Zudecken

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von nici, 18. September 2005.

  1. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen,

    ich hab hier eine Herausforderung ;-)

    Luca deckt sich grundsätzlich auf beim Schlafen. Die ersten 2 Stunden klappt es, weil er so tief schläft, daß er sich kaum bewegt. Aber dann geht es los - kreuz und quer durchs Bett. Und als erstes wird immer die Zudecke weggestrampelt. Solange ich wach bin schau ich immer mal wieder nach, aber dann...

    Jedenfalls ist das Kind frühmorgens meistens eiskalt. Für den Winter letztes Jahr hatte ich einen Fleece-Anzug zum über den Schlafi anziehen, sozusagen als Ersatzdecke, aber erstens find ich es dazu fast noch ein wenig zu warm (der schwitzt nämlich auch immer so im Bett) und zweitens weiß ich gar nicht ob der noch paßt. Außerdem denk ich immer, da gewöhnt er sich ja nie an die Decke...

    Ich hab's auch schon mit Suggestion versucht: beim Schlafen gehen hab ich zu ihm gesagt, er soll sich schön kuschelig zudecken und wenn ich nochmal rein bin, hab ichs dem schlafenden Kind auch zugeflüstert - hat nix genutzt :nix:

    Wie ist das bei euch? Ab welchem Alter geht das "normalerweise" und wie managed ihr das?

    Grüßle
    Nici
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Joshua liegt auch spätestens nach 2 stunden irgendwo AUF der Zudecke. Da er im Sommer keinen Schlafanzug anhat isser dann auch oft eiskalt beim aufstehen frühs.
    Aber wenns ihn so richtig friert, meldet er sich nachs eigentlich, daß ihm kalt ist, dann kuschel ich ihn wieder ein.

    Im Winter mit Schlafanzug das gleiche Spiel, und er ist ja jetzt schon 6. Da ziehe ich ihm dann ab und zu noch ein unterhemd unter den Schlafi an, damit zumindest der Brustbereich warm ist.

    Von einer Freundin weiß ich daß sie ihrer Tochter immer 2 Schlafanzüge angezogen hat, die hat sich auch immer aufgedeckt.
     
  3. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    :winke: Tipp hab ich nicht, aber ich häng mich mal hier dran. Damian schläft nämlich auch immer "frei".
     
  4. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :entsetzt:

    :umfall:

    Na, du machst mir ja Hoffnungen ...

    Ich kann das gar nicht verstehen, ich brauch immer eine Decke zum Einkuscheln ...


    :bussi:
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Nici

    Ja, dein jetztiges Problem kannte ich auch. Die Phase zwischen Schlafsackschlafen und sich selbst zudecken (hat so langsam, langsam etwa mit Schuleintritts-Alter angefangen) hat mir damals manche Sorgenfalte beschert.

    ABER ich habe im Laufe der Zeit gemerkt. Wenn dem Kind wirklich ZU kalt ist, meldet es sich. Sich krankfrieren hat zumindest meins nie gemacht.

    Trotzdem hab ich ein paar Dinge beachtet: Die Decke war unten am Bett befestigt (damit sie nicht rausfallen konnte). Einfach ein paar Hosenträger auseinanderfriemeln. Die beiden Teile können wunderbar als Deckenfixierung gebraucht werden. Ich habe drauf geschaut, dass das Kind eher warm angezogen und dafür ne kühlere, nicht stauende (=Daunen) Decke hat. Im Winter manchmal einen Pullunder über den Schlafi (da in unseren Schlafzimmern meist offene Fenster).
    Ach ja, und und nicht zuletzt: das Kind trug fast immer ganz feine (=nichtkratzende ;-) ) wollene Unterhemden. Manchmal langärmlig (und wenn's nicht zu kalt war auch nur die anstelle eines Schlafanzuges). Lange Zeit hat er sogar selbst danach verlangt, weil es wohl wie eine Art warme Hülle wahrgenommen wurde (hat er später mal formuliert).

    Ich kann dir übrigens versichern, dass das in die Decke Einkuscheln schon noch kommt. Heute sehe ich von meinem Kind oft nix mehr, wenn ich in's Bett gucke.

    Mach dir nicht zu viele Sorgen.

    L.
     
  6. Bei uns ist es genau das gleiche. Einzige bisher funktionierende Lösung: Fleeceanzug über dem Schlafanzug (im Winter) und Socken.

    :winke:
     
  7. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Bei laura nehme ich die grpße decke im großen Bett quer und stecke sie an beiden Seiten drunter. Das klappt gut.
    Bei Lisa hilft leider gar nichts bis auf einen dicken Schlafsack. Sie ist morgens so kalt das sie den ganzen Tag nicht mehr warm wird.

    lg Alex
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Wir haben uns letzten Winter den Luxus zweier super kuscheliger Fleece Schlafanzüge von Landsend gegönnt, die Größe so gewählt das die mind. noch diesen und nächsten Winter passen. Im Frühling/Sommer tat ich mir schwer Yannick davon zu überzeugen, das er zu warm ist:p

    Somit ist das Zudecken nicht mehr so das Problem, wobei es Yannick mittlerweile ganz gut raus hat.

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...