Zum Kinderarzt oder alles "normal"?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Hedwig, 30. Dezember 2003.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo liebe Mitmamis.
    ...bin neu hier und ganz begeistert!...Möchte direkt eine Sorge loswerden. ich weiß nicht, ob ich mit meinem kleinen Mann zum Kinderarzt soll oder er meine Sorgen belächeln wird. Es geht um das leidige Thema "Bauchweh" :eek:
    Mein Kleiner ist jetzt 8Wochen und vier Tage alt. Eigentlich hatten wir bisher keine Schwierigkeiten mit Spucken und Bauchweh.
    Er wird voll gestillt und seit ca. einer Woche ist es nun so, dass ihm immer wieder Milch zurück zulaufen scheint. Mindestens einmal am Tag, meist abends spuckt er neuerdings auch. Nicht schwallartig... Eigentlich alles nicht so schlimm. Wenn ihn das nicht sständig vom Schlafen abhalten würde. Er ist oft hundemüde und findet nicht in den Schlaf. Oft sitzen dann noch einige Bäucherchen quer (obwohl er nach dem Stillen gebäuert hat), er hat Stuhlgang, Bauchweh... und irgendwann dann wieder hunger. Oft weiß ich auch nicht, ob er wieder Hunger hat, weil er grad gespuckt hat? Hab dann aber immer n bisschen Angst ihn anzulegen, weil ich die Bauchschmerzen nicht schlimmer machen möchte...
    Woran kann das liegen, dass er aufeinmal so Probleme hat? So beim Schreiben fällt mir ein, dass dies ungefähr zeitgleich ist, seitdem er nur noch so 10 Min trinkt, eine Seite und dann ist er satt (bzw nimmt die andere nicht mehr.)...Das verunsichert mich auch, weil ich nicht weiß ob er dann wegen Bauchweh nicht weiter trinkt oder wirklich satt ist.
    Er hat auch immer mal wieder grünen Stuhl.

    Ich weiß nun nicht, ob ich mit ihm zum Arzt sollte oder das Ganze völlig okay ist.
    Würde mich freuen, von ähnlichen Erfahrungen zu lesen oder einen Rat zu bekommen.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Kim,

    erstmal herzlich willkommen im Forum und nachträglich alles Liebe zur Geburt :bravo: !

    Was du schreibst, klingt nach einem wachstumsbedingten Reflux :-? . Dieser kommt daher, dass sie beim ersten großen Wachstumsschub die Lage des Magens zur Speiseröhre verändern kann, der "Knick" ist nicht mehr so stark. Milch kann leichter zurückfliessen in die Speiseröhre. Das ist unangenehm, gibt sich aber meist wieder.

    Lass ihn nach dem Trinken längere Zeit aufrecht über deiner Schulter liegen (auch wenn er eingeschlafen ist), oft löst sich dann auch noch das ein oder andere Bäuerchen. Zum schlafen würde ich das Kopfende des Bettchens etwas höher lagern (z.B. mit einem schmalem Aktenordner oder einer kleinen gefalteten Decke unter die Matratze). So kann die Magensäure nicht so stark zurückfliessen und sein Schläfchen dürfte "gerettet" sein :jaja:

    Ich denke nämlich nicht, dass er wegen Hunger schreit nach dem Spucken (in der Regel ist das nur ein Bruchteil der Mahlzeit, auch wenns so viel aussieht). Die Magensäure verursacht Sodbrennen. Sofern du deinen Süßen also anders beruhigen kannst, würde ich ihn nicht immer wieder anlegen, das ist dann ein ewiger Kreislauf :heul: .

    Den grünen Stuhl darf er als vollgestilltes Kind übrigens haben :jaja:, darüber brauchst du dir keine Gedanken zu machen!

    Achtest du darauf, was DU isst? Veträgt er evtl. da irgendetwas nicht? Konntest du da mal einen Zusammenhang bemerken?
    Lass alles blähende weg (viele Kinder reagieren auch stark auf Schoki und solche Dinge---> Weihnachten lässt grüßen :heul:).

