Zum Augenarzt?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rebecca, 15. Februar 2006.

  1. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Guten Morgen ins Schnullerland,

    ich habe das in letzter Zeit maö öfter gehabt, dass ich morgens aufgestanden bin und es mich im Auge piekst. Es ist das Gefühl, als hätte ich ein Haar im Auge oder eine Wimper.

    Natürlich versuche ich das irgendwie weg zu bekommen, aber ich sehe da nie was.
    Das Auge tränt wie verrückt und es piekst immer wieder.
    Im Laufe des Tages ist es dann irgendwann weg und das war es dann auch.

    Heute habe ich das wieder - ein Gefühl, als hätte ich was im Auge, es tränt und piekst und ich kann gar nicht richtig arbeiten.

    Jetzt habe ich mir überlegt, ob ich nicht mal zum Augenarzt gehen sollte.
    Kann der denn da überhaupt was machen?

    Es geht mir nämlich langsam auf die Nerven, dass ich das ca. alle 2-3 Wochen abwechselnd mal links und mal rechts habe.

    LG
    Rebecca
     
  2. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Zum Augenarzt?

    Jetzt hat es, glaube ich, aufgehört. Zumindest piekst es zzt. nicht und ich hoffe, das bleibt auch so.

    Ich möchte mal gerne wissen, was das ist und wwarum das auftritt. Ob ich wirklich was im Auge habe? Ich sehe da ja nie was, habe wie gesagt immer nur das Gefühl.
    Und irgendwann ist es weg.

    Nun sitze ich hier, mit einem roten, etwas geschwollenem Auge wo keine Wimperntusche mehr drauf ist und einem auch leicht rotem Auge mit Wimperntusche :umfall:
    Muss wohl nun auch die andere Seite entfernen, sonst sieht das ja aus ...

    LG
    Rebecca
     
  3. AW: Zum Augenarzt?

    Guten Morgen,

    bei mir war das oft, als ich noch Kontaktlinsen getragen habe. Nach dem Ausziehen hatte ich immer so ein Pieksen wie ein Fremdkörpergefühl und damit verbunden auch ein trockenes Auge.
    Falls du Linsenträgerin bist, würde ich eine zeitlang die Augen erholen lassen und eine Brille tragen. Das hat mir geholfen. Aber lass das vorsichtshalber vom Arzt abchecken, vorallem wenns länger anhält!

    Gute Besserung :blume:
     
  4. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Zum Augenarzt?

    Ich trage aber keine Kontaktlinsen und auch keine Brille, aber da müsste ich auch langsam mal nachschauen lassen.

    Wie gesagt, im Moment geht es.
    Heute noch zum Augenarzt wird wohl schlecht, da ja heute Mittwoch ist und die Ärzte nicht so lange aufhaben.

    LG
    Rebecca
     
  5. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Zum Augenarzt?

    Geh mal hin! Wenns ne Bindehautentzündung ist, geht die meistens nicht von selber weg und du kannst auch andere anstecken (über Handtücher etc.) Mit Tropfen ist das innerhalb ein paar Tagen gegessen.
     
  6. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Zum Augenarzt?

    Hallo!

    ICH war heute morgen.

    Ich hatte letzten Herbst sehr lange mit Bindehautentzündung zu tun und der Arzt hat mir gesagt, ich hätte sehr wenig Tränenflüssigkeit. Ich nehme Hydrocomod, ist ohne Konservierungsstoffe, ist nicht nur Kochsalz (irgendwas ist da noch drin) und hält in der Flasche mindestens drei Monate. Ist so eine besondere Flasche.

    Seit ein paar Tagen gehts mir wie Dir, ich dachte, ich hätte einen Infekt.

    Es ist keine bakterielle oder virale Infektion, das kann er mit seinen Geräten sehen an der Art der Rötung, ich hab einen Tränenflüssigkeitstest machen lassen und: 70 % fehlen mir. Also das Auge ist total trocken.

    Der Test ist etwas unangenehm, man bekommt erst was zur Betäubung getropft, dann wird ein Papier ins untere Auge gelegt für 5 Minuten und das zeigt dann farblich an, wie es ausschaut. Nicht so gut bei mir.

    Vor Jahren wurde mir das schonmal gesagt, ich kann daher keine Kontaktlinsen tragen, also das Problem hab ich anscheinend schon länger und im Winter ist es wichtig zusätzliche Flüssigkeit zu geben.

    Ich würde Dir raten, zum Arzt zu gehen.

    Oder Du kaufst Dir einfach mal Kochsalz fürs Auge oder Euphrasia Tropfen (von Wala), die nehm ich für die Kinder und schaust, ob es in ein paar Tagen besser ist!

    Alles Gute

    Christine
     
  7. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Zum Augenarzt?

    Das Problem ist, dass ich das öfter mal habe. Wie gesagt, vor 2 Wochen war das auf der rechten Seite.
    Es fühlt sich immer so an, als wäre etwas unter dem Augenlid. Nach ner Zeit ist es dann auch wieder weg (so wie jetzt).

    Ich habe ja den Verdacht, dass es wirklich nur ein Haar ist (möglicherweise ein Hundehaar), denn unser Hund schläft bei uns im Bett :oops: oder irgendwas anderes.

    Bei einer Bindehautentzündung wäre es doch nicht nach ein paar Stunden vorbei, oder?

    Ich werde mir trotzdem mal einen Termin geben lassen.

    LG
    Rebecca
     
  8. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Zum Augenarzt?

    Hallo Rebecca!

    Laß es ruhig mal abklären!

    christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...