Zu einseitig? Am liebsten Kürbis-Reis von Hipp

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von JaneksMaHeike, 24. Februar 2005.

  1. Hallo!

    Janek isst am allerliebste Kürbis-Reis von Hipp. Da klappt das mit dem Essen wie am Schnürchen. Unglaublich.

    Eine Frage beschäftigt mich schon länger: Wenn er das jeden, bzw. jeden 2. Tag isst, ist die Ernährung dann damit nicht zu einseitig?
    Ich habe hier gelesen, dass manche ihren Babys auch wochenlang nur Karotte/Kartoffel gegeben haben. Kann ich das mit Kürbis/Reis ebenso machen? Oder bekommt er dann wichtige Stoffe nicht?
    (Das mit dem Meiskeimöl mach ich, nur falls sich das jemand fragt)

    Was er auch noch mag sind Karotten m. Kartoffeln - allerdings bekommt er davon total (quälend) harten Stuhl. Darum mische ich immer mal ein halbes Glas davon unter ein ganzes mit Blumenkohl-Kartoffeln (was er ohne, also Bl.-K. pur, nicht isst). Dann geht das mit der Verdauung.

    Außerdem habe ich gerade das Problem, dass er scheinbar kein Obst mag. Ne zeitlang gab es abends Grießbrei (Holle) mit Beba HA1 und ca. 2 cm Banane (gemust). Erst mochte er es sehr, plötzlich gar nicht mehr.

    Und auch der Obstbrei am Nachmittag schlägt noch nicht so recht ein (Grießbrei Holle / Wasser / Banane in Apfel v. Hipp). Er schafft immer nur 5 -6 Löffel und tritt dann in den Streik - satt bekomme ich ihn dann wieder nur mit Milch (HA1).

    Und aktuelle abends habe ich schon so viel ausprobiert... das Ende vom Lied ist: Hirsebrei mit 3 - 4 Teelöffeln (ratet mal ;)) Kürbis/Reis - das ist es und muss es sein. Ts.

    Ach ja, Janek wurde am 15.07.04 geboren und ist also gut 7 Mon. 1 Woche alt. Sehr groß für sein Alter (73 cm / 9400 gr), isst er mittags gerne so 1,5 Gläschen. Und ich werde natürlich weiter auch andere Sorten probieren...

    Viele Grüße von
    Heike
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zu einseitig? Am liebsten Kürbis-Reis von Hipp

    hallo heike und willkommen im forum,

    theoretisch brauchen säuglinge in dem alter wirklich keine große abwechslung. allerdings wird empfohlen 5x die woche kartoffel, 1 x reis und 1x nudeln als basis zu füttern. die kartoffel hat meisten nährstoffe und vitamine, deswegen würde ich in eurem fall schon raten, den geliebten reis auf einmal die woche zu beschränken ;-)

    schau mal hier
    http://www.babyernaehrung.de/gemuese2.htm

    was dein problem beim obst-getreide-brei nachmittags und den milchbrei abends angeht: dein baby ist verwirrt. ha-nahrung schmeckt bitter, obst süß. die kombination ist also sicherlich ein wenig verwirrend für dein baby. wenn ihm das süße nachmittags nicht liegt, kannst du aus dem obst-getreide-brei auch einen gemüse-getreide-brei machen:
    20g flocken,
    100g gemüse
    1 tl öl plus wasser zum glatt rühren.

    beim milchgetreidebrei abends muss auch kein obst beigefügt werden.
    http://www.babyernaehrung.de/milch_getreide.htm

    gibt es einen grund, dass ihr über das erste lebenshalbjahr hinaus ha füttert?

    liebe grüße
    kim
     
  3. AW: Zu einseitig? Am liebsten Kürbis-Reis von Hipp

    Hallo Kim,

    danke für die schnelle Antwort!

    Jaaa, schade aber auch (das mit dem 1x die Woche). Nun ja, dann werde ich mal Kürbis (und auch andere Sorten) solo besorgen und mit dem jeden Tag Kartoffeln kochen beginnen. Irgendwann stand das ja eh an. Und ich denke auch, Kartoffeln werden ihm schon schmecken - es ist sicher vor allem der Kürbis am Kürbis/Reis, den er gerne mag.

