Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Nadia, 28. Oktober 2007.

  1. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte mich mal wieder an euch und eure Erfahrung wenden!

    Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin (ital./engl.).
    Nach einem Jahr Babypause mache ich jetzt das 2. und somit Abschlussjahr.
    Zuvor habe ich mein Abitur gemacht.

    Momentan fühle ich mich in der Ausbildung sehr wohl. Das erste Jahr habe ich mit 1,1 abgeschlossen (und war unterfordert).
    Das zweite Jahr ist etwas schwieriger und fordert mich eher.

    Da wir finanziell nur gerade so über die Runden kommen, möchte ich nach diesem Jahr gerne gleich arbeiten gehen.
    Um Felix nicht allzu lang abgeben zu müssen, gerne im näheren Umkreis (max. 20km).
    Allerdings frage ich mich auch, ob 2 Jahre Ausbildung nach dem Abi nicht etwas wenig sind und ob ich nicht vielleicht noch eine andere (evtl. mit Verdienst, nicht schulisch wie jetzt) Ausbildung machen könnte??? Studium käme für mich erst in Frage, wenn Felix älter ist, v.a. wegen Geld.

    Außerdem schaut der Markt für Fremdsprachenkorrespondentinnen glaub ich nicht sonderlich rosig aus. Natürlich kann ich auch als Sekretärin o.ä. arbeiten.
    Soll ich einfach den Job annehmen, der gerade angeboten ist? Also praktisch "egal" was???

    Oder falls eine zweite Ausbildung (ich möchte mir einfach eine Hintertür aufhalten, statt Arbeitslosigkeit) welche?
    Ich habe auf alle Fälle ein sprachliches Talent. Logisches Denken liegt mir. Ich bin sehr teamfähig, neuem gegenüber durchaus aufgeschlossen, erkläre gerne und bin hilfsbereit. Ich arbeite selbstständig sehr gut, aber auch in der Gruppe.
    Weniger gut ist meine Belastbarkeit (großes Problem heutzutage, man lese nur Stellenanzeigen), da ich sehr sensibel bin und natürlich auch nicht sonderlich flexibel, was Arbeitszeit und -ort angeht, wegen Baby.
    Mich interessieren: Sprachen (natürlich), Recht, Medizin, ein bißchen Technik (habe gerade Fachgebiet Technik in meiner Ausbildung).

    Habt ihr vielleicht Anregungen zu Ausbildungen oder anderer Art?? Was gibt es denn noch für Möglichkeiten? Vielleicht irgendeine Art Arbeit von zuhause aus?
    Bin für jeden Tipp dankbar!!!

    Liebe Grüße,
    Nadia
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

    Nadine,
    ich wuerde Dir fast einen direkten Berufseinstieg nahelegen. Erstens wird das Geldproblem geloest, und wenn Du klar hast, dass Du in ein paar Jahren eh noch studieren willst, dann finde ich so eine Arbeitspause von der Ausbildung ganz sinnig. Sonst machst Du noch eine zweite Ausbildung, hast aber im ersten Gebiet keine Berufserfahrung, sammelst dann wieder keine Berufserfahrung nach der zweiten Ausbildung und steigst ins Studium ein. Nur so als Beispiel, waere es doch fuer eine spaetere Sprachlehrerin oder Dometscherin toll vorher als Fremdsprachenkorrespondentin gearbeitet zu haben. Oder Du orientierst Dich halt voellig um, wenn Dir der aktuelle Arbeitsbereich in der Praxis keinen Spass macht. Und wenn es Spass macht, kannst Du vielleicht mit Teilzeitarbeit im qualifizierten Job bleiben und somit Dein Studium finanzieren.
    Wie laeuft es denn so mit Tagesmutter, weiter Anfahrt, lernen etc.?
    Lulu
     
    #2 lulu, 29. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2007
  3. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

    Hi!
    Ich schließe mich Lulu mal an - ganz ähnlich denke ich auch und würde ich es auch angehen :jaja:

    Viel viel erfolg in jedem Falle
    von einer, die das zweite Studium der Kinder wegen auch erstmal auf Eis gelegt hat :)
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

    Nadine, 2 Jahre Ausbildung mit vorherigem Abitur hab ich auch gemacht. Das ist schon ok. Ich würde an deiner Stelle - weils ja ums geld geht - in den Beruf einsteigen. halt gucken, was sich anbietet und ne weitere Ausbildung oder ein Studium kannste dann immer noch machen, wenn ihr finanziell klarkommt und du Berufserfahrung hast.

    Das Problem das ich bei Studium aktuell sehe ist, dass studieren mit Kind in einem Diplomstudiengang noch machbar ist. Wenn ich die Pläne unserer BA-Studis sehe, da könnte ich als Mutter einpacken, denn Zeit für Kinder und Familie bleibt da kaum. Aber vielleicht ist das in anderen BA-Studiengängen auch anders, ich kenne halt nur ein paar und die haben es in sich. Wenn man da dann nebenbei auch noch arbeiten muss ... Wobei du ja Anspruch auf Bafög haben dürfest, aber ob das ausreichend ist bei euch, kann ich schlecht beurteilen.

    LG
    Andrea
    - die froh ist, noch auf Diplom studieren zu dürfen -
     
  5. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

    Hallo,
    danke für eure Antworten! Ehrlich gesagt hab ich vom Lernen eh langsam die Nase voll und würd auf alle Fälle gern gleich einsteigen. Allerdings hab ich halt Angst, nix zu kriegen.
    Studium später muss nicht unbedingt sein, das wird sich ergeben.
    Naja, ich werd einfach mal suchen, vielleicht find ich ja nen Job.
    @lulu: Meine Mama und Schwiegermama haben sich erbarmt, den Kleinen zu beaufsichtigen. Anders wäre es finanziell auch nicht gegangen...
    Wie gesagt, die Schule läuft momentan ganz gut, nur zum Lernen komm ich selten und wenn spät abends... :-(

    Liebe Grüße,
    Nadia :) (nicht Nadine...)
     
  6. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

    Sobald die ersten Überstunden da sind, können wir uns gerne dadrüber unterhalten, ob Big Business was für dich ist oder nicht. Mit 22 Jahren bist du definitiv zu jung dafür, um solch eine lebensverändernde Entscheidung tragen zu können. Mach in Ruhe deine Lehre zu Ende und dann schau weiter. Aber nicht jetzt.
     
  7. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

    Oh ich glaube, das ist ein Missverständnis!!!
    Ich hatte nie vor, mir vor Ende meiner Ausbildung einen Job zu suchen! :ochne:
    Nee nee, ich bin nicht der Typ, der irgendwas aus Jux und Tollerei abbricht. Dann hätte ich jetzt nach einem Jahr Babypause nicht wieder mit dem zweiten Jahr angefangen!!!
    Ich meinte nur, dass ich eben langsam genug hab vom ewigen büffeln und mir gleich nach dem Ende meiner Ausbildung einen Job suchen möchte!
    Nur, dass ich eben Angst habe, nichts zu finden...
    Das ist alles!
    Nadia
     
  8. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zweite Ausbildung, WELCHE?, oder direkt Berufseinstieg (Geldprobleme)?

    Ehrlich gesagt verstehe ich diese leicht abfällige Tonart nicht ganz!? Find ich schade...
    Oder verstehe ich das jetzt falsch?
    Ich bin vielleicht "erst" 22, aber bestimmt kein Bruder Leichtfuß! Wer mich kennt, weiß das... :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...