Zurückhaltendes Kind

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von nic, 1. Dezember 2008.

  1. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    Hallo,

    heute hatte Sohnemann mit seiner Klasse einen Auftritt auf einem Weihnachtsmarkt.
    Treffpunkt war eine Stunde vor Auftritt vor dem Schulgebäude.

    Dort ist mir dann aufgefallen, dass die meisten Jungs wild am rumrennen und Testosteron-abbauen waren - nur nicht mein Herr Sohn.
    Der stand allein in der Gegend und schaute den anderen zu.
    Von den anderen hörte man dann öfter den Satz: "kuck mal der K.*kicherkicher*"

    Ich hab ihn dann zuhause indirekt darauf angesprochen. Er meinte, dass die anderen immer mit dem bestimmten Kind X rumrennen würden, aber er da nicht mitmachen will.
    X wolle immer der "Bestimmer" sein, ärgere oft andere, schlägt und staucht ab und an auch mal und das findet er blöd.
    Ich finde es ja echt toll, dass er kein Mitläufer ist, aber es tut mir auch leid für ihn, dass er - im Moment zumindest - so abseits steht.

    Im Fußballtraining ist es derzeit auch so. Er kam jetzt nach den Sommerferien von den Bambinis in die F-Jugend. Dort kennt er kaum jemanden und dementsprechend nimmt er sich zurück.

    So eine Einzelgänger-Rolle ist natürlich nicht das, was sich eine Mutter für ihr Kind wünscht und ich glaube auch nicht, dass er mit dieser Situation glücklich ist.
    Zumal er zuhause ganz anders ist. Er tobt fast jeden Tag mit seinen Freunden draussen rum und traut sich auch körperlich vieles zu.

    Ich frage mich nun, wie ich ihm helfen könnte.
    Ich selbst war auch als Kind schrecklich schüchtern und bin immer davon ausgegangen, dass andere mich eh nicht mögen.
    In meiner Familie wurde das so hingenommen (die ist halt so) und es hat Jahre gedauert, bis ich das überwunden hatte.
    Das möchte ich Sohnemann gern ersparen.

    Fast noch vergessen:
    er ist nicht ganz allein - er hat in der Klasse 1 (mittlerweile besten) Freund.
    Aber der will natürlich auch nicht immer NUR mit ihm abhängen.

    Danke schonmal fürs "zulesen" und liebe Grüsse,
     
  2. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Zurückhaltendes Kind

    :winke:
    Ich hab hier auch so eine Motte sitzen. Zuhause und im bekannten Umfeld strotzt sie vor Selbstbewusstsein,in der Schule ist sie die Stille und schüchterne.
    Anfangs fand ich das auch doof,ich habe ihr aber noch Zeit gegeben.

    Wir haben die Situation,dass die meisten Kinder türkischer Abstammung sind.Die kannten sich auch schon aus dem Kindrgarten/privatem und haben sich natürlich alle zusammen gerottet.Untereinander haben die auch türkisch gesprochen,sodass es nochmal schwerer war dort "reinzukommen".

    Die 2 deutschen Mädchen wurden dann von Joèlle als Freundinnen auserkoren,hielt etwa eine Woche,weil V. auch eine Bestimmerin ist. Die andere (J.) hat sich ihr untergeordnet und es klappt zeischwn Ihnen. Joèlle hat sich dann zurückgezogen,weil sie gemerkt hat,das man nur V`s Freundin ist,wenn man tut,was sie sagt.
    Sie war dann auch erstmal alleine,was ihr aber keine Probleme machte.
    Ich habe auch überlegt,wie ich ihr helfen kann...ne Lösung fand ich nicht wirklich.
    Habe ihr nur gesagt,dass sie ja außerhalb der Schule noch Freunde hat und es auch Vorteile hat,weil sie im Unterricht nicht schnattert.:heilisch:

    Inzwischen hat sie Zugang zu 2 türkischen Mädels,weil die ebenfalls das Problem mit einer Bestimmerin haben/hatten und es läuft gut zwischen Ihnen.

    Ich denke irgendwo auch,unsere *Babys* sind schon so groß,dass es Ihnen sicher peinlich wäre,wenn Mama sie an die Hand nimmt und zu den Freunden bringt.

    Kurzum: Bei uns hat es sich alleine gelegt,ohne mein Zutun und ich denke,dass wird bei euch auch so sein. :jaja:
    Und: Ich finde deinen Kleinen klasse! Er mag ja schüchtern sein,aber er hat den Mut sich zu widersetzen und das find ich klasse!
     
  3. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    AW: Zurückhaltendes Kind

    Hallo Janine,

    danke für deine Antwort :)
    Wahrscheinlich hast du Recht und es macht mir mehr aus als ihm.

    Ich erkenne mich wieder und unterstelle ihm, dass er ebenso unter der Situation leidet wie ich damals.

    Das Kerlchen war von Anfang an eher zurückhaltend Fremden gegenüber (- im Gegensatz zu seinem Zwillingsbruder, der sich schon mit 2 Jahren beim Bäcker/Metzger per Handschlag von sämtlichen Omas verabschiedet hat / das g
    Ganze ist somit garantiert keine Erziehungssache)
    Ich habe gedacht, ich könne ihm helfen, diese Scheu irgendwie zu überwinden.

    An Selbstbewusstsein scheint es ihm aber nicht zu mangeln, denn er entscheidet sich ja bewusst dagegen, andere zu drangsalieren (was mich auch megastolz macht)

    lg,
     
  4. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Zurückhaltendes Kind

    Das hab ich ganz übersehen: Gehen die Jungs denn zusammen in eine Klasse?
    Wohl nicht,da du sagtest,er hatte alleine einen Auftritt?!

    Ich würde mir da eigentlich keine Sorgen machen,denn scheinbar macht es ihm doch nichts aus,oder?
    Natürlich weiß ich nicht,wie er sonst ist. Redet er offen über Dinge die ihn belasten oder macht er es mit sich aus?
    Wenn er sonst redet,denke ich,er steht hinter seiner Entscheidung. :jaja:
     
  5. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    AW: Zurückhaltendes Kind

    :winke:

    die Beiden sind nicht in einer Klasse.

    Wir hatten ausgemacht, dass er Dinge, bei denen er ein "schlechtes Bauchgefühl" hat erzählt und das macht er eigentlich auch (als X mal versucht hat, sein Pausengeld zu erpressen hat er es sowohl der Lehrerin, als auch mir zuhause gleich erzählt)

    Die momentane Situation scheint aber kein solches Gefühl hervorzurufen, da er es erst auf (unauffällige) Nachfrage meinerseits erzählt hat.

    Danke nochmal für die Denkanstöße!!
    Man selbst hat ja oft diesen mein-armes-Kind-Tunnelblick :roll:

    lg,
     
  6. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Zurückhaltendes Kind

    Wem sagst du das. :rolleyes:

    Das wird schon. :jaja:

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...