Zu groß für die Babyschale - und nun?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Finele, 5. Juli 2006.

  1. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    :winke: Ihr Lieben,

    bin schon über die Suchfunktion gegangen, aber noch nicht schlauer :heilisch:.

    Fine ist ja für ihr Alter sehr groß (und schwer :nix:) und wächst so langsam aus der Babyschale heraus. Sie ist aber erst 5,5 Monate - und nun?

    Die Füßchen sind ja egal, aber der Kopf braucht nicht mehr lange, dann guckt er oben über :(. Nun noch eine neue (größere) Babyschale kaufen, mag ich nicht unbedingt :ochne:.
    Für den großen Sitz hat sie zwar das Gewicht, sitzt aber noch lange nicht, da sie viel einschläft im Auto brauche ich einen, der richtig in Liegeposition zu verstellen geht und außerdem das wichtigste Argument: will ich sie so lange wie möglich entgegen der Fahrtrichtung fahren lassen.

    Habe mich beraten und sie probesitzen lassen in der einzig vom Geschäft empfohlenen Alternative - dem Concord Ultimax. Sie saß auch prima, der Sitz machte einen guten Eindruck, nur der Preis :umfall:.
    Preiswertere Sitze, die auch in Reboardstellung gehen wie z.B. Osann haben ja beim ADAC, Stiftung Warentest und Co. gaaanz schlecht abgeschnitten, der Concord mit glaube ich dreikommairgendwas auch nicht viel besser :???:.

    Habt ihr Erfahrungen mit dem Sitz? Oder vielleicht den ultimativen Tipp?

    :winke: Wencke
     
  2. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zu groß für die Babyschale - und nun?

    Warum ?

    Cecilia war mit 7 Monaten auch zu groß für die Babyschale, wir haben dann den Römer King TS Plus gekauft, geht allerdings nicht entgegen der Fahrtrichtung.

    Ich allerdings war froh, dass sie im neuen Sitz nicht mehr entgegen der Fahrtrichtung
    sitzen bzw. liegen musste, weil ich sie so während der Autofahrt auch angucken kann.

    Gruß
    Eva
     
  3. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: Zu groß für die Babyschale - und nun?

    Was hast du denn für eine Babyschale ? Wir haben den Römer Babysafe plus und Jonah guckt noch lange nicht mit dem Kopf drüber, ich glaube fast, er erreicht eher die 13 kg, gewechslt haben wir auch erst vor 1-2 Wochen aus anderen Gründen.
    Ich habe auch schon Babyschalen gesehen, wo die Rückenlehne wesentlich niedriger war. Bin froh, dass wir damals die von Römer gekauft hatten. Allerdings finde ich sie vom Gewicht her ganz schön schwer.


    LG Cathy, die dir nun auch keine große Hilfe war
     
  4. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Zu groß für die Babyschale - und nun?

    Also ich habe heute noch mit der Firma Römer telefoniert, die erneut betonten, dass der große Autositz frühstens ab 12 Monate empfohlen wird. In jedem Fall sollte das Kind sich alleine aufsetzen können.
    Rate Dir zu einer Römer Babyschale bis 13 kg, dort kann sie drin sitzen bis sie oben drüber gewachsen ist, (ca. mit 85 cm Körpergröße). Bekommst bei Ebay, ein gutes, neues Modell ab 30 Euro.
    Wenn Du daran Interesse hast, schick mir ne PN, dann suche ich dir entsprechene Modelle raus.
    ANSONSTEN: SPare niemals bei Kindersitzen. Römer und Maxi Cosi scheniden eigentlich immer am besten ab. Qualität hat in diesem Fall einfach seinen Preis.
     
  5. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zu groß für die Babyschale - und nun?

    Wir hatten auch eine Römer-Babyschale, jedoch war Cecilia mit gut 7 Monaten einfach zu groß dafür !!!

    Da mussten wir uns was anderes einfallen lassen. Außerdem kann man ja auch eine ähnliche Position wie in der Babyschale einstellen.
     
  6. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Zu groß für die Babyschale - und nun?

    Also das Beste für die Kinder ist nun mal das Rückwärts fahren. D.h. unbedingt so lange wie möglich, da die Kinder im Falle eines Unfalls in die Schale gedrückt werden, was wesentlich schonender für ihre kleinen Knochen ist, als das Gedrücke in die Grute bei der Vorwärtsfahrt.
    Römer hat sicherlich unterschiedliche Modelle, und die neuste Modelle (ca. ab 2004) sind so hoch, das selbst mein Zweijäriger Sohn mit einer Körpergröße von über 85 cm mit dem Kopf erst bündig ist. Daher kann man diese Schalen wirklich lange benutzen .
     
  7. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Zu groß für die Babyschale - und nun?


    Weil's am aller sichersten ist und da würde ich Sicherheit vor eventuelle Nöligkeit wegen Nicht-Gucken-Könnens stellen!
     
  8. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Zu groß für die Babyschale - und nun?

    Hallo Eva,

    ich möchte Fine aus diesem Grund entgegen der Fahrtrichtung fahren lassen -->

    Dieses Argument ist für mich so was von trifftig :jaja:.

    @MamavonPrinzTom (warum ist Dein Nick nur so lang :???: :bissig:):
    Danke Dir und ich schicke Dir eine PN.

    LG Wencke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...