Zu viel Milch? Was tun?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schäfchen, 10. Februar 2007.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Huhu mal eine Frage zu etwas, wo ich nur ansatzweise involviert bin:

    Man nehme ein 5 Wochen alten Baby, eine Mutter mit mehr als reichlich Milch und das Problem, dass der Lütte viel schreit, kurz nach dem Stillen nach Brust verlangt, die dann aber wieder ausspuckt, wenns lossprudelt.

    Wir hatten erst den Verdacht, dass der Lütte einen Schnuller brauch. Damit komm ich nicht weit, die Eltern wollen keinen geben.

    Heute hat die Mama die eine Brust halbleergepumpt (790 ml) und dann erst gestillt (die vorher gestillte und die abgepumpte). Resultat: ein ausgeglichenes glücklich eingeschlafenes Kind. Nun kam die Vermutung auf: zu viel Milch. Das Kind wird überflutet und der Magen voll, bevor das Kind überhaupt registriert hat, dass nix mehr passt und vor allem bevor er richtig gut gesaugt hat.

    Dazu muss ich sagen, dass der Lütte sonst in einer Mahlzeit nur eine Seite schafft, anschließend aber brüllt und beim Anlegen an die andere Seite verweigert, sich verschluckt und ergo weiterweint.

    Hat irgendeiner eine Idee, ob diese Theorie mit zu viel Milch tragbar ist? Wenn ja, wie kriegen wir die Menge in den Griff? Mit Abpumpen eher nicht ... weils ja die Produktion anregt. Und nach 5 Wochen sollte das doch langsam einpegeln, oder?


    ratlose Grüße
    Andrea
     
  2. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zu viel Milch? Was tun?

    Ich würde eine Hebamme fragen, die kennen doch die Meinsten und unterschiedlichsten Fälle von Stillproblemen.

    Lg Marina
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Zu viel Milch? Was tun?

    Marina, das Leid ist - ich hab meine alte Hebi empfohlen. Die hat aber offenbar in den vergangenen Jahren ihre Ansichten geändert / erweitert und über Salbeitee kommen wir nicht drüberweg, wobei der ja zusätzlich Flüssigkeit zuführt.

    Bislang ist das Problem nicht über Milch betrachtet worden, die Hebi meinte er sei überreizt und sie sollen ihn brüllen lassen, während sie danebensitzen. Nach 5 Stunden war die Mama gestern einfach nur fertig ... sie würde lieber hochnehmen und trösten, der Papa will das mit dem Schreien durchziehen. Ich würd am liebsten Ohrfeigen verteilen ...
     
  4. AW: Zu viel Milch? Was tun?

    Phytolacca Globuli zB. Würd eich aber auf keinen Fall im Selbstversuch machen, die könne nämlich auch ganz abstillen. Genauso Salbeitee zB.

    Hat sie es mal mit einer anderen Stillposition probiert? Ich hatte das Problem anfangs auch und habe Nina dann auf meinen bauch gelegt. Also, ich auf dem Rücken und sie auf mir drauf. So dass die Milch nach oben fließen musste.
    Brust vor dem Stillen etwas ausstreichen hilft auch. Abpumpen geht zwar noch besser, aber das steigert die Produktion ja umso mehr.

    Und natürlich keine Stilltees oä trinken - aber ich nehme mal an, dass sie das auch nicht tut :)
     
  5. AW: Zu viel Milch? Was tun?

    Ich bitte darum :nein: :-( armes Kind :tröst:
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Zu viel Milch? Was tun?

    Lillian, den Tipp mit der Stillposition hab ich mal eben weitergegeben. Danke dafür, mal sehen was es bringt.

    Salbeitee gibts auf Anweisung der Hebi. Ich kenn die reduzierende Wirkung der Pfefferminze, das machte bei Fabienne damals aber roten Po - ok ich hab beim Milcheinschuss ne ganze Kanne gesoffen ...
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Zu viel Milch? Was tun?

    Lillian, vorzugsweise bei der Hebi. Würde die Mama nach ihrem Instinkt handeln, wär alles schön. Aber sie wird in selbigem verunsichert. Ich bin morgen zu Besuch, mal sehen, ob ich ein bissel hingerückt bekomme. Das Stillbuch hab ich schon ausgegraben. ... Ich werd ihr dann auch ausstreichen zeigen und vielleicht doch ein bissel Minze mitnehmen.
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Zu viel Milch? Was tun?

    Andrea, ich würde die Milch mit der Handpumpe ansaugen, damit dieses erste "Sprudeln" in die Pumpe geht.
    Dann etwas die Brust ausstreichen und DANN erst das Kind anlegen!

    Vorzugsweise die Brust zwischendurch gut hochbinden, das hemmt die Bildung ebenfalls, mit Salbeitee und Co würde ich NICHT anfangen, sonst ist nachher die Milch ganz weg! :achtung:

    Ich hoffe, es pendelt sich bald ein!

    :bussi:

    :lichtan:

    Nochwas: Wenn ich ohne BH rumlief, ist oft meine Milch auch so mal ausgelaufen, das geht natürlich nur zu Hause!
    Hauptsache, es wird nichts zusätzlich forciert und das Kind kann vernünftig trinken!

    :cool: Weißt du, was ich sagen will??? :cool:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. zu viel milch was tun

Die Seite wird geladen...