Zuviel Brei?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von kutzkutz, 26. Mai 2010.

  1. Hallo miteinander,
    würde mich sehr freuen, mal Eure Meinung zu lesen:

    Meine kleine Johanna wird demnächst 7 Monate alt und hat beschlossen, dass sie schon ein "großes Mädchen" ist:) Sie mag morgends keine Brust mehr, stattdessen gebe ich ihr Aptamil Milchbrei.

    Unser Essensplan gestaltet sich also folgendermaßen:
    7 Uhr: Aptamil Milchbrei - 1 Portion aus 45gr Pulver und 130ml Wasser
    12 Uhr: Gemüse-Fleisch-Brei, bzw. 3x die Woche Haferflocken statt Fleisch - aber sie isst max. 2/3 der Portion, nach 1 Std nochmals anbieten bringt nichts - sie nimmt nichts mehr
    15 Uhr: OGB - sie isst ihn mit Hingabe, eine volle Portion
    17.20 Uhr: sie hat Hunger ohne Ende und meist schafft sie eine ganze Portion, 200ml Premilch (Hipp), Dinkelflocken und (ich gebe zu) ein bisschen mehr als die empfohlenden 20 gr Obst
    18.50 Uhr: sie will nochmals an die Brust und trinkt echt viel
    danach kommt die Massage und dann das Bett
    22.00 Uhr: Hunger!?!?!
    2.00Uhr: nochmals Hunger !?!?!

    Das sind ja nun ein paar Mahlzeiten mehr als empfohlen, zudem habe ich noch das Problem, dass aus der linken Brust nichts mehr kommt (sie nuggelt noch ganz kurz, fängt dann aber das Weinen an und rechts trinkt sie sofort und gierig).
    Im Prinzip habe ich kein Problem mit dem abendlichen bzw nächtlichen Stillen, obwohl ich demnächst wieder anfangen muss zu arbeiten, aber wenn sie das braucht stehe ich das noch ein paar Monate durch. Was denkt ihr, reicht der rechte Busen alleine oder sollte ich den Gewöhnungsprozess an die Flasche beginnen? Johanne hasst die Flasche, Trinkbecher ist ok, aber Flasche geht gar nicht. Wenn ich ihr nachts die Brust abgewöhne, weil die lt. Theorie ja nachts nichts mehr braucht, dann trinkt sie ja gar keine Milch mehr. Ist das ok?
    Vielen Dank fürs Lesen:)
    Grüße
     
  2. AW: Zuviel Brei?

    Hallo,

    also ich habe Johannes schon an die Flasche gewöhnt. Ich habe ja auch schon lange nur noch abends/nachts gestillt, aber ich hatte den Eindruck, er wird nicht mehr satt. Er hat die Flasche mit Händen und Füßen abgewehrt, aber irgendwann ging es plötzlich!

    Ich habe hier in einem Thread hier gelesen, dass Kleinkinder ruhig übers erste Jahr hinaus Flasche oder Brust trinken sollen, da sie ein Saugbedürfnis haben und das Nuckeln gut für die Kieferentwicklung ist. Außerdem kam es bei uns während des Zahnens vor, dass er einmal nur Flasche genommen hat, weil ihm das Löffeln anscheinend weh getan hat.


    Meiner Meinung nach kommst Du mit 7 Monaten nicht um die Flasche herum - es sei denn, Du stillst sie noch lange weiter ;-)

    Viele Grüße

    Marion

    PS: Hat Premilch mit Flocken gleich viel Kalorien wie Milchbrei? Habt ihr schon den Milchbrei ab dem 8. Monat? Vielleicht mal Kalorien zählen?
     
    #2 321Mary, 27. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2010
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Zuviel Brei?

    :winke:
    Zuviel Brei ist das sicher nicht. der Plan sieht doch gut aus.

    Ja, ich denke eine Seite reicht, da sich die Mumiproduktion der Nachfrage anpasst. Ich habe auch fast nur mit links gestillt.

    Flasche ging bei uns auch erst nach dem Abstillen. Bis dahin hat Luca immer mal Milch aus der Trinklerntasse getrunken.
    LG Uta
     
  4. AW: Zuviel Brei?

    Super vielen Dank.
    Ich gebe zu, ich scheue die Abwehrreaktion in der Nacht noch. Bisher schläft sie nach dem Stillen wieder ganz schnell ein und ich befürchte, dass wenn sie sich erstmal über die Flasche "erbost" das nicht mehr der Fall sein wird. Das mit den Saugen habe ich auch schon gehört, es heisst ja auch "Säugling" und nicht "Breiling"*g*...
    Marion:meinst Du Premilch mit Flocken macht nicht richtig satt? Ich hatte immer gedacht, das Nuckeln um 7 sei Gewohnheit...Milchbrei haben wir auch noch den "nach dem 4. Monat)...ich werde mal die altersgerechten versuchen...gute Idee, Danke!
    Grüßle
     
  5. AW: Zuviel Brei?

    Hallo!

    Ich weiß nicht, ob Pre-Milch plus Flocken so gut satt macht wie ein altersgerechter Brei. Könnte mir vorstellen, dass der mehr Kalorien hat. Probier´s einfach mal aus;-)
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Zuviel Brei?

    Hallo,

    also Pre-Milch plus flocken sättigt weniger als z.B. Aptamil Grieß. Einmal täglich Milchbrei ist prima. Die zweite Breiportion wird korrekterweise mit Pre-Milch und Flocken gerührt - also ist alles im grünen Bereich :)

    Beim Mittagessen hartnäckig bleiben ;-) und das Obst sparsam dosieren beim Milchbrei. Obst ist nur zum süßen da ......

    Stillkinder sind in aller Regel konsequent gegen Fläschchen trinken. Sobald sie nicht mehr gestillt werden und Mama darauf mit liebevoller Geduld besteht wird es klappen. Es mag sein "sie hasst" die Flasche - desto mehr musst Du dir die Flasche zur Freundin erklären. Ganz wichtig wenn man selbst nicht überzeugt ist, lässt man sich leicht vom Kind beeindrucken. Und wie Du schreibst es heißt "Säugling". :winke: Ihr schafft das!

    Grüßle Ute
     
  7. AW: Zuviel Brei?

    Liebe Ute,
    vielen Dank für die Extraschicht nach dem Urlaub!!!

    Mhm, wenn Gries stärker sättigt, dann tausche ich die Flocken wohl lieber auf den Morgen:) Passt dann vielleicht auch wieder besser mit dem Mittagessen. Ist den der Aptamilgries ab dem 8. Monat geeigneter als der ab dem 4. Monat? (Gries ab dem 6. Monat mag ich nicht geben wegen Reis bzw. Banane als "stopfende" Elemente.)

    Da wir tagsüber ja fast vollständig beim Brei sind sollte ich ja eine Milchmahlzeit in der Nacht beibehalten oder? Morgends vom Brei wieder auf die Flasche macht für mich irgendwie keinen Sinn?
    Beim Fläschchen machen wir langsam Fortschritte, mit dem Trinklernaufsatz klappt es...die Mengen sind zwar noch sehr gering (20ml), aber das wird schon noch.
    Grüße
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Zuviel Brei?

    Hallo,

    Atpamil 6. Monat Grieß enthält Bananenflocken. Banane stopft immer dann wenn sie entweder in großen Mengen oder "geschlagen" gefüttert wird. Durch das schaumig schlagen lösen sich die Pektine die dann stopfend wirken - was bei Durchfall erwünscht ist. Ich hätte da jetzt keine Verstopfungsbedenken zumal es sich ja um den Brei mit GOS/FOS (fördert Darmflora und damit weichen Stuhlgang) als Basis handelt.

    Die 8. Monatsvariante hat meines Wissens kleine "Stückchen" . Das kannst du ausprobieren, manche Babys lieben es, andere sind irritiert.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...