund war noch bei uns...und ich wußte nicht wann dieser von meiner Freundin abgeholt werden würde.
    Der schaute Joshi an... fragt ihn... um 19 UHr??? sooo früh???

    Joshi meint ... ei jooo .. wenn ich um 19 uhr ins bett geh..dann steh ich früh ganz allein auf wenns noch dunkel ist....zieh mich an und Mama kommt pünktlich zur Arbeit! Außerdem bin ich dann VIEL BESSER in der Schule!!!!

    Mir sind bald die Tränen in die Augen geschossen!!

    Also alles in allem bin ich sooo froh, daß wir das mit dem Klassenwechsel hinbekommen haben... unser Leben hat sich um viele erleichtert! Wir haben Zeit zum Radfahren... ich muß kaum noch schimpfen.. und ich sehe wie gut es Joshi tut!

    Er erzählt jeden Abend positiv von der Schule... erwartet mich mit einem strahlenden Gesicht, wenn ich von der Arbeit komme, um mir zu zeigen, daß er alles fertig hat... alles Sachen die wir letztes Jahr leider nicht erfahren durften!!

    Das schreiben macht ihm wohl immer noch keinen Spaß...aber er macht es.. und ich finde, für einen Jungen, hat er eine wunderschöne Schreibschrift.. als würde sie ihm grad so von der Hand gehen. Im gegensatz zur Druckschrift, da quält er sich immer noch ab..und sauber ist die auch nicht.
    Sogar Natasha meinte letzt...boah wer hat das denn geschrieben? Sie konnte es kaum glauben, daß das Joshis Schrift ist!

    Die ABC- Folge mußten sie vorgestern lernen.. da hat er mir das ABC 3x mit Hängern vorgesagt... und gestern früh konnte er es..einfach so!
    Gestern abend hat er immer wieder das ABC vor sich hingesungen... echt der Hammer..so ganz ohne Hänger ... als könne er es schon seit Jahren.

    Das Kind überrascht mich einfach immer wieder!

    Ich bin mir sicher daß wir bestimmt auch mal wieder Tiefs haben werden... aber im Moment geniese ich einfach unser Hoch!

    So jetzt ist es doch sehr lang geworden! Aber es tut mir gut, endlich mal was positives nach dem letzten Jahr schreiben zu können!

    Danke euch fürs Zulesen!
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)

    uff, geschafft :)

    Mensch Annette, ich freu mich für Euch - das hört sich ja sehr sehr seeeehhhhhr positiv an :jaja:

    Meine Daumen sind gedrückt, dass das weiterhin so bleibt
     
  3. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)

    Hallo Annette,

    Mensch, das hört sich ja toll an!

    Aber was meinst du, was diese Veränderung veranlaßt hat? Kann sowas einfach nur an der Lehrerin liegen?

    Genau davor, was du über deinen Joshi schreibst, habe ich angst, wenn Chris nächstes Jahr in die Schule kommt. Der ist nämlich auch so n Haudegen :nix:

    Leider weiß ich jetzt schon, dass er wohl nicht soviel Glück haben wird, wie dein Josh mit seiner Lehrerin. Mensch, das kam ja gerade noch im rechten Moment, was...Ich kann mir vorstellen, wie erleichtert und stolz du jetzt bist und wie sehr die Situation vorher belastet hat. Ich freue mich sehr für euch.

    Liebe Grüße
     
  4. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)


    Das frage ich mich auch... kann es wirklich die neue Lehrerin sein? Die Klasse? Oder ist er JETZT einfach so weit? Er wurde ja als Kann-Kind eingeschult!

    Im Moment weiß ich es noch nicht, was der Auslöser ist... aber ich denke mal..es ist von allem etwas!

    Die Klasse selbst scheint viel ruhiger zu sein als die 1. Klasse... die Lehrerin ist jünger... sie ist mit Herz und Seele bei der Sache... sie nimmt auf die Kinder rücksicht, kann sich glaub ich viel besser einfühlen und anpassen...

    z.b. läßt sie die Kinder nicht VOR der ganzen Klasse vorlesen.. in der Schule wird kaum lesen geübt... wenn dann kommt ein einzelnes Kind zu ihr vor, und liest NUR Ihr vor... Sie meinte das ist wichtig..vorallem wenn Kinder noch nciht so gut lesen können, daß sie sich nicht vor der ganzen Klasse blamieren.

    Das sind alles so Sachen, wo ich mir denke...sie möchte einfach daß die Kids Spaß an der Schule haben.

    Und im Moment vermute ich, daß die 2x wo Joshi verweigert hat bei ihr....er evtl. nur testen wollte...ob er bei ihr damit durchkommt?? Mein SOhn testet nämlich auch gerne :heilisch:
     
  5. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)

    Deine Berichte lassen mich schon entfernt ahnen, was alles auf mich noch zukommt, ich stelle viele Parallelen zwischen unseren Kindern fest...:verschwoe Bin leider auch ziemlich hilflos

    Liebe Grüße
     
  6. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)

    Mensch Anette, das klingt ja echt zu schön, um wahr zu sein :jaja:

    :prima:

    weiter so, Joshi!

    :bravo:
     
  7. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)


    Dana... ich finde es zumindest sehr wichtig, als Mutter immer erstmal alles positiv anzugehen... auch wenn du parallelen feststellst, mach dir jetzt noch nicht die Panik! Denn die überträgt sich bestimmt aufs Kind.

    Ich bin so ein Mensch ... hmm ich bin der Meinung...wenn ich positiv Denke! dann entwickelt sich auch alles zum positiven.... wenn ich aber eine negative Einstellung zu etwas habe...dann geht auch 100% alles den Bach runter.

    Verstehst du was ich meine??

    Ich habe letztes Jahr ja auch lange positiv gedachte... mich an jeder positiven Veränderung hochgezogen...mir irgendwie Mut gemacht, daß das doch wird....

    Nur leider bekam ich die negativen Infos der Lehrerin nicht.... was dann..als die kamen..das Blatt natürlich gewendet hat.

    Was sagt denn der Kiga zu deinem Sohn? WIe ist er in der Vorschule? Jetzt im nachhinein, würde ich jeder Mutter raten, immer wieder nachhaken im kiga, wie das Kind sich so macht....wie verhält er sich in der Gruppe... macht er bei den Arbeiten mit...oder ist er noch zu verspielt.... braucht er sehr lange für die Vorschularbeiten... usw....

    Das sind alles Sachen... hätte ich die vor der Einschulung gewußt.... hätte ich ein Jahr gewartet !
     
  8. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Zwischenstand Joshis 2. Schuljahr... (Vorsicht LANG!!)

    Danke für dein Statement. Und du hast recht, ich könnte ne Menge positiver Energien gebrauchen. Früher bin ich auch alles sehr unbedarft angegangen. Leider waren Chris ersten 2 Kindergartenjahre ein Desaster, was im nachhinein eindeutig am Kiga lag.

    Hier mal in Kurzfassung (falls es langweilt drüber lesen ;-) ):
    Er landete in einem Kiga, der drauf spezialisiert war, es den Erziehern so angenehm wie möglich zu machen. Kinder die den ganzen Tag ruhig in der Ecke spielten wurden gelobt, andere (wie Chris) ständig getadelt und zu "Prügelknaben" gemacht. Das wurde so schlimm, dass viele Kinder aus seiner Gruppe sogar daheim erzählten, dass Chris der einzigste wäre, der Blödsinn macht (vor allem aber bei Dingen, bei denen er noch nichtmal anwesend war). Mir wurde eingeredet, mein Kind hat ADHS, ich schliff ihn von einem Psychologen zum anderen (keiner bestätigte die Diagnose. Ich hatte lediglich ein aufgewecktes, temperamentvolles und willensstarkes Kind), ihm wurde im Gegenzug eingetrichert: er war ein böses Baby.

    Hinzu kam, dass der Kiga ohne mein Wissen Chris als integrativ einstufte, um den Betreuerschlüssel von 2 Erziehern auf 15 Kinder halten zu können. Mit der Begründung, dass er einen erhöhten Betreuungsaufwand hätte (sogar attestiert von der wohl bestochenen Amtsärztin).

    Dies also zur Kurzfassung (da waren noch viel mehr Dinge). Alle Sachen stürzten nach 2 Jahren auf einmal auf mich ein, so dass ich Chris von heut auf morgen aus dem Kiga nahm und über Anzeige nachdachte (leider nicht die nötigte Kraft in dem Moment dafür hatte).

    Deshalb bin ich seeeeehr sensibilisiert und habe angst um mein Kind. Ich habe schon zuviele Leute in pädagogischen Berufen kennengelernt, die sich einfach nur selbst die nächsten sind und wo von Fachwissen keine Rede sein konnte (ohne pauschalisieren zu wollen, es gibt auch genug, die ihren Beruf beherrschen) Das positiv denken, bleibt da leider oft auf der Strecke.

    Ich rede mit seiner momentanen Erzieherin viel über seine Kindergartenzeiten und weiß mittlerweile genau, was da abgeht. Leider macht sie keine konkrete Aussage, ob nun Schule oder nicht, denn der Kiga arbeitet sehr eng mit der Schule zusammen (Dorf- /Vetternwirtschaft) und die Schule lehnt es strikt ab, die Kinder zurückstellen zu lassen, da es hier die Einschulungsphase gibt, in der die Kinder die Möglichkeit haben die ersten 2 Klassen inenrhalb 3 Jahre zu absolvieren, ohne als Sitzenbleiber zu gelten.

    Sorry, total off topic, eigentlich wollte ich dich nicht mit meiner Geschichte vollschwafeln, sondern mich bedingungslos über den Ausgang eurer freuen.

    Es ist ein sehr positives Beispiel, was hoffen läßt und ich würde mich freuen, wenn du hin und wieder mal darüber berichtest.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...