Zickerei und Totalverweigerung

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Stephanie, 19. Juli 2006.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo :winke:

    ich brauche mal wieder eure Denkanstösse, ich komm nicht weiter.

    Vivi steckt seit ca. zwei Wochen in einer Phase, die mir die Nerven raubt. Sie zickt von morgens bis abends, egal was ich sage, es ist falsch, "NEIN!!" ist ihr Lieblingswort und ich kann ihr nichts recht machen. Was aber (für mich) am schlimmsten ist, ist dass sie momentan unglaublich frech ist. Wenn ich einen schärferen Ton anschlage, streckt sie mir die Zunge raus. Wenn ich etwas verbiete, macht sie es provozierend trotzdem. Sie widerspricht mir, beschimpft mich, hat grundsätzlich das letzte Wort.

    Wenn es mir zu bunt wird, schicke ich sie in ihr Zimmer damit sie über ihren Tonfall und ihre Wortwahl nachdenken kann, doch dahin geht sie nicht freiwillig, d.h. ich muss sie die Wendeltreppe hochtragen (während sie versucht Bilder von der Wand zu schmeissen oder mich zu treten). Wenn wir oben sind, erkläre ich so ruhig ich eben kann worum es geht und wann sie wieder rauskommen kann, aber das könnte ich mir auch sparen, denn sie bleibt nicht dort.

    Abends verweigert sie dann komplett. Wir gehen ins Zimmer, ich bitte sie sich auszuziehen, Zähne zu putzen, etc. Aber sie legt sich auf den Boden und macht gar nichts, reagiert auf keine Aufforderung. Und schaut mich dabei mit blitzenden Augen an. Hab ich sie irgendwann im Bett, steht sie 50mal wieder auf, brüllt, tobt, etc. Das ganze Programm, bis sie gegen 22 Uhr todmüde umfällt. Und um sieben Uhr morgens geht das Theater wieder von vorne los.

    Ich weiss es ist eine Phase, die auch wieder geht. Aber ich habe gerade das Gefühl völlig die Kontrolle zu verlieren, sie macht was sie will und ich schaffe es momentan nicht einen Fuss auf den Boden zu kriegen. Ich finde auch keine logischen Konsequenzen die auf ihr Verhalten folgen können, ausser dass ich von ihr gebrüllte Forderungen absolut nicht verstehe und herumgeworfenes Spielzeug einkassiert wird. Teilweise fange ich nun an und erpresse sie mit "wenn du nicht x dann gibt es morgen kein y... " was aber in keinem Zusammenhang mit der Ursache steht und von mir reine Verzweiflung ist.

    Also, ihr erfahrenen Mamas, habt ihr ein paar Tips für mich?

    Stephanie
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Zickerei und Totalverweigerung

    Hallo Stephanie,

    was passiert wenn Du sie dann einfach ignorierst, also am Abend wieder rausgehst und "Dein Ding" machst und sagst Du kommst wieder und hilfst Ihr gerne wenn sie soweit ist.

    Lg
    Su
     
  3. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Zickerei und Totalverweigerung

    Hab ich versucht. Sie brüllt und tobt, bleibt nicht im Zimmer sondern läuft mir nach. Zurückschicken funktioniert nicht, es sei denn ich würde die Türe abschliessen :(
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Zickerei und Totalverweigerung

    Oh, ganz schön hartnäckig....hmm ich überleg mal weiter...aber so extrem kenne ich das GsD gar nicht.

    Bei uns hilft ein "bestimmert Ton" oder ignorieren eigentlich fast immer..

    LG
    Su
     
  5. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: Zickerei und Totalverweigerung

    Wie verhält sie sich denn im KIGA?
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Zickerei und Totalverweigerung

    *tröst* :-?
    Das kenne ich leider auch... :cry:

    Als Erstes solltest du durchatmen... Gaaaaanz tief! :jaja:

    Und jetzt wüßte ich gerne, wie du in solchen Situation tatsächlich reagierst!
    Hast du Situations-Beispiele? Dann könnte man (wir) besser ansetzen mit Ideen??

    :tröst: Was ätzend! :-?
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Zickerei und Totalverweigerung

    So war Elena auch! :roll:

    Ich habe mich dann tatsächlich vor ihre Zimmertüre gesetzt und eine Minute die Türe zu gehalten.
    Ich hatte einfach Angst, dieