Zu Hiiiilfe! Ich brauche dringend RAT!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von mosesdana, 1. Juni 2005.

  1. Ich habe ein problem mit unserem Wirbelwind.
    Wir sind ja nun seid einigen Wochen in einer Spielgruppe und so weit läuft auch alles super, aber seid zwei wochen hat er die dumme angewohnheit dass er jeden schupst und haut.
    Ich weiß nicht mehr recht was ich tun soll, denn gerade gestern war es so schlimm mit dem schupsen, dass ein kind gegen die wand und das andere gegen die Heitzung geknallt ist und das eine Baby wo dabei ist hat er auch doll umgeworfen.Wenn ich dann mit ihm schimpfe legt er sich auf den Boden und bekommt nen mächtigen wutausbruch, da ignorier ich ihn meist und dann kommt er kurz danach und macht ei mit mir und alles ist gut,zumindest für 5 minuten, dann geht das schupsen und hauen munter weiter.

    Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben wie ich das in den griff kriege???
     
    #1 mosesdana, 1. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2005
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Dana

    also das ist natürlich ein Problemchen :)

    Nimm Gerhard bei der Hand und erkläre ihm ruhig das er nicht schlagen oder schubsen soll, daß das den anderen Kindern weh tut.

    Zugleich würde ich ihm ein Limit von 3 Ermahnungen setzen und dann bei Wiederholung mit ihm konsequent die Spielgruppe verlassen. Dabei würde ich ihm nochmals erklären WARUM ihr nun geht.

    Und keine Angst, Gerhard ist vielleicht noch keine 2 Jahre alt, aber er kann das durchaus verstehen.

    LG Silly
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich habe es mit Julian auch gemacht. Erst in ruhigem Ton erklärt das man nicht hauen und schuibsen darf. Wenn er das nochmal machen würde, würden wir nach hause gehen.
    Er haute! Also schnapp ich ihn nmir unds gehe heim. Er heulte und schrie zwar, aber nach 2-3x ging es dann. Da hatte er es verstanden
     
  4. Wenn ich ihm das ruhig erklären will fängt er gleich an mich zu schlagen,wirft sich wieder auf den boden und tritt wild um sich.
    Die spielgruppe zu verlassen scheint ihm nix auszumachen, denn das habe ich schon mindestens 4 mal getan.
     
  5. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Und was ist wenn du ihn einfach nimmst, nachdem er geschubst hat und sagst : Du hast geschubst, XY hat jetzt aua, du mußt dich setzen.
    Und gehst dann mit ihm an den Rand und ihr setzt euch nebeneinander auf 2 Stühle und wartet 3 - 5 Minuten. Ohne große Unterhaltung oder ähnlichem. Und beim nächsten mal wieder. Das es ihm so richtig langweilig wird.

    Gruß
    Elke
     
  6. Da geht er garnicht erst mit. Er reist sich vor wut los sobald ich ihn halten oder wegtragen will.
     
  7. Mhm also erst mal,es ist normal.
    Das finde ich immer wichtig für Mütter, das sie nicht das Gefühl haben, sie hätten was falsch gemacht als Mütter oder so, ne es ist normal.
    Die Natur hat wohl keine bessere vorsprachliche! Methodik entwickeln können, zwischenmenschliche Konflikte zu lösen. Was hier stattfindet, hat etwas mit Rivalität und Machtanspruch zu tun, beides entwicklungstypische Eigenschaften von Kleinkindern, die dafür sorgen, daß genügend Selbstbewußtsein aufgebaut wird. Das Kind, das erfolgreich aus der Rangelei hervorgeht, verbucht das für sich mit Stolz, das unterlegene Kind fühlt sich beschämt und entwickelt Trauer oder sogar auch schon einmal Angst, wenn die Attacke zu rüde gewesen ist.

    Wir leben aber in einem sozialen Gefüge, heißt Kinde müssen lernen agressiven "Angriffe" gegen etwa Gleichaltrige in soziale Bahnen zu lenken.
    Ich in diesem Fall würde mich den gehauenen Kindern zuwenden, sie trösten. Somit meinem Rabiator zeigen durch Vorbild, das es so nicht geht!

    Wenn das Kind die Eltern schlägt, das hab ich schon mal geschrieben, ist es gut dem Kind das zugefügte Leid und die Betroffenheit zu spiegeln. Nur wenn es das Leid tatsächlich erlebt, es beobachten kann, dann entwickelt es die ersten Gewissensregungen.
    Wirklich einfügen und sozialagieren kann ein Kind allerdings erst mit etwa vier Jahren. Dann werden tatsächliche Beziehungen gebaut zu Freunden. Da sollten bestimmte Grundsteine im Gefühl schon gelegt sein. Das erlernt ein Kind am besten in der für es am wichtigsten Beziehung, zu den Eltern.
    Ansonsten mit dem richtigen Nachdruck und Mißbilligung immer wieder darauf hinweisen, das es nicht in Ordnung ist andere Kinder zu hauen, das er das ja auch nicht will. Übrigends, gerade deswegen ist es auch so wichtig, daß man selbst sein eigenes Kind nie schlägt! Sonst wirkt man auf sein Kind sehr unglaubwürdig.


    :winke:
    Silke


    Also ein bißchen das schlagende Kind ignorieren und mit dem geschlagenen Kind mitfühlen, wird man selbst geschlagen, deutlich zeigen das man verletzt ist.
     
  8. Ich bin ja schon mal froh zu hören dass es normal ist.
    Habe schon an meinen fähigkeiten als mutter gezweifelt.
    Ich hoffe doch sehr dass sich das bald legen wird.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...