Zwillingskur - Mein Bericht

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Sanni, 5. März 2005.

  1. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    So, bevor ich alles vergessen habe, und noch mehr Schelte bekomme :nix: , mache ich mich mal dran, meinen Kurbericht zu schreiben.

    Gestartet sind wir am 14.01.05. Ziel war Grafenau bei Passau. Da mein Mann nicht mitkommen konnte, hatte ich mich entschlossen, per Zug zu fahren. :-? Ich hatte Tag vorher schon Schiß, das etwas nicht klappt :entsetzt: . :heul: Andreas hat uns dann morgens nach Hannover gefahren, es war :brrrr: ziemlich kalt, als wir auf den Zug warteten. Endlich kam er, und wir mußten erstmal das ganze Gepäck in den Zug bekommen:umfall:. Zwillingskarre (hätte ich mich schenken können), Reisetasche, Rucksack, Kinderrucksäcke. Ja,und dann fing es schon an. Wir drinnen, Andreas draußen und Janni schmeißt sich auf den Boden, weil Papa nicht mitkommt und heult :trotz: ! Na toll! Ich mußte natürlich noch durch ein komplettes Abteil um zu meinem Platz zu kommen, aber wie, mit den Sachen und zwei Kindern? Netterweise hat mir dann wer geholfen. Die Zugfahrt ging eigentlich relativ gut. 5,5h, ich hatte aber genug Beschäftigung für die Kids mit. Gegen 14.30 kamen wir in Passau an. Ein Bahnbediensteter hat uns beim Aussteigen geholfen. Vom Bahnsteig zu kommen war ne Kunst für sich! Da es nur eine Treppe gab, um zum Bahnhofsvorplatz zu kommen, mußten wir gaaaanz außen rum über die Gleise :cry: . Mir kam auch gleich noch ein Zwilliesmutter entgegen. Vor dem Bahnhof wartete schon der Bus. Wir waren so 6-7 Mütter nebst Zwillingen und Geschwisterkindern in einem großen Bus, die Fahrt war anstrengend, die Kids total überdreht. In der Kurklinik angekommen, wurden wir gleich auf unser Zimmer gebracht. Wir hatten ein "Studio" gaaaannnnnnzzzzz in der letzten Ecke des Hauses! Das Haus ist in U-Form um den Innenhof gebaut. Unser Zimmer war sehr groß, aber die Kinder konnten mich von ihrem Bett aus nicht sehen, wenn sie abends schlafen sollten. Gut, nun war ich da, und jetzt? Irgendwie kam ich mir etwas verloren vor. Ich habe dann erstmal versucht,Koffer auszupacken, sehr lustig, wenn die Kinder mithelfen.... ;-) Dann ging es zum Abendessen nach unten. Die Plätze waren schon verteilt, ich saß mit einem Pärchen am Tisch, die Zwillis, Felix und Janik, waren etwas über ein Jahr. Zum Abendbrot und Frühstück gab es immer "Büffett", und das war streßig! Die Kinder wollten immer sehen, was es gab, und möglichst alles probieren. Abends gab es immer noch eine warme Kleinigkeit, lecker. Mittags konnte man zwischen drei Gerichten auswählen. Die Kinder aßen, außer am WE im KIGA!!!! War das schön. :pfannkuc:
    Am Samstag war das Aufnahmegespräch und das psychologische Erstgespräch. Sonntag war Schnupperstunde im KIGA. Svea wollte sofort dableiben, aber Janni..... Fragt mich nicht, was ich sonst noch gemacht habe, die ersten beiden Tage, ich weiß nur, das ich mir irgendwie fremd vorkam,und am Liebsten nach Hause wollte. Sonntag abend gab es dann den Anwendungsplan für die nächste Woche. *schluck* Gleich Montag Anwendungen ab 9h, mit Mittagspause, und dann bis 17.10!
    Also, Kids Montag früh fertig gemacht, frühstücken, und dann in KIGA. Svea war sofort weg, Janni hat sich an mich geklammert und geweint :-? .Er wurde mir dann abgenommen und ich bin schweren Herzens gegangen. :heul: Nach dem Mittag das gleich Spiel wieder mit ihm. Ich bin dann wieder weg, und habe ihm noch im dritten Stock heulen gehört, da war es dann auch bei mir vorbei! :heul: :heul: Er hat dann auch abends immer wieder gesagt, "Du nicht wieder weggehen. Papa Hause fahren" Das ging ein paar Tage so.
    Den Kontakt zu den anderen Eltern fand man sehr schnell, waren wir hier doch alle "gleich" (bitte nicht falsch verstehen, aber es war einfach mal schön,das jeder die gleichen Probleme hatte,und wußte, wovon man sprach) Mittags wurde die Platzordnung meist aufgehoben und die "kinderlosen" Eltern (die Kids spachtelten ja im KIGA :prima: ) rotteten sich zusammen und aßen in Ruhe und klönten.
    Abends wurde uns oft Programm geboten. Ob nun Basteln, oder Gymnastik. Es gab auf jedem Zimmer Babyphone. Das konnte man ab 20h einschalten, und unten bei der Nachtschwester Bescheid sagen, wo man gerade ist. Wenn die Kinder wach wurden, wurde man geholt. Das ging bis 23h. Zweimal die Woche hatte die "Bar" geöffnet :hicks: ,und man konnte gemütlich im Kaminzimmer klönen und was trinken. Als besonderer Bonbon wurde für uns ein italienischer Abend abgehalten, sehr lecker! Und an zwei Abenden hatten wir "Ausgang" bis 24h, je nach Bedarf waren dann von den Kindergärtnerin welche da, die sich um die Kids kümmerten, sollte wer wach werden. Ich habe es allerdings nicht in Anspruch genommen.
    An den WE gab es einmal einen Ausflug nach Tschechien und einmal nach Passau. Die Kinder wurden während der Zeit betreut. Besonders Passau war sehr schön, allerdings war es soooo :brrrr: kalt an dem Tag. Und Svea hat so geweint, als ich sie aus dem KIGA geholt habe. Es waren 5,5h am Stück, und dann über Mittag. Zu allem Überfluß hatte sie sich noch den Arm geklemmt,und dann war es vorbei. :heul:
    So, ich hoffe, ihr denkt nicht,ich war nur zum Vergnügen da! Ich hatte auch jede Menge, sehr guter Anwendungen!
    Massagen wegen meiner Rückenbeschwerden. Mein gebrochener Arm wurde mit KG weiterbehandelt. Die Kur hat mich übrigens ein ganzes Stück weiter gebracht. :prima: Wir haben Belastungsübungen gemacht. Mein Arzt hier war sehr zufrieden, nach der Kur konnte ich den Arm um 15 Grad weiter strecken!
    Aquajogging und Wassergymnastik hatten es teilweise in sich, vor allem,wenn man beides an einem Tag hat. Gymnastik, Power Gymnastik, Einzelgespräche, Gruppentherapie, autogenes Training, Rückenschule standen auf meinem Plan.
    Alles in allem war es sehr schön,alle sehr freundlich und zuvorkommend. Allerdings muß ich sagen, ich würde auf jeden Fall meinen Mann das nächste Mal mitnehmen, das hätte das ganze noch etwas enspannter gemacht.
    Die Rückfahrt war der Horror. Janni hatte Donnerstag abend Fieber bekommen, und klebt5,5h auf meinemSchoß. Zu allem Überfluß mußten wir umsteigen,und er hat die ganze Zeit geheult, weil ich ihn nicht getragen habe. Als ich in Hanno auf dem Bahnhof war, war ich fix und alle, und hätte heulen können.
    Fazit: Ich würde jederzeit wieder fahren, möglichst mit Begleitperson, und auf jeden Fall nicht wieder mit dem Zug! :-? Übrigens war es so, das die Gruppe 3 Wochen bestehen blieb, und nicht wie sonst, jede Woche ein Wechsel war. Uns wurde auch gesagt, das gewisse Programmpunkt nur während der Zwilliskur durchgeführt wird.
    Ich habe garantiert die Hälte vergessen....aber ist so schon so lang!
    Danke an alle, die es bis hier geschafft haben!
    LG Sanni
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Zwillingskur - Mein Bericht

    Hey Sanni!

