Zurück zur 1er Nahrung?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von carda211, 16. Juni 2006.

  1. Hallo, ich mal wieder ....:)

    Wer meine Posts verfolgt, hat sicher mitbekommen, dass ich ein Riesenbaby habe ( 12kg mit 8 Monaten...)
    Es macht mir schon Sorge, dass sie soooo muckelig ist und die Reaktion der Mitmenschen ist manchmal sehr kränkend für mich.
    Eigentlich versteh ich auch garnet, dass sie so muckig ist, weil sie nach meinem Empfinden nicht so viel ist.
    7 : 180 - 200 2er
    12: GKF + Obst
    15: GOB
    19: Milchbrei mit 2er

    In einem anderem Forum hatte eine Mutter das gleiche Problem, und ihr wurde von einer Ernährungswissenschaftlerin empfohlen, zurück auf 1er oder Premilch zu wechseln, da diese ander Kohlenhydrate enthalten würden, die nicht so dick machen. Zudem bekam sie den Tipp, den Milchbrei mit fettarmer Milch anzurühren.
    Was haltet ihr von den Vorschlägen?
    Ist das sinnvoll?

    Ich möchte nicht, dass meine Maus abnimmt, aber das Gewicht sollte nun langsam mal stagnieren, weil ich denke, dass so viel Masse für den Körper einfach nicht gut ist.

    Bin gespannt auf Eure Meinung

    Carda
     
  2. AW: Zurück zur 1er Nahrung?

    Wenn du auf 1er-Milch wechselst, wird sie doch vermutlich mehr als die 180-200ml morgens trinken. D.h. sie kommt dann eher auf mehr Kalorien als jetzt.

    Ganz so ein Brocken ist Nina nicht, aber auch sie wog mit 6 Monaten schon 9,1kg. Mit 11,5 Monaten dann 10,4. Im 2. Lebenshalbjahr hat sie also längst nicht mehr so zugelegt.
     
  3. AW: Zurück zur 1er Nahrung?

     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zurück zur 1er Nahrung?

    Hallo,

    weil mich deine Frage schon den ganzen Vormittag beschäftigt antworte ich ausnahmsweise mal außer der Reihe, denn eigentlich fehlt mir grad die Zeit :wink:

    Erstmal von der Ernährungstechnischen Seite:
    Wie meine beiden Vorschreiberinnen richtig geschrieben haben - wenn du auf Pre- oder 1-er Milch zurück gehst, wird dein Baby vorraussichtlich größere Mengen trinken müssen, um satt zu werden.
    Am Beispiel Milumil klar gemacht (weil ichs grad hier stehen habe):
    Milumil 1 hat pro 100ml trinkfertiger Nahrung 74 Kalorien ; 1,4 g Stärke
    Milumil 2 pro 100 ml trinkfertiger Nahrung 77 Kalorien; 1,8 g Stärke

    Dein Kind bekommt nach deinem jetzigen Essensplan also morgens 154 Kalorien, abends ebenfalls plus die aus den Flocken. Das ist übrigens laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) und Forschungsinstitut f Kinderenährung in Dortmund (FKE) die reguläre Empfehlung, die ein Baby pro Mahlzeit zu sich nehmen soll: zwischen 140 und 160 Kalorien.

    Fütterst du jetzt eine 1-er, hat dein Baby -betrachtet man auch nur die Milchmahlzeiten- 148 Kalorien pro Mahlzeit. Gerade mal 6 weniger.
    Aber: Du wirst mindestens eine Mahlzeit mehr benötigen, damit es satt ist (wenn nicht noch mehr), damit wärest du bei min nochmal 148 Kalorien mehr am Tag.

    Rechenbeispiel Stärke:
    2-er Nahrung, eine Mahlzeit 3,6g (ausgehend von 200ml)
    1-er Nahrung, eine Mahlzeit 2,8g (auf 200ml)
    In eurem Essensplan jetzt: 7,2g Stärke aus den Milchmahlzeiten.
    Bei einer 1-er Nahrung, ausgehend davon, dass ihr min eine Milchmahlzeit mehr haben werdet: 8,4g täglich.

    Thema Kuhmilch: Wird von FKE und DGE im ersten Lebensjahr NICHT empfohlen, und wenn dann frühestens ab dem vollendeten 10. Lebensmonat in kleinen Mengen.
    http://www.babyernaehrung.de/kuhmilch.htm

    Das zur Ernährungstechnischen Seite.

    Das andere, was mir unter den Nägeln brennt:
    Ich finde es gefährlich, einen Säugling, der alters- und bedarfsgerecht ernährt wird, auf Diät zu setzen. Und ich finde es traurig, dass so kleine Menschen nicht als Individuum gesehen werden, sondern bereits in ihrem ersten Lebensjahr in die Gesellschaft passen sollen, irgendwelchen Schönheitsidealen entsprechen. Ich finde es um einiges wichtiger, meinem Kind das Gefühl zu geben: Du bist toll, so wie du bist!, als es so zurecht zu biegen, dass andere mich nicht mehr ansprechen und mir dumm kommen können.
    Ich kann verstehen, dass man unsicher ist, bei der Ernährung etwas falsch zu machen. Gerade wenn man ein "Flaschenkind" hat, wo sich hartnäckig die Gerüchte halten, dass Folgemilch dick macht..
    Ich kann dir aber nur nochmal sagen: Euer Essensplan ist prima. Und ich kann die versprechen, dass ich dich noch vor dem ersten Geburtstag deines Babys wieder hier lese: Mein Baby isst nicht, Gewicht stagniert. Oder im Kinderkrankenpflegeforum: Hilfe, meine Maus ist krank und isst nicht.
    Und beides Male wirst du bei einem Kind, was sich prima entwicklet hat, etwas gelassener sein können als Mütter, die um jedes Gramm kämpfen.

    Zum Schluss noch ein Beispiel. Mein Großer ist mit 4100g auf die Welt gekommen, wog mit knapp 6 MOnaten 11kg, und das fast ausschließlich von Muttermilch (wahrscheinlich hätt ich auch besser auf fettarme Vollmilch umgestellt :roll:<- Achtung, das war Ironie!), mit einem Jahr 13 kg bei 83cm.
    Jetzt ist er zweieinhalb, wiegt 17kg und ist 110cm groß.
    Er ist einfach ein großer kleiner Mensch.

    Also lange Rede gar kein Sinn :)
    Es ist wichtig, sich damit auseinanderzusetzen, dass Babys und Kinder sinnvoll ernährt werden. Wenn das gegeben ist, kannst du dich zurücklehnen und genießen, wie sich dein Kind entwickelt. Ganz individuell :wink:

    Amen :)

    Liebe Grüße
    Kim
     
    #4 Hedwig, 16. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2006
  5. AW: Zurück zur 1er Nahrung?

    Hallo,

    ernährungstechnisch hat dir Kim ja schon alles geschrieben.

    Justy hatte in dem Alter das gleiche Gewicht, inzwischen ist er 112 cm groß und hat 30 Kilo und es ist eine Hormonsache, dass er so schwer ist.

    Wenn die Ernährung richtig ist, Du Dir aber trotzdem Sorgen machst, dann bleibt nur eine Untersuchung; und somit der Besuch beim Kinderarzt.

    Seid Ihr als Eltern groß? Oftmals liegt es auch daran.

    Und mach Dir mal keine Gedanken, was die anderen Leute sagen. Lass sie reden und sei froh, dass Dein "Moppelchen" gesund ist.

    Alles Liebe
    Sandy
     
  6. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Zurück zur 1er Nahrung?

    Oh Kim, ich danke Dir soooo sehr für Deine "außerderReihe"-Zeilen :bussi:.
    Mich beschäftigt das Thema ja auch so arg (zumal wir jetzt ein neues *ironieon* Kampfgewicht *ironieoff*haben :umfall:).

    @Carda:
    Meine Kleine ist ja noch nicht so alt - wir werden uns aber sicher mit 8 Monaten auch in eurem Rahmen bewegen, wenn nicht sogar mehr. Ich hatte neulich auch einen Thread zu diesem Thema aufgemacht - vielleicht magst du ja mal gucken :guckstdu: http://www.schnullerfamilie.de/threads/92784
    Mir haben die Erfahrungen und Meinungen sehr geholfen :jaja:. Fine hatte während ihrer Krankheit in 4 Wochen fast nichts zugenommen hat; da kamen ihr ihre Reserven wirklich zugute :prima:.

    Vielleicht kannst du ja mal noch eure Gewichtsentwicklung aufschreiben. Das würde mich sehr interessieren.

    Lass`dich nicht verunsichern.

    :winke:

    Wencke
     
  7. AW: Zurück zur 1er Nahrung?

    Hallo an alle!

    Ganz lieben Dank für Euren aufmunternden Worte!
    Ihr habt meinen Verdacht, dass das mit der 1er Nahrung Unsinn ist, bestätigt.

    @Kim
    Deine Worte haben mir den Rücken gestärkt! Man lässt sich halt eben doch total schnell verunsichern, gerade dann, wenn man von Außen so schreckliche Kommentare über das eigene Kind erfährt.....
    Ich harre der Dinge, bin gespannt wie sie sich weiterentwickelt und nebenbei noch stolz darauf, dass ich sie richtig gesund ernähre :)

    @Wencke
    Hatte dein Posting interessiert verfolgt....hier unsere Gewichtsentwicklung:
    19.10. 3270g Geburtsgewicht
    24.10. 2960g
    21.11. 4150g
    31.01. 7700g
    02.03. 9300g
    18.05. 12000g
    30.05. 12900g bei 74cm

    Grüße,
    und nochmal Danke, Danke, Danke!!!

    Ricarda
     
  8. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zurück zur 1er Nahrung?

    Carda, willst Du ein bisschen von meinem dicken Fell abhaben, was ich mir aus den gleichen Gründen zulegen musste?
    Ich musste mir auch 30mal am Tag von irgendwem anhören, was für ein Moppel meine Tochter sei. Kinderarzt, Bekannte, Oma, Opa, Freunde, Fremde (besonders gern). :steam:
    Als sie anfing zu krabbeln und zu laufen, rate mal, was da passierte? Richtig, das Gewicht stagniert seitdem. Und wie Kim schon schrieb, so wars bei mir: Ich bin nicht gleich in Panik ausgebrochen, wenn sie mal krank war und ein, zwei Tage nichts essen mochte.

    Ich finde Deine Kleine so süß! Lass Dich nicht verunsichern, das passt schon alles.

    LG Susanne
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...