Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Hobi1978, 12. November 2007.

  1. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Hallo vielleicht weiß es ja jemand von euch.....

    Mein Schwester hatte bei ihrem Arbeitgeber Urlaub beantragt und genemigt bekommen. Sie hatte sich auch um nen Studienplatz beworben und diese Zusage recht kurzfristig bekommen. Nun hatte sie als sie gekündigt hat 4 Urlaubstage genommen die ihr eigentlich schon nichtmehr zustanden. Nun will der Arbeitgeber das sie Lohn zurückzahlt.

    Ist das rechtens oder geht der AG nach em Motto man kanns ja mal probieren

    Lg kerstin
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

    Zitat Ingo: Meiner Meinung nach kann der AG das vergessen.

    Ich meine, der AG muss den Urlaub ja genehmigen und wenn er ihn genehmigt, dann muss man ja davon ausgehen, dass das ok ist. Wenn das AA Geld zahlt und hinterher fällt ihm auf, dass es das nicht gedurft hätte, die Unterlagen aber alle ok waren, dann muss man ja auch nicht zurückzahlen.
     
  3. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

    Hm, meiner Meinung nach ist das OK. Wenn dir am Ende des Vertrages noch Urlaub zusteht, den du nicht nehmen konntest, kannst du ihn dir ja auch auszahlen lassen. Also sollte es im umgekehrten Fall möglich sein, daß der Arbeitgeber das Geld für die zuviel genommenen Urlaubtage zurück erhält. Es war ja wohl nicht abzusehen, daß deine Schwester plötzlich kündigt, oder?
     
  4. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

    das kommt auf die Ausschlussfrist an, beiderseitige Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis müssen innerhalb einer bestimmten Frist - beim Bau sind es 2 Monate - nach Fälligkeit schriftlich geltend gemacht werden.

    lg
    Bärbel
     
  5. Pilot

    Pilot Bruchpilot

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    3.442
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz (Havel)
    Homepage:
    AW: Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

    Wenn zum Zeitpunkt des Urlaub nehmens das Ende des Arbeitsverhaeltnisses bereits feststand, haette der Arbeitgeber vor Genehmigung des Urlaubes die Rechtmaessigkeit pruefen muessen.

    Urlaubsschein ausfuellen, genehmigen lassen und danach dann die Kuendigung auf den Tisch legen geht allerdings nicht.

    Klar, wenn man nur ein halbes Jahr arbeitet, steht einem auch nur der halbe Jahresurlaub zu. Wenn der Arbeitnehmer den schon genommen hat und dann selbst kuendigt, waeren Ansprueche des Arbeitgebers moeglich.

    Ich wuerde an ihrer Stelle einen Fachanwalt fuer Arbeitsrecht aufsuchen.
     
  6. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

    In welcher Reihenfolge Urlaubsantrag und Kündigung waren weiß ich jetzt nicht. Am besten sie ruft mal beim Arbeitsgericht an und informiert sich dort.

    Danke schonmal Kerstin
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

    Also rein nach dem Menschenverstand, 4 Tage genommen die ihr nicht zustehen auf Grund der Kündigung, heißt m.M. nach natürlich Rückzahlung von Ihr.

    Ist doch ganz logisch.

    su
     
  8. M&M

    M&M Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am schönstens platz der welt;-)
    AW: Zuviel Urlaub genommen = Lohnrückzahlung

    ich glaube auch das es der AG vergessen kann weil er doch den Urlaub auch genemigt hat und er kann jetzt nicht einfach verlangen das sie ihm den Lohn gibt also ich würde mich da mal erkundigen! Viel Glück!!:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...