    Toll, daß Dein Bericht so schnell kommt! Wo ich doch gestern auch so viel geschrieben habe....beruhigt mich ja, daß Du auch nicht weniger hast.

    Ich wollte schon fragen, wer kurz vor mir mit Zwillis in Kur gegangen ist, mir ist Dein Name nicht mehr eingefallen, es hat mich so interessiert.

    Ich freu mich für Dich,d aß es so gut war, kann das alles gut nachvollziehen! Bei uns war das Babysittingprogramm abends nur an ein paar Tagen, und ein Babyphone konnte man sich ausleihen, war aber nciht so ideal, unseres hat nicht so gut funktioniert. Manche Mütter wären gerne zu einem Angebot gegangen abends, aber wenn kein Babysitting war, dann blieben sie auf dem Zimmer, das war schade...

    Ich grüß Dich mal ganz lieb und wünsche Dir, daß Dein Kurerfolg noch gaaaanz lange anhält!!!!!!

    Christine
     
  3. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zwillingskur - Mein Bericht

    :winke:
    Na, so schnell war ich mit meinem Bericht nicht, bin ja schon einen Monat wieder da. Aber als dein Bericht kam, dachte ich, nun aber schnell ;-) Leider waren die Kids nach der Lut beide krank. Erst Janni, sein Fieber zog sich von der Rückfahrt Freitag bis Dienstag, und Donnerstag fing Svea an. Sie hatte dann ne MOE. :heul: Das zog sich dann auch ne Woche hin.
    Ihr hattet ja auch soviel Schnee, klasse Bilder! :prima: Mit den Kids habe ich allerdings nicht soviel unternehmen können, da ich meist den ganzen Tg Anwendungen hatte. Und wenn wir dannmal raus in den Schnee sind, fing Svea an zu Jammern,weil ihr kalt war. WIe schon erwähnt,das nächste Mal mit Begleitperson!:jaja:
    LG Sanni
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Zwillingskur - Mein Bericht

    Ben hat bei uns auch eine Nacht gespuckt, dann hatte er mal einen Tag hoch Fieber, Julia bekam die Windpocken und ich lag seit der Kur auch mehr oder weniger flach. Bei uns sind viele krank geworden in der Kur, auch viele Mamis, die dann mit auch krank gewordenen Kindern kurz vor Abschluß der Kur heim sind. Da ging total der Virus um und hat viele nicht verschont.

    Ich bin allerdings sehr froh, daß es erst hier raus kam bei mir, ich hab mich dort wacker gehalten!

    Warst Du nicht auch dort, wo Dannie gekurt hat, oder wie war das?

    Christine
     
  5. Dannie und die 4 Zwerge

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Braunschweig
    AW: Zwillingskur - Mein Bericht

    Hi Sanni,

    schön deinen Bericht zu lesen! Da werden Erinnerungen wach (hast du "unser" Plakat gesehen und mein Familien-Foto...wir hängen unten ggü. der Rezeption:prima: )...
    das mit den "Gleichgesinnten" verstehe ich voll, wir fanden es damals auch klasse mal nicht "angeglotzt" zu werden, weil wir Zwillinge bzw. mehrere Kleinkinder haben...hier war es normal;-) )...

    Ich würde übrigens auch jederzeit gern wieder Grafenau als Kurort wählen (jedenfalls im Winter)! Das Personal war doch auch super zuvorkommend, nicht wahr?
    Schön, dass es deinem Arm besser geht:prima: !
    Ich hoffe du kannst noch lange von der Kur zehren!
    Liebe Grüße von Dannie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...