    Ja, das mit dem bittere Geschmack hatte ich hier schon mal gelesen. Da ist das mit dem Gemüse am Nachmittag ne gute Idee. Werde ich mal probieren. Allerdings muss ich bei der Menge sicher noch Milch hinterher füttern. Der kann ganz schön viel verputzen. Oder aber ich mach dann doch einfach mehr Brei. Mal sehen, ob es ihm schmeckt.

    Und das bei Milch-Getreide kein Obst hinzu muss, weiß ich ja eigentlich. Allerdings hat das am Anfang den Brei (offensichtlich) soviel leckerer gemacht, dass er endlich mal ausreichende Mengen gegessen hat. Und dann eben auch länger geschlafen hat - so bis 5 oder auch mal 6 morgens. Inzwischen ist das aber ja eh alles wieder anders. Werde einfach weiter probieren. Auch mit nem Klacks Gemüse, wenn es dann besser klappt.

    Es gibt eigentlich keinen besonderen Grund für HA1übers erste halbe Jahr hinaus. Außer, dass ich keinen Grund wüsste um zu wechseln - bis jetzt. Warum sollte ich? Er verträgt sie gut und meine Hebamme hat uns damals empfohlen, das ganze erste Jahr hindurch bei der HA1 zu bleiben, wenns ihn satt macht. Allerdings bezog sich das wahrscheinlich doch eher auf: nicht auf HA2 wechseln - macht dick (was ich nach lesen im Forum und in Utes Seiten nun auch nicht mehr glaube).

    Janek gilt als allergiegefährdet, weil sein Vater Heuschnupfen hat. Ich kann bisher keinerlei allergische Reaktionen auf irgendwas feststellen. Er hat sich prima entwickelt und macht im Ganzen einen sehr gesunden Eindruck. Wir probieren im Wochenrhythmus neue Lebensmittel aus.
    Das wäre natürlich super, wenn du mir dazu noch was schreiben kannst. Warum wechseln - und wohin? ;) Ich habe gerade in Utes Seiten nachgesehen und kann so schnell nichts finden. Vielleicht schickste du mir ja noch mal nen Link.

    Vielen Dank schon mal,
    leibe Grüße von
    Heike
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zu einseitig? Am liebsten Kürbis-Reis von Hipp

    hallo heike,

    wegen der allergieprophylaxe frage ich, weil ich es oft lese, dass ha-babys mit beginn der beikost entweder probleme mit den ha-trinkmengen bekommen, oder mit der beikost. solange ein baby nur den geschmack der ha-nahrung kennt ist meist alles in butter.
    wenn aber mit den ersten löffeln beikost (karotte ist süß!) neue geschmacksnerven aktiviert werden, sind die kleinen oft verwirrt.

    schau mal hier: http://www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm
    links findest du die beiden unterpunkte "6 monate ha" und "1 jahr ha".

    ich denke, wenn das essen zum problem wird, sollte man abwägen, ob ha-nahrung wirklich noch gebraucht wird ;-)

    liebe grüße
    kim
     
  5. AW: Zu einseitig? Am liebsten Kürbis-Reis von Hipp

    Hi Kim!

    Nach lesen deiner Antwort und in Utes Seiten werden wir erst einmal bei der HA1 bleiben. Heute hat er zum Beispiel 100ml Wasser mit Grieß + 100 gr Banane in Apfel von Hipp ratzfatz weggegessen. Und dann noch 80 ml HA1 hinterher. Ich denke, das ist dann doch unproblematisch zu nennen. So geht das sicher vielen hier, plötzlich schmeckt, was gerade noch gar nicht ging. Oder eben auch umgekehrt. Ist schon schräg, manchmal... Und vieles hat echt mit Geduld und Ausdauer zu tun.

    Ich werde das mal weiter beobachten und deim nächsten Arztbesuch das Thema aufs Tapet bringen.

    Danke für die hilfreichen Antworten. Das Forum ist klasse und ich werde weiter ein Auge drauf werfen und das ein oder andere sicher noch fragen. Gut beraten wird man hier! Prima.

    Liebe Grüße von
    Heike
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kürbis reis brei hipp

Die Seite wird geladen...