Zusatznahrung bei Säuglingen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Tina, 21. November 2007.

  1. Hallo alle zusammen :)

    Ich bin heute durch Zufall auf diese Seite gestoßen und war positiv überrascht, wie gut die Ratschläge sind.

    Ich habe vor 7 Wochen einen Sohn zur Welt gebracht. Mein kleiner Schatz wird voll gestillt, allerdings habe ich seit ein paar Tagen abends ziemliche Schwierigkeiten damit.
    Er hat offensichtlich noch Hunger, fängt aber sehr schnell an zu Schreien, obwohl er an der Brust ist. Das ganze Spiel zieht sich total in die Länge, bis er entweder satt oder (so vermute ich mittlerweile) vor Mudigkeit und Erschöpfung einfach einschläft.
    Gestern abend habe ich ihm abgepumte Milch in der Flasche gegeben, da er an der Brust sofort gebrüllt hat. Die Flasche hat er sehr gut angenommen und war wesentlich entspannter. Er hat ca. 80ml aus der Flasche getrunken und wollte trotzdem nach einiger Zeit noch an die Brust. An der Brust hat er auch noch gut getrunken. Nach ca. 2 Stunden war er dann "endlich" satt und zufrieden und ist eingeschlafen und hat zum ersten Mal von 22.30 Uhr bis morgens um 5 Uhr durchgeschlafen.

    Meine Frage ist daher, ob ich ihm zusätzlich Pre-Milch oder Schmelzflocken oder Ähnliches geben sollte.

    Hoffe ihr könnt mir helfen, denn als ich heute beim Kinderarzt anrief, meinte die Sprechstundenhilfe es wäre eigentlich zu früh, aber nicht schlecht, oder doch?!
    Sie hat sich meiner Meinung nach ständig selber widersprochen, was mich nicht geholfen hat, und ruhiger bin ich dadurch auch nicht geworden.

    Ach ja, ist vielleicht noch wichtig...
    Mein Sohn war bei seiner Geburt 57 cm groß und 4170 g schwer.
    Beim Kinderarzt wurde mir gesagt, dass Kinder bei der Größe und dem Gewicht nur ca. 4 Mal am Tag gestillt werden müssen. Mein Sohn sieht das ganz anders;
    Teilweise kommt er alle 2 Stunden, teilweise aber auch erst nach 4h.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend

    Tina :winke:
     
    #1 Tina, 21. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2007
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Zusatznahrung bei Säuglingen

    Tina, hallo :winke:

    Hat das Kind gerade einen Wachstumsschub und Deine Brust erhoeht die Produktion? Oder geht das schon laenger (>5 Tage) so wie von Dir beschrieben?
    Im ersten Fall stillst Du einfach weiter und der Spuk sollte nach ein paar Tagen vorbei sein. Achte auf eine kalorienreiche Ernaehrung und ausreichende Fluessigkeitszufuhr so wie Ruhezeiten fuer Dich. Im zweiten Fall kannst Du entweder zu einer Zeit, in der mehr Milch vorhanden ist (morgens vermutlich), abpumpen was nach dem Stillen noch da ist und ihm diese Muttermilch abends zufuettern. Oder Du kannst ihm abends eine Flasche Premilch (Aptamil pre oder Milumil pre zB) zusaetzlich zum Stillen anbieten.
    Nimmt er noch gut zu?

    Auch Babies dieser Gewichtsklasse (ich hatte auch zwei von aehnlichem Kaliber) stillen ueblicherweise nicht nur 4 mal, wenn sie noch so jung sind. Das kam bei uns ein paar Wochen spaeter, so um 10, 12 Wochen rum.

    Lulu
     
    #2 lulu, 21. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2007
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Zusatznahrung bei Säuglingen

    Willkommen Tina.

    Zuerst mal zum Stillen: Es heißt nicht umsonst "Stillen nach Bedarf". Die Ansicht deines Kinderarztes kann und will ich nicht teilen. Jedes Kind ist anders. Meiner Großen wollten sie im Krankenhaus einen vier Stunden Rhythmus vorschreiben - mein Kind hatte aber einen fünf Stunden Takt und nachdem ich auf Druck der Schwestern zwangsgeweckt habe, das Kind nur brüllte und kein Stück stillte, ignorierte ich die Anweisung und ließ meinem Kind (in Absprache mit meiner Hebi) seinen Takt.

    Sie hat dann daheim sich bald darauf eingestellt, abends im Stundentakt zu kommen für drei Mahlzeiten und dann 6 bis 7 Stunden nachts durchzupennen. Ihre gleichaltrige Cousine blieb lange bei ihrem 2 Stunden Takt.

