Zu babyhafte Ernährung???

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Katja&Linus, 9. August 2003.

  1. Hallo,

    nachdem Linus ja jetzt auch 1 Jahr alt ist und wir wieder aus dem Urlaub zurück sind, gehören wir ja wohl jetzt hierher :) . Eigentlich schade, daß er kein Baby mehr ist :-( .

    Habe mal eine Fragen, denn Linus hat seinen Essensplan (natürlich auch wegen der Hitze) umgestellt.

    8:00 Uhr: 120-160 ml Milumil2kf + manchmal 1/2-1 Brot mit Margarine und Obstgläschen
    12:00 Uhr: ca. 300gr. Gemüse-Gläschen incl. Öl und Obst
    15:15 Uhr: 150 gr OG-Brei nach Utes Rezept oder jetzt eher 190gr Obstgläschen und dazu ein paar Vollkorn-Kinderkekse
    19:00 Uhr: eine knappe Portion Abendbrei und 1 Brot

    1. Ist das okay so oder noch zu babymäßig???
    2. Der Nachmittagsbrei will ich langsam zur Zwischenmahlzeit mit Obst und Keksen werden lassen, bis vor Kurzem hat er noch 270 gr OG-Brei verputzt, dann aber abends nicht so viel gegessen. Ist das auch okay???

    Viele Grüße, hoffentlich wird es bald kühler!!!!
    Katja
     
  2. Hi Katja,

    genau die Frage habe ich gerade zur U6 meiner KÄ gestellt. Allerdings aus dem Grund, dass Katharina neuerdings weder den OG- noch den Milchbrei essen mag.

    O-Ton der Ärztin:
    Katharina braucht auch überhaupt gar keine Breie mehr, bzw. keine spezifische Ernährung. Lassen sie das Kind doch einfach vom Tisch mitessen. Seien sie bloß sehr zurückhaltend mit Fisch, Eiern und Wurstwaren. Und geben sie ihr keine Nüsse etc. (Erstickungsgefahr + Allergierisiko). Und wenig salzen, zuckern,...

    Insofern trinkt Katharina nur noch "babyhaft" ihre Morgenflasche Hipp 2, die die Ärztin mir allerdings auch gern ausgeredet hätte.

    Sie meinte aber auch, dass die Kinder natürlich gern weiter Brei essen dürfen, wenn sie ihn gern mögen, vor allem abends. Man soll dann aber über Tag viel Kauanreize geben und in dem Alter langsam auf normale Kost umsteigen.
    Also gönn ihr doch ruhig noch ein wenig Brei, wenn sie ihn so gerne mag. Ich denke, die Kiddies zeigen schon selbst deutlich, wenn sie etwas ändern wollen. Mit einem knappen Jahr würde ich mir noch nicht so die Gedanken machen.
     
  3. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo,

    unser Ernährungsplan sah genauso aus :jaja:

    Das mit dem Umstellen von OG auf Obst + Keks, Dinkelstange o.Ä. kannst Du machen.
    Kochst Du mittags noch nicht selbst? Das war nämlich mein erster Schritt als Kiana ein Jahr alt wurde :jaja:

    Jetzt isst sie normalerweise selbstgekocht, außer in Ausnahmesitutationen, dann gibt es auch schon mal ein Gläserl.
    Ansonsten finde ich den Essenplan prima :jaja:

    VlG
    Sonja
     
  4. Hallo!
    Also Lukas isst mit seinen 16 Monaten auch noch so ähnlich ... morgens und abends trinkt er noch seine Flasche, solange er das will, behalten wir das auch bei. Schon allein, weil er nicht so viel tagsüber trinkt und ich dann froh bin, dass er dann schon 460 ml intus hat :)

    Mittags isst er entweder bei uns mit, wenn es vom Timing her passt oder ich koche immer was vor, d.h. mehrere Portionen Nudeln mit Gemüsesauce, Sauce Bolognese, Hirse mit Gemüse etc. und friere das dann ein, so dass ich was parat habe. Ab und an nehmen wir auch noch Bebivita-Gläschen, wenn wir unterwegs sind.

    Nachmittags gibts Dinkelstangen und Obst oder mal nen Keks und abends Brot mit Käse oder Wurst oder schlicht Butter.


    Guten Appetit!
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Katja,

    der Speiseplan ist prima :bravo:

    Du wirst sehen der Bedarf ändert sich von alleine beim Kind. Ich würde erstmal alles genauso weitermachen. Und wenn die Neugierde auf was Neues besteht dann einfach testen :-D

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...