zieht Flasche vor

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Beate, 23. Juli 2002.

  1. Hallo alle,

    seit ein paar Tagen bekommt Bianca morgens zum Frühstück eine Flasche (125 ml) Aptamil1. Seit dem 2. mal schnappt sie sich die Flasche und trinkt sie leer ohne abzusetzen. Wenn ich sie wegnehme, damit ihr Butterbrot auch eine Chance hat, gibt es :heul: - die Flasche muß wenigstens in Reichweite sein.

    Dafür läßt sie mich immer öfter auf der MuMi sitzen (bzw. liegen) :( . Stillen ist ja sooo langweilig, lieber will sie auf Mama herumklettern. Langsam stillt sie sich wohl auch ab :-( . Vielleicht sollte ich ihr keine Flasche geben, aber soll ich sie zum Stillen zwingen? Außerdem sieht es total süß aus, wenn sie die Flasche begrüßt :-? .

    Liebe Grüße
    Beate
     
  2. hallo beate,

    oje, bei euch ist auch abstillen angesagt :-? wieso bist du auf die flasche gekommen wenn sie noch mumi trank? zum stillen zwingen wirst du die süsse nicht können, aber wenn sie die flasche annimmt, dann seid ihr ein stück besser dran als laurin und ich :tröst: auch ist bianka ein wenig grösser und du hast schon lange gestillt, langsam ist es vielleicht an die zeit für die kleine, wenn sie nicht mehr will. kriegt sie gar kein mumi mehr, ausser in der früh? hart, aber zuschauen wie sie die flasche schnappt ist auch lustig und selbständig, falls das ein trost sein kann.

    eine grosse hilfe bin ich dir nicht, du weisst wie es bei uns abgelaufen ist - aber ich druck dich ganz fest und wünsche dir dass du das abstillen so schmerzfrei wie es nun geht überstehst :bussi:
     
  3. Hallo Gabriela,

    da bist Du ja wieder :) . Mit der Flasche habe ich angefangen, weil ich den Eindruck hatte, sie trinkt zu wenig MuMi. Hat immer herumgezappelt, sich beim Trinken hingesetzt, ist weggekrochen, hat sich am Holzpaneel hingestellt - alles, nur nicht still liegenbleiben :) . Da wollte ich mal ausprobieren, ob sie die Flaschenmilch mag, da muß sie ja nicht liegen :-? .

    Von Aptamil3 war sie nicht begeistert, wahrscheinlich zu sämig. Aber auf Aptamil1 ist sie ganz wild. Finde ich zwar lustig, 10 Monate alt und trinkt Milch "von Geburt an", aber was solls.
    8)

    MuMi trinkt sie nur noch ein bißchen, wenn ich sie morgens erwische, bevor sie richtig wach ist. Es ist schon frustrierend, wenn sie mich einfach liegen läßt und wegkrabbelt :-( .

    Aber es hilft ja nichts, sie ist zu groß, um noch Tricks wie immerzu anbieten, abpumpen o.ä. anzufangen. Und ehe wir nachher die Kurve gar nicht kriegen und noch mit 4 Jahren stillen, ist es jetzt vielleicht auch o.k. Irgendwann muß es ja sein :-( . Der Vorteil ist natürlich, daß es von ihr ausgeht und sie nicht jammernd hinter mir her läuft.

    Aber mit der Flasche ist sie wirklich süß, wir amüsieren uns jeden Morgen wenn wir zusammen frühstücken :? .

    Wie geht es Deiner Brust? Immer noch Kohlblätter im BH :) ?

    Liebe Grüße
    Beate
     
  4. hallo beate,

    ich kann das gut nachvollziehen, wenn die kleine wegkrabbelt das tut ganz schön weh :-( du hast schon recht, wenn es von ihr kommt ist es besser, auch ist sie schon älter und MUSS nicht mehr unbedingt die mumi trinken. sehe es so, dass sie sich nicht nur physisch, sondern auch psychisch selbständig macht und ein stückchen von mamas zipfel sich entfernen will. wenn es für euch schön ist in der früh ihr zuzuschauen, dann must du nur gut auf dein busen achtgeben und den anblick geniessen :jaja:

    ich hätte mich vielleicht besser damit abgefunden, wenn laurin zumindest die aptamilflasche genommen hätte, aber ihm beim wassersuff zuzuschauen ist zwar drollig, aber nicht ganz witzig für mich in moment :(

    mein busen ist noch ok, die kohlblätter noch im BH, aber knoten und harte stellen habe ich gottseidank nicht. ich versuche noch 1 woche mit wenig wasser zurecht zu kommen, aber das ist verdammt hart :( ich habe sooo ein durst und gönne mir ausser salbeitee kaum wasser, das geht ein wenig auf den kreislauf. sonst, hoffe ich heil das abstillen zu überleben in den nächsten tage, ein wenig milch ist noch da :-(

    liebe grüsse,
     
  5. Hallo Gabriela,

    Laurin verstehe ich auch nicht - wie kann man lieber Wasser trinken? Er ist ja auch noch kleiner als Bianca. Aber man kann ja nichts machen, wenn er nicht will - vielleicht lernt er ja doch noch, die Milchflasche zu mögen *hoff*. Aber ob man sich wirklich besser fühlt, wenn Baby sich auf die Milchflasche stürzt, die MuMi aber stehen läßt, anstatt jede Milch abzulehnen, weiß ich nicht so genau...

    Trink Du nicht gar zu wenig, sonst kriegst Du noch ein Nierenproblem. Lieber bei Bedarf ausstreichen, davon dürfte die Milch nicht mehr werden. Langsam müßtest Du es ja auch geschafft haben, daß nichts mehr nachkommt :-( . Ich nehme erst mal nichts, ein bißchen trinkt sie ja noch, und viel MuMi ist sowieso nicht mehr da, weil sie so wenig trinkt. Wenn sie dann doch mal will, reicht wieder die Milch nicht, aber jetzt tue ich auch nichts mehr, damit es mehr wird. Vermutlich wird es schön langsam aufhören :-( .

    Liebe Grüße
    Beate
     
  6. hallo beate,

    wenn laurin so alt wäre wie bianca, könnte ich mich eher abfinden auch ohne milchflasche als ersatz, weil sie fast 1 jahr alt ist und somit "aus dem gröbsten" was der saugbedarf betrifft.

    so oder so tut aber der abschied weh und ich kann mit dir weinen :-( :-( :-(

    tröstende grüsse :tröst:
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    liebe beate,
    hm, als klaas und ich ihn damals abgestillt hatten (ca. 7,5 monate - ich musste die flasche nachreichen, weil nur morgens stillen nicht genug milch fuer seinen apetit produzierte, und das war mir irgendwann zu doof. leider hatten wir "nach plan" abends den milchbrei gefuettert - das war eigentlich ziehmlich daemlich so im nachhinein betrachtet.) war ich eigentlich ziehmlich froehlich, denn ich konnte auch ueber nacht alleine weg! du kannst jetzt einfach mit einer freunding einen draufmachen gehen, ein ganzes wochenende lang. mir war das damals (auch) sehr wichtig. vielleicht hilft dir so eine spass-aktion ja ueber deine traurigkeit hinweg. und du kannst dich auf stillen vom naechsten baby freuen :)
    mittlerweile bin ich schlauer geworden (s. posting in der hebammensprechstunde) und habe bekannte die mir elektrische milchpumpen leihen koennen (kleine veraenderung im bekanntenkreis :D ), so dass beides geht - stillen und wegfahren. das ist schoen.
    gruss, lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...