Zu verschenken: Fütterbecher

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Kathi, 10. Januar 2003.

  1. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo zusammen,

    habe zu den Pumpsets für die Milchpumpe immer Fütterbecher (damit die Babys keine Saugverwirrung beim Füttern abgepumpter Milch bekommen) gekriegt. Da die in der Apotheke sehr teuer sind, möchte ich die nun nicht unbedingt wegwerfen.

    Hat jemand Interesse daran?

    Außer Porto kosten die nichts, da ich die Pumpsets ja auf Rezept bekommen haben.

    Liebe Grüße
     
  2. Sind das die von Medela?

    Gruß Tati
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Liebe Tati,

    nein, von Ameda.

    Liebe Grüße
    Kathi
     
  4. 'Tschuldigung, aber was in Gottes Namen sind Fütterbecher?

    Gruß,
    die unwissende Kerstin
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Kerstin,

    Stillberaterinnen empfehlen, wenn Babies, die gestillt werden, noch sehr jung sind, nicht mit der Flasche zu füttern, sondern z.B. mit einem Becher. Damit keine Saugverwirrung entsteht.

    Man kann verschiedene Gefäße benutzen, z.B. die Kappen von den Flaschen, oder eben Becher, die man in der Apotheke kaufen kann. Solch Becher hat etwa die Größe eines Schnapsglases und ist aus weicherem Plastik.

    @Tati: habe ich das jetzt richtig erklärt?

    Liebe Grüße
    Kathi
     
  6. Ja! :jaja:

    Ergänzen kann ich nur noch (so ist das bei den fütterbechern von medela), dass sie einen ganz runden Rand haben, damit sich das Kind nicht weh machen kann.

    Habt ihr schon mal gesehen, wie das aussieht, wenn man Mumi mit dem Fütterbecher gibt?


    Gruß Tati
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Liebe Tati,

    leider habe ich das noch nicht gesehen.

    Und ich muß noch hinzufügen, dass ich das mit der Becherfütterung leider erst spitz gekriegt hab, als bei mir schon alles zu spät war. Ich mußte ja mal 3 Wochen lang künstliche Milch füttern, da ich Medikamente nehmen mußte. Eigentlich drängten mich die Ärzte dazu abzustillen. Ich habe aber den Milchfluß mühsam durch Abpumpen aufrecht erhalten (jetzt weiß ich, dass das eine Kopffrage ist :jaja: ). Aber nach drei Wochen Flaschenfütterung war Timmi durch nichts mehr zu bewegen, an der Brust zu trinken. Nach 4 harten Tagen und Nächten für uns beide habe ich aufgegeben. Nun hatte ich aber doch ganz ordentlich Milch und konnte vorerst 2 Wochen Zwiemilch geben, bis ich so viel Mumi pumpen konnte, dass ich ausschließlich Mumi füttern konnte.

    Wenn ich das mit den Bechern eher gewußt hätte, hätte ich es so probiert und würde wahrscheinlich jetzt noch stillen :heul: .

    Liebe Grüße
    Kathi
     
  8. Aaaaaaaaaaaaaahaaaaaaaaaaaaaaaa!
    Jetzt bin ich schlauer und hätte ich das zu gegebener Zeit gewußt, hätte ich es sicherlich ausprobiert. Aber falls nötig, weiß ich ja jetzt Bescheid.
    Gesehen hab ich's natürlich auch noch nie.
    Übrigens von den Medela Produkten war ich begeistert; ich hatte die Sauger, weil Florian mit den Normalen nicht zurechtkam.

    Gruß,
    Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. medela fuetterbecher

Die Seite wird geladen...