Zu "hibbelig" zum Essen... :-(((( @ UTE??

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Corinna, 27. Juli 2004.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Nun brauche ich auch mal einen Rat!

    David hat immer sooooo schön vom Tisch mitgegessen!
    Statt Brot hat er Knäckebrot bevorzugt,
    statt Gläschen mochte er immer selbstgekocht lieber, sein Abendbrei wurde eher "verschlungen" und sein Obst am Nachmittag hat er geliebt!!!

    Diese Zeiten sind nun vorbei! :(

    Monsieur kann nämlich jetzt laufen. Und nun hat er entweder keine "Zeit" zum Essen oder ist viiiiieeeel zu müde dazu! :-?

    Fingerfood wäre hier eine Lösung. Fein!
    Aber das, was er essen SOLLTE, faßt er einfach nicht an!
    Gurken, Karotten, ect. werden strikt verweigert und mit einem Würgegeräusch abgelehnt!
    Das Brot am Morgen wird so lange "zermatscht", bis man schon fast die einzelnen Bestandteile erahnen kann...
    Mittagessen???
    Pustekuchen! VOR dem Schlafen ist er zu müde und läßt sich höchstens 4-5 Löffelchen geben.
    NACH dem Schlafen ist er viel zu Ausgeruht und auf Entdecken aus, als daß er die Zeit hätte, mal 2 Minuten am Tisch zu bleiben... :-? (Ich stelle fest, daß er gerne ALLEINE essen würde, aber das KLAPPT einfach nicht! Für IHN ist das Essen nämlich eher SPIELZEUG! Er macht noch nicht einmal einen VERSUCH sich das Essen in den Mund zu stecken, matscht halt nur... Versuche meinerseits, ihn zu animieren den Löffel mit den Speisen auch in den Mund zu stecken, werden ebenfalls mit Würgegeräuschen und Wutanfällen abgelehnt! Dann wird der Teller lieber vom Tisch gefegt, als zu probieren... :shock: Somit bestehe ich darauf, die "Löffelkost" zu füttern!!!)

    Statt des Obstes am Nachmittag möchte er nun lieber eine Milchflasche trinken, dafür legt er sich sogar eigens auf seine Matte und "schnuckelt" sie ganz alleine.

    Zum Abend hin wird das Brot wieder nicht gegessen, wir formen lieber "Wurfgeschosse", die dann, gut ausgerichtet und gezielt, bis in die letzten Winkel des Wohnzimmers geschmissen werden... :-? :-?

    Zum Einschlafen darf es aber GERNE wieder eine MILCHflasche sein...

    BUTTERKEKS und SALZSTANGE werden natürlich GERNE als "Wegzehrung" für seine "Entdeckungsreisen" angenommen!!!
    Aber ich WEIGERE mich einfach, ihm das durchgehen zu lassen!!! Der kann sich doch nicht mit sowas "vollstopfen"!!! :o
    Dementsprechend GROSS sind dann seine Wutanfälle, weil er offensichtlich HUNGER hat!

    Ich rauf´ mir hier die Haare und zermartere mir das Hirn und komme einfach nicht auf eine passende Lösung.... :( :( :(

    *EsistnureinePhaseEsistnureinePhaseEsistnureinePhase*

    Ich WEISS es ja, aber trotzdem verzweifele ich hier!

    Kann mir BITTE, BITTE jemand weiterhelfen????

    Konfuse Grüße,
    Corinna
     
  2. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Corinna,

    ich musste ja schon ein bisschen grinsen, als ich das gelesen habe. Du schreibst das aber auch soooo süß.... :bravo: - und ich konnte mich darin mit Tizian fast wieder erkennen.

    Leider kann ich dir auch nicht großartig weiterhelfen, außer dass es wirklich nur eine Phase ist.

    Gib David vielleicht ein paar Pellkartoffeln in die Hand. Wahrscheinlich werden diese zwar auch abgelehnt, probieren kannst du es ja mal.