    Wenn du den Eindruck hast, dass dein Sohn weiter gut zunimmt und nach der ersten Brust satt ist, ist auch das völlig ok :jaja: :jaja:

    Du kannst hierzu auch gerne mal auf www.babyernaehrung.de stöbern ,es gibt dort mehrere Seiten übers Stillen und die richtige Ernährung

    Ob du zum Arzt gehst, ist letztendlich deine Entscheidung.
    Wenn es nicht gravierend schlimmer wird, kannst du auch bis zur nächsten "U" warten :jaja:
    Je nach dem, wie dein Arzt "so ist" wird er es aber lieber mögen, wenn er über alles, was das Kind angeht, gut informiert ist. Das wäre der optimale Fall!

    Auch wenn du (generell) Sorgen hast, überempfindlich zu sein, geh trotzdem zum Arzt, auch wenn du dir evtl. einen blöden Kommentar anhören musst (mein Kinderarzt ist auch so, leider, aber fachlich halte ich sehr große Stücke auf ihn, deshalb gehe ich weiter hin).
    Ohren zu und durch, Mutterinstinkte sind meist besser als das auswendig gelernte Wissen der Ärzte. Also ohne schlechtes Gewissen lieber einmal zuviel als einmal zuwenig hindüsen!
    Das nur am Rande, sozusagen "fürs Leben (mit Kind)" :) .
    Deien Nachsorgehebamme ist übrigens auch 8 Wochen nach der Geburt für so etwas immer noch gerne Ansprechpartner :jaja:

    Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen, und es war nicht zu konfus, ansonsten melde dich ruhig wieder bzw. halt mich doch mal auf dem Laufenden :jaja:

    Liebe Grüße,
    Petra :ute:
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    :herz: lich willkommen hier im Schnullerforum !

    Also mein Sohn spuckt auch von Geburt an bis jetzt viel (wurde auch vollgestillt am Anfang bis 4 Monate und bis 6. Monat Zwiemilch), aber solange die Kinder dabei zunehmen und sonst nicht "auffällig" sind, ist es okay, so meine KiÄ !

    Zum Thema blähen kann ich nur sagen: ich habe auf alles blähende verzichtet und den lieben langen Tag mit guten Gewissen Schocki während der Stillzeit gegessen. Und genau das war es, was bei meinem Süßen die Blähungen (die ich mir nicht erklären konnte :oops: ) ausgelöst hat. Auf Schocki verzichtet und schon waren die Blähungen weg ! Probier ein bisschen rum was Deinem Kleinen nicht bekommt, das bekommst Du schnell heraus.

    Liebe Grüße
    Tami70
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Liebe Petra, liebe Tami!
    Sorry, dass ich euch jetzt erst DANKE sage, aber ich konnte mich nicht einloggen :heul: . Bin erst heute auf die Idee gekommen, dass dies an AOL liegen könnte. Dachte, probiers mal mit dem Internetexplorer und siehe da: Da bin ich wieder :bravo:

    Hab mich riesig über eure schnelle Antwort gefreut!

    Das Zurücklaufen der Milch hat sich einigermaßen wieder gelegt und dennoch war ich letzten Dienstag beim Arzt. "Mal" grüner Stuhl wußte ich, ist okay. Aber einmal jeden Tag, immer nachmittags?
    Mittlerweile hat er seit gestern nur noch grünen Stuhl, heute morgen kam zu allem übel auch noch Schleim dazu :-?
    Macht mir echt Sorgen. Aber beim Kinderarzt wars so wie ich vermutet hatte, hab mich nicht wirklich ernst genommen gefühlt. Das Problem ist, dass in der Praxis zwei Ärzte sind. Der eine macht die U´s und ist echt super. Den andern kannte ich bislang nicht und bearbeitet die kurzfristigen Termine. Und der hat mir kaum zugehört....

    Meinst du, Petra, der grüne Stuhl kann auch sein, weil er zuviel trinkt und nicht alles verdauen kann? Ich muss dazu sagen, Emil ist mit 4100g auf die Welt gekommen und hat beim Kinderarzt letzten Di. 7300g gewogen. Hab mich gefragt, ob sich die Milch vielleicht auf sein Kampfgwicht umgestellt hat, aber sein Darm noch nicht so weit ist....
    Oder ob er eine Allergie hat gegen irgendetwas was ich esse? ich wüßte nur nicht was... Milch lasse ich so gut wie ganz weg.... Oder nehm ich zu wenig zu mir???
    :???:
    Fragen über Fragen beim ersten Kind :roll:

    An meiner Einstellung mit "zum Arzt" gehen muss ich noch arbeiten, da hast du Recht Petra. :D Weiß auch nicht woran das liegt.
    Es ist auf jeden Fall schön, dass es dieses Forum gibt (wo ich jetzt auch wieder rein komme :-D )

    Einen schönen gemütlichen Sonntag wünsche ich dir!
    Kim

    @Tami: Dass mit der Schoki wusste ich auch nicht. Lass sie jetzt schön brav im Schrank :heul:
    Wahrscheinlich ists auch bei mir irgendwas wo ich gar nicht mit rechne...
    Auch dir einen schönen Sonntag!
     
  5. Der grüne, schleimige Stuhl kann daher kommen, wenn du viel Milch und Milchprodukte zu dir genommen hast.
    Manchmal kann der Stuhl davon auch grün und schaumig werden.

    Aber du schreibst ja, dass du wenig Milch zu dir nimmst.
    Auch Milchprodukte?


    Tja der liebe Schoki. Damit muss wohl jede Stillende ihre Erfahrungen machen. :jaja: Musste ich auch!


    Du kannst deinem Kleinen ja auch das Bäuchlein massieren, z.B. mit einem "Vier-Winde-Öl". Das tut den Kleinen sehr gut und löst auch die Luft im Bauch.
    Immer schön im Kreis herum, mit dem Uhrzeigersinn. Und ab und zu nach rechts unten zum Oberschenkel hin (von dir aus gesehen) ausstreichen. (Da verläuft der Enddarm.)



    Lieben Gruß Tati
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tati!
    mmmh, auch Milchprodukte sind rar auf meinem Speiseplan. Allerdings haben wir Do. Raclette gemacht. Obs der viele Käse war? Aber dann heute immernoch?
    Oder die Butter aufm Brot und das Schlückchen Milch im Kaffee?
    Aber bisher hat er das doch auch weggesteckt?
    Vielleicht sollte ich mal konsequent alles weglassen und schauen was passiert...

    Auch dir danke für die schnelle Antwort!

    Liebe Grüße
    Kim

    PS: Ach so, der Dicke ist jetzt 10 Wochen und zwei Tage alt!
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tati!
    mmmh, auch Milchprodukte sind rar auf meinem Speiseplan. Allerdings haben wir Do. Raclette gemacht. Obs der viele Käse war? Aber dann heute immernoch?
    Oder die Butter aufm Brot und das Schlückchen Milch im Kaffee?
    Aber bisher hat er das doch auch weggesteckt?
    Vielleicht sollte ich mal konsequent alles weglassen und schauen was passiert...

    Auch dir danke für die schnelle Antwort!

    Liebe Grüße
    Kim

    PS: Ach so, der Dicke ist jetzt 10 Wochen und zwei Tage alt!
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Guten morgen!
    ..wollte nochmal kurz was los werden.
    Nachdem am letzten Wochenende ja nur noch grüner Stuhl kam, war ich Montag nochmal beim Arzt. Er meint nachwievor Magen-Darm-Infekt und solange kein Fieber oder Gewichtsabnahme bestünde, muss der Kleine dadurch. Gestern nachmittag kam dann grünes Wasser, allerdings nur einmal und danach gar nix mehr.
    Der Kleine ist ab nachmittags super quengelig, abends hat er fast zwei Std immer wieder geschrien.
    Ich würd ihm sogern helfen. Bauchmassage etc. hilft nix.
    Ich frag mich, ob echt erst Fieber und so sein muss, damit was getan wird. Ist es nicht so, dass er in dem Alter noch gar keinen eigenen Abwehrkräfte hat? Wie soll er dann gegen so eine Infektion ankommen?

    Ich hab den KiA übrigens mal gefragt, wie das mit den Milchprodukten ist. Wusste er nix von meinte, das kommt nicht in Frage :-?

    Bin ein wenig ratlos, weil abwarten hats bisher immer nur schlimmer gemacht. Oder muss das so sein???

    Vielleicht gings jemanden ähnlich?

    Liebe Grüße
    Kim
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. stuhlgang bei zwiemilch

    ,
  2. grüner stuhlgang baby wachstumsschub

Die Seite wird geladen...