Zu wenig Nahrung ?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Maminka, 29. Januar 2006.

  1. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Kim und alle anderen,

    bin mal wieder hier gelandet und wollte Deine/Eure Meinung hören:

    Wie bereits bekannt ist unser Kleiner momentan eher wieder ein schlechter Esser. Da gerade die ersten beiden Zähne parallel kommen/gekommen sind trinkt er momentan seine mit Nestargel angedickte Aptamil Pre eher schlecht (wir haben hier schon korrespondiert). Nun benutze ich Breisauger und das Problem scheint, vorerst, gelöst. Er trinkt auch sehr langsam und verschluckt sich nicht und wir brauchen auch ca. 30 minuten. Spricht irgendetwas dagegen ?
    Mittlerweile habe ich die Befürchtung, dass sich unser Kleiner auf ca. 3 Mahlzeiten reduziert. Momentan sieht unser Tagesplan so aus:

    ca. 8.00-9.00 Uhr: ca. 200 g Aptamil Pre
    ca. 12.00 - 13.00 Uhr: i.d.R. selbstgemachter GK(F)-Brei ca. 200-250 g (inkl. Öl + SAft) /alternativ ab und an 1 Gemüsegläschen à 190 g
    ca. 17.00: Aptamil Pre, ca. 180 g
    ca. 22.00 : Aptamil Pre 100 g (wir wecken ihn).

    Habe Zuccini als erstes Gemüse und will Blumenkohl als zweites Gemüse einführen. Mehr wollte ich nicht nehmen, reicht das aus ?Kommende Woche wollte ich beginnen, die zweite MZ zu ersetzen.
    Auffällig ist, dass unser Kleiner seit einigen Tagen sich nur noch ungern für die letze Mahlzeit wecken lässt. Bislang war das kein Problem.
    Würdest Du ihn mal durchschlafen lassen also bei drei MZ'en belassen, was würdet ihr dann als dritte MZ füttern, OG-Brei oder einen Milchbrei ?
    Ich kann den Kleinen doch nicht ewig wecken.
    Seine Gewichtsentwicklung:

    U1 am 14.07.2005: 3100 g
    U2 am 18.07.2005: 2900 g
    18.08.2005: 3850 g
    U3 am 23.08.2005: 4000 g
    26.09.2005: 4700 g
    11.10.2005: 5040 g
    27.10.2005: 5245 g
    U4 am 08.11.2005: 5555 g
    09.12.2005: 6070 g
    16.12.2005: 6245 g
    04.01.2006: 6630 g.
    19.01.2006: 7020 g.

    Wieviel Flüssigkeit zusätzlich braucht ein Kind in dem Alter ?
    Mittlerweile trinkt er Wasser pur, aber nur aus einem Kleinen Becher ohne Trinklernschnabel etc, eben so wie wir. Das macht er super, leider weiß ich nicht, wieviel ankommt und wieviel im Latz landet. Ich versuche alle 2-3 Stunden was anzubieten. Mehr will er momentan nicht. Auffällig ist aber, dass seine Windeln seit Einführung der Beikost nicht mehr so nass sind wie früher, Fontanelle und Haut am Bauch sind m.E. ok. Muss ich mir Sorgen machen?

    Wieder viele Fragen,

    LG Maminka
     
    #1 Maminka, 29. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2006
  2. AW: Zu wenig Nahrung ?

    wie alt und wie groß ist dein Kleiner? 6-7 Mon?

    Vom Gewicht her ist er ungefähr ähnlich wie meine, meine zickt auch etwas rum mit dem Gewicht.(7,5 Mon. 7,5 kg)

    Vielleicht führst Du mal den Abendbrei ein. Die sind doch etwas nahrhafter als die Milch. Da brauchst Du sicher auch nicht merh nachts wecken.

    Grüßle Antje
     
  3. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zu wenig Nahrung ?

    Hi Antje,

    der Lütte ist 6,5 Monate alt und nach der U5 67 cm groß (was die Helferin mit Sicherheit falsch gemessen hat, wir haben 69 cm gemessen und die Große 68 passt auch nicht mehr wirklich lang.......).
    Ich denke auch, dass der Abendbrei bald kommen wird, die Hebi meinte, ich solle 'Flocken mit Pre anrühren+Öl, das ist ja eine Portion Kalorien.
    Was fütterst Du?
    Es ist schon lustig, jetzt machen wir uns Sorgen und in ein paar Jahren sind wir froh, wenn sie schlank sind...........

    Liebe Grüße

    Maminka
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zu wenig Nahrung ?

    hallo maminka,

    die gewichtsentwicklung der letzten zwei wochen ist völlig im grünen bereich.

    ich würde glatt mal testen was passiert, wenn ihr nicht um 22.00h weckt.
    wahrscheinlich wird er dann nachts irgendwann kommen, aber vielleicht findet er so einen rythmus, der wieder 4 mahlzeiten am tag bringt, die gern genommen werden.

    wieviel öl gibst du ans mittagessen?

    als zweite mahlzeit ist eigentlich der milchbrei vorgesehen... bei euren momentanen zeiten ist das allerdings echt schwierig.

    ich muss -ehrlich gesagt- mal ne runde überlegen ;-)

    ich meld mich nochmal, ja?

    lieben gruß
    kim
     
  5. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zu wenig Nahrung ?

    Hi Kim,

    in seinen Brei gebe ich zwischen 10-15 g Öl.

    Gestern abend haben wir ihn nicht geweckt- er hat durchgepennt und trank heute morgen um 7.oo Uhr fast 300 g.
    Ich probiere mal den Milchbrei anstatt die letzte Flasche und versuche diesen rauszuziehen und evtl. eine kleine Zwischenmahlzeit einzubauen, mit Obst.
    Aber vielleicht fält Dir nochwas ein.

    LG Maminka
     
  6. AW: Zu wenig Nahrung ?

    Hallo MAminka,

    ich denke mit dem Abendbrei machst Du sicher nichts falsch. Seit unsere den Brei kriegt schafft sie es (nach selbstabgewöhnen der 5 uhr MZ) bis 7 uhr und bekommt dann schon ihren gutenmorgenbrei.
    Bei meiner muss man dazusagen, dass ich Sinlac-Spezialbrei gebe, da wir eine Milchunverträglichkeit vermuten. Mit dem Brei morgens nimmt sie auch ordentlich zu. Öl gebe ich eigentlich nur unters Mittagsessen, manchmal in den OGB. Aber da er kalt gegessen wird schmeckt das aus dem Gläschen mit Öl nicht wirklich.

    Mit reinem Obst wäre ich am Anfang der Einführung der Beikost vorsichtig, da sie sich schnell an den süßen Geschmack gewöhnen. Meine Ärztin hat damals gesagt ich soll recht zügig den OGB einführen.

    Dein Kleiner ist ja nun auch alt genug zum essen und ist sicher schon brennend daran interessiert, was Ihr so esst oder?


    Aber da sagst Du was, wenn es ums Essen und das Gewicht meiner Kleinen geht bin ich auch eher unentspannt, aber man muss einfach die Ruhe bewahren, die kleinen regeln einiges von alleine.

    Frohes Breiessen wünscht Antje:p
     
  7. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zu wenig Nahrung ?

    Hi Antje,

    der Kleine schaut uns jeden Bissen aus dem Mund. An Obst pur ist er z.Zt. nicht interessiert- er isst 2-3 Löffel und verzieht das Gesicht-UND WILL SEINE Pre.
    Wie hat man die Unverträglichkeit festgestellt? Isst Deine Kleine auch nur 3x?
    Ich würde mir gar nicht so große Sorgen machen, aber unserer ist in unserem Bekanntenkreis der zierlichste, sein Vater war aber auch als Baby ein Strich in der Landschaft, wenn man es so will, begann er erst mit 30 zu gedeihen......:hahaha:
    Sonst ist der Kleine quietschfidel - und ich finde, er hat ne Superfigur!

    LG Maminka
     
  8. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zu wenig Nahrung ?

    Hi Kim & alle anderen,

    ich komme zurück auf meine Anfrage:

    Mittlerweile hat sich unser Kleiner (ohne die Weckmahlzeit) bei 3 Mahlzeiten eingependelt, das sieht so aus:

    zwischen 7.00 - 8.00 Uhr: ca. 200g - 250 g Pre
    zwischen 12.00 - 13.00 Uhr ca. 250 g GKF-Brei inkl. 15 g Öl + AS
    ca. 17.00-18.00: 20 g Reisflocken mit 200 g Pre angerührt + 1 EL ÖL

    Mehr geht nicht, denn jedes Gramm eingeschmuggelte Nahrung büße ich an den Hauptmahlzeiten ein und das will ich natürlich auch nicht. Obst nimmt er momentan gar nicht. Ich warte ab und probiere es in ein paar Tagen mal wieder. Er ist halt gar kein Süsser. Irgendwann will ich abends mal Haferflocken probieren, bin mir aber nicht sicher, ob er diese nimmt. Was hältst Du alternativ von Hirse?

    Dazwischen trinkt er ca. 3 Schoppenflascheverschlussbecher (tolles Wort), ca. 150 g, Wasser (ohne dass was er verschüttet). Ich habe nämlich herausgefunden, dass er Wasser an sich mag, jedoch nur aus dem Becher und nicht aus der Schoppenflasche oder dem Trinklernbecher. Naja, in Anbetracht dessen, dass er mittlerweile zwei Zähnchen hat (und ich glaube die Kameraden oben machen sich auch gerade auf den Weg) finde ich das auch gar nicht so schlimm. Er ist und bleibt eben kein Saugkind.

    Mehr Essen geht momentan nicht, ich hoffe, wenn er krabbelt, dass ich dann noch einen kleinen OGB anbieten kann, dann wäre ich zufrieden.
    Ich werde nun halt das Gewicht und das Längenwachstum im Auge behalten, künstlich mästen will ich ihn nicht und vielleicht braucht er einfach nicht so viel.
    Hast Du/habt Ihr noch ne Idee !

    LG Maminka
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby durchschlafen mit nestargel

Die Seite wird geladen...