    Wenn du meinst, dass die Milch abends nicht reicht - frag deine Hebamme um Rat. Wenn du keine hast, such dir eine - vielleicht kann eine Freundin eine empfehlen oder ne Nachbarin. Dir steht eine Hebamme zu und meist haben die verdammt gute Ideen für solche Spezialfälle. Ich habe meine lieben und schätzen gelernt. :)

    Ansonsten halte ich eine PreNachrung zusätzlich zur Brust als legitim. Bitte keine Schmelzflocken! Unlängst hab ich hier im Forum gelesen, dass abends die Milchproduktion abnimmt - vielleicht ist das bei euch der Knackpunkt. Also erst stillen bis nichts mehr geht und dann PreNahrung oder HA-Nahrung hinterher.
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  5. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Zusatznahrung bei Säuglingen

    Mein Sohn war noch schwerer als Deiner - knapp über 5 kg. Und ich habe gestillt, gestillt und gestillt. Wenn's nicht reichte, habe ich zugefüttert. Aber ich hab's fast 6 Monate durchgehalten. Wenn Du Auskünfte darüber haben möchtest wie oft Dein Kind Nahrung braucht: Frag dein Kind, das weiss es am besten.

    Alles Gute :)

    Zaza
     
  6. AW: Zusatznahrung bei Säuglingen

    Hallo lulu, ich schaffe doch endlich mal mich bei dir zu bedanken.
    War die letzen Tage viel unterwegs und habe total vergessen, dass ich mich noch nicht einmal für die schnelle Antwort bedankt habe :-(
    Deine Ratschläge waren super, ich habe gleich am nächsten Tag fleißig morgens abgepumpt und ihm die Milch abends zugefüttert. Allerdings hat sich das trotzdem von 20:15 bis ca. 22:15 hingezogen. Danach hat er super geschlafen bis um 06:00 Uhr.
    Ist wohl einfach seine "Hallo-Wach-Zeit" vermutet zumindest meine Hebi.
    Die letzten Abende war er ruhiger, obwohl er wieder von 20:15 bis 22:15 wach und unentschlossen ist.
    Naja, ich weiß jetzt ja, dass es ihm gut geht und er wirklich um 22:15 pünktlich wie die Maurer :) schläft.
    Wir haben ihn vor ein paar Tagen alleine gewogen. Er hat jetzt schon stolze 6,2 kg und ist 65cm groß :) also werde ich versuchen mir nicht mehr so große Sorgen zu machen..

    DANKE FÜR ALLES :)))))

    P.s. schöne Weihnachtstage wünsche ich dir.

    Liebe Grüße Tina
     
  7. AW: Zusatznahrung bei Säuglingen

    Hallo Schäfchen, auch dir herzlichen Dank für die schnelle Hilfe.
    Ich bin echt beeindruckt von euch!!!!
    Ich habe mir deine Worte "stillen nach Bedarf" sehr zu Herzen genommen und setze sie auch um. Wenn mein Sohn nach einer Stunde schon wieder Hunger hat ist das halt so und wenn er dafür ein anderes Mal erst nach vier oder fünf Stunden was braucht ist auch gut :)
    Am Besten finde ich, dass er nachts jetzt einen ruhigen entspannten Schlaf hat, auch ohne Pre Milch (die vorsichtshalber trotzdem gekauft habe).

    Mir wurde im Krankenhaus gesagt, dass ich meinen Sohn spätestens alle drei Stunden wecken muss, und das war nicht nur bei mir so :-( das wird allen Müttern dort gesagt...
    Ich habe mitbekommen, dass eine andere Mutter ihr Mädchen nach 1 1/2 Stunden (das Mädchen war 3 Tage alt) gestillt hat und eine Schwester völlig empört meinte dass man das auf keinen Fall machen sollte, damit der Magen-Darm-Trakt sich vernünftig entwickeln kann.
    Das hat mir so viel Angst gemacht, dass ich zu Hause penibel auf den 3-Stunden-TAkt geachtet habe und in der Zwischenzeit haben mein Mann und ich vermutet dass der Kleine einfach Blähungen, Bauchweh oder sonst etwas hat.
    Mittlerweile weiß ich, dass er einfach Hunger hatte und er bekommt jetzt so oft wie er will und braucht die Brust, egal was im Krankenhaus gesagt wurde oder was die Frau beim Kinderarzt meinte!

    DANKE FÜR ALLES :) Du hast mir wirklich geholfen auf mein Kind zu hören :)

    Dir und deiner Familie auch schöne Weihnachtstage und liebe Grüße Tina
     
  8. AW: Zusatznahrung bei Säuglingen

    Hallo und danke Ute :)
    Die Gewichtsentwicklung ist super :)
    Ich habe jetzt durch euch gelernt auf mich und mein Kind zu hören und gehe die Situation viel viel entspannter an :)

    DANKE, und schöne Weihnachtstage

    Liebe Grüße Tina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...