Zwischenmahlzeiten

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Mädchenmama, 10. Juni 2003.

  1. Hallo, meine Süsse wird eigentlich genau nach Plan für den 8.Monat ernährt. Das Problem ist nur, da sie zur Zeit täglich um 5:00 etwa aufwacht, ist die Zeit bis zum Mittagessen ja doch sehr lang und ich weiß nicht recht, was ich ihr da als Zwischenmahlzit anbieten sollte. Könnte ich ihr als 2.Frühstück um 9:00 nochmal eine Flasche anbieten? Oder soll es lieber ein Obstgläschen sein? Denn sie futtert ja am Nachmittag schon einen Obstbrei. Und nur ein Keks ist doch auch nicht gerade sättigend, oder? Ich hab schon überlegt, ob ich ihr dann ein Pre-Fläschchen anbiete, ansonsten trinkt sie ja einmal am Tag die 2-er Milch. Oder ist es Quatsch, damit jetzt anzufangen. Am schönsten wäre es natürlich, wenn sie erst später aufwachen würde, dann wäre die Zeit bis zum Mittagessen nicht gar zu lang. Aber das steckt ihr irgentwie so drin, diese Zeit! Was könnt ihr empfehlen für die Zeit zw. 5:00 und Mittag. (Ich hab schon um 11:00 und heute sogar um kurz nach 10:00 Mittag gemacht, aber das geht ja auch nicht auf Dauer zum Angewöhnen, eigentlich wollte ich es schaffen, das es feste Zeiten gibt). Die anderen Mahlzeiten verschieben sich ja dadurch auch alle nach vorne und das will ich so eigentlich nicht. Könnt ihr mir da aus der Patsche helfen? Lieben Dank und schönen Abend noch, Nadine
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    schau mal auf Utes Seite www.babyernaehrung.de.

    Hier schon mal ein Zitat:
    http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm


    LG
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mit einem Keks wirst Du da nicht hinkommen :eek: - ist doch arg lang. Aber es gibt einige gute Lösungen für eine morgendliche Mahlzeit:
    -Milchflasche (die, die manche nach dem Abendbrei schlürfen lassen)
    -einen kleinen Milchbrei
    -einen zweiten Obst-Getreide-Brei
    -eine Banane (und wenn Du willst einen Keks, Zwieback dazu)
    Such Dir aus, was Du meinst, was für sie am besten ist.
    Mein Sohn hat von 6-12 gut durchgehalten 8O; aber wenn er schon vor 6 aufwachte und stillte, dann habe ich ihm vormittags so gegen 10 (oder hat er da geschlafen *grübel*) eine Banane gegeben. Er fand das selberessen, abbeissen etc. toll und war reif dafür.
    Lulu
     
  4. hallo nadine,

    ich bin derselben meinung wie lulu: milchflasche, kleiner milchbrei oder ein obst-getreide einbauen. utes essensplan ist der idealplan für normalo-babys, die wachen aber nicht um 5 uhr auf :-D schreib mal bitte was du den ganzen tag so fütterst und die mengen, dann kann man besser sehen was fehlt oder was man ergänzen könnte. bei zu wenig milch ist die flasche oder ein milchbrei ideal, bei genügend milch ein OG, das macht auch nicht so satt.

    liebe grüsse,
    gabriela


    p.s. die mahlzeiten würde ich so fest und regelmässig halten wie es nur geht, samt eingebautes 2. frühstück.
     
  5. Hallo,
    also ich hatte mit David das gleiche Problem. Er wacht morgens um 5.30-6.15 Uhr auf, meisten eher gegen 6.00 Uhr. Mittag bekommt er gegen 12:00 Uhr. Anfangs habe ich im aus einem Babyzwieback und etwas Gläschenobst eine Zwischenmahlzeit gemacht. Ich merkte aber schnell das das eigentlich zuviel war, weil er dann sein Mittag nicht mehr so aß wie sonst. Also bekommt er nun 1 Babyzwieback, oder auch mal 1-1/2.
    Jetzt aber bei der Hitze reicht es ihm, wenn er ein Stück Obst isst, ist sowieso besser, wegen des Wassergehalts. Das klappt eigentlich sehr gut.
    So kannst Du auch gut von der Menge / zur Zeit hin varieren.

    Viele Grüsse
    Conny
     
  6. Hallo, ihr Lieben! Vielen Dank erstmal für die Antworten: Also, meine Kleine futtert so den Tag über:


    5:00 - ca. 170-200ml 2-er Flasche
    dann eben das Problem. was nun so gegen 9:00/10:00...???
    11:00 - 150-200g Mittagsmahlzeit
    14:30-15:00 - 150-200g Getreide-Obst-Brei
    18:00-18:30 - Milchbrei

    dazu über den Tag verteilt Fenchel-Anis-Kümmeltee ohne Zucker
    oder Wasser / Saft mag sie kein bisschen!!!

    Ich habe ihr heute früh mal eine Milchschorle um 10:00 gemacht, sprich 180ml Wasser und anstatt 7 nur 5 ML Milchpulver. Sie hat sie leergezutscht, bis auf´s Letzte. Wenn ich aber morgens gleich mehr Milch mache, schafft sie auch nur die Menge wie oben angegeben. Ansonsten habe ich ihr auch einen Babykeks schon mal gegeben, aber sie lutscht davon eh nur die Hälfte ab, und kauen geht noch nicht so recht, es sind noch keine Zähnchen da. Mit Obst könnte ich es mal ausprobieren. Ich glaube aber wirklich, dass ihr infach noch ein Zusatzfläschchen fehlt. Anderereseits bin ich mir unsicher, denn ich will sie ja auch nicht mit zuviel Eiweiß überhäufen! Trotzdem sie von den Mengen eigentlich ja weniger ißt, als Altersgenossen, denke ich, isst sie ganz schon wonnig-propper, es sitzt an Armen und Beinen ein dicker Speckring am nächsten, so dass die Leute sagen:"Oh, du bist ja gut gefüttert!" Ich weiß gar nicht wovon...Zu mopsig soll sie ja auch nicht werden, aber hungern zwischendurch soll sie ja auch nicht, am Nachmittag ist sie auch zufrieden, aber vormittags qunerzelt sie halt und hölt die Spanne doch nicht aus. So, nun wißt ihr, was mein Baby so verdrückt. Liebe Grüße Nadine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...