    Befühlen, matschen und rumschmeissen manchmal auch doch mal in den Mund stecken und mit langer Zunge alles wieder ausspucken bis Mama den ganzen Kram wieder entsorgt, alles vom Teppich abgekratzt und weggeputzt hat, ist bei uns auch des öftern mal mehr mal weniger an der Tagesordnung.

    Da hilft nur eins: GEDULD!!!! Meistens sage ich nur: "Leg es bitte wieder auf den Teller, ich möchte nicht, dass du das auf den Boden wirfst". Oft macht er das dann auch. Wenn nicht, dann räume ich nach drei, vier Malen den Tisch ab und versuchte ihm dann im Laufe des Tages mal eine Banane anzubieten oder ein Stück Melone. Das ein oder andere wird dann doch immer mal gegessen.

    LG Sandra
     
  3. Mit dir hoffend

    es ist nur eine phase es ist nur eine phase es ist nur eine phase es ist nur eine phase

    (die bei uns schon ca 10Monate dauert) 8O

    Jan
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    8O 8O 8O 8O 8O

    Kaum habe ich mich hier mal bei euch über meinen "wohlerzogenen" Sohn beschwert, hat er mir heute Mittag (eigentlich Nachmittag) DREI ( 8O 8O 8O :o ) Portionen Kartoffeln mit Blumenkohl verputzt....
    Er hat es das erste Mal zugelassen, daß ich seine Hand (mit der Gabel) zu seinem Mund führte.... 8O 8O

    Ich bin echt gebügelt!!!!

    :bravo: :bravo: :bravo: Aber ich freu mich auch so!!!! :bravo:

    Jetzt bitte ich euch, drückt mir die Daumen, :prima: daß es nicht nur eine "Eintagsfliege" war!!!

    TROTZDEM bräuchte ich noch ein paar weitere Vorschläge für Fingerfood!
    Pellkartoffeln sind lecker, würden von David aber allenfalls zum "Bodenwischen" verwendet... :-?
    Apfel, Birne, Melone... packt er erst gar nicht an!.... :shock:

    :winke:
    perplexe Grüße,
    Corinna
     
  5. hallo corinna,

    versuche in diesen phasen eine gratwanderung zwischen erziehung und ernährung. nachgeben wo es nötig ist, konsequent bleiben wo es sein muss.

    erziehung: er darf seine kartoffeln mitnehmen, wenn er sie auch wirklich isst. am tisch sitzen bis alle aufgegessen haben, schafft kein kind in dem alter. isst er sie nicht unterwegs und er benutzt sie zum malen, muss er sie am tisch lassen. er soll lernen, dass essen zum essen da ist, zum malen kriegt er stifte. für eine kurze zeit bewährt sich in solche phase auch das kleine buffet zum selbstbedienen, aber das behälst du am besten im auge (nicht nur wegen der schmiererei, auch damit es nicht zu einer festen gewohnheit wird). er darf auf jeden fall das essen zermantschen, mit dem essen "spielen", das gehört zum kennenlernen, zum erkunden der speisen, aber zeige ihm den rahmen der dir dafür auch genehm ist (zb nur in der küche am tisch).

    fingerfood: eigentlich fast alles was gekochtes gemüse ist (blumenkohl, karotten, kartoffeln, zucchini, kohlrabi etc). alles lässt sich als beilage zubereiten. rohkost wenn er gerne kauen will, probiere aber erst die weicheren sachen, wie zb gurken, tomaten. dünne scheiben gurken zum käsebrot - lecker! obst als rohkost geht immer, probiere das saisonobst. melone (wasser- und honig), pfirsich, allerlei beeren... alles was der markt frisch hergibt. probiere kleingeschnitten oder am stück, worauf er am besten anspringt. iss ihm vor, auch mit den geschwistern zusammen am tisch, die neugierde kommt. 1 ei pro woche darf er essen, probiere pfannkuchen oder waffeln. im rezepteforum findest du leckere gemüsewafffeln - ideal als fingerfood (mit vollkornmehl gemacht, sind sie auch ganz gesund). brotspiesschen, mit käse+obst/gemüse - sowas können auch deine grossen zubereiten ;-)

    wichtig: die nerven nicht verlieren. solche phasen können über wochen andauern, oder kommen immer wieder. mag er vorübergehend lieber babymilch trinken, kannst du ihm das ruhig lassen.

    grüsse,
    gabriela
     
  6. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    wenn ich nach Fabienne gehe, ist es wirklich nur eine Phase.

    Fabienne hat auch alles mit den Fingern erst erkundet, dann zermanscht, aber dann doch in den Mund geschoben.Ich habe sie mit buntem Gemüse in "winzigformat" gelockt.Also Erbsen Mais und kleine Möhrchen aus der Dose.Dazu KArtoffeln und Fleisch, oder Nudeln....

    Sitzen geblieben ist sie auch nur 5 Minuten, aber ich habe ihren Teller immer noch etwas stehen gelassen, so das sie immer mal wieder sich was raus holt.Klappte ganz gut und seit Montag isst sie wieder ihren kompletten Teller leer.Die Phase ging bei uns etwa 3einhalb wochen.
    Ist wohl nach dem ersten Lauferfolgen normal, bei Fabienne fing das auch bei den ersten Schritten an.

    Ach ja, ich habs auch mal mit Spinat probiert....war ein glatter Reinfall....es landete mehr mit einem bösen "Bäh!!!" auf teppich und an der Wand..... :-?

    Nur nicht aufgeben und weiterhin so konsequent bleiben :jaja:
     
  7. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu!

    Das klingt ganz nach meiner Kröte :) Sie will auch immer nur alleine essen, das klappt aber noch nicht 100%ig und dann geht das Gematsche los (sogar meine schöne Lampe mußte ich schon von Spinat befreien :o - von meiner Brille will ich gar nicht erst reden...).

    Ich behelfe mir jetzt so, daß ich sie mit ihrem eigenen Löffel probieren und matschen lasse und zwischendurch immer mit einem zweiten Löffel etwas "reinschaufel". Das klappt ganz prima. Gegessen wird bei uns nur am Tisch (außer so Dinge wie Salzstangen oder Kekse, die darf sie auch "unterwegs" essen, die gibt's aber nur in Maßen, damit sie sich daran nicht satt isst), auch Obst gibt's nur am Tisch (mit wenigen Ausnahmen wie zB Besuch). Da letztens meine Freundin auf einem Stück Banane ausgerutscht ist, das Johanna deponiert hatte, und sich das Handgelenk verstaucht hat bin ich da jetzt rigoros :jaja:

    Gute Nerven wünscht Dir

    Alex
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Ihr Lieben!!!

    :bravo: :bravo:
    JAAAA!
    Mein werther Herr Sohnemann scheint endlich den "Funz" gefunden zu haben! Mittlerweile übt er nämlich, sich das Essen auch in den Mund zu schieben! :jaja:

    Und das "Tandemfüttern" funktioniert jetzt auch wieder!!! (Davor hat er ja stur die Lippen zusammen gepreßt und die konnte man auch mit einem "Brecheisen" nicht öffnen....)

    Obst ißt der Knirps leider immer noch NUR Bananen... :-?
    Bei meiner Mutter ließ er sich einmal eine Erdbeere munden, aber das war auch kein Wunder, die Frau zuckert die Dinger ja auch bis zum Abwinken... :-?
    Ansonsten verweigert er mir nach wie vor jede Obstsorte... :???: :???:

    Und zwei mal hat er sogar GANZ alleine gegessen!... Und das hat er noch gar nicht mal so schlecht hinbekommen!!! :jaja:

    Ich werde weiterhin mein "Müttermantra beten" und hoffen, daß es von Tag zu Tag besser wird!

    Vielen lieben Dank für eure moralische Unterstützung!!!

    GLG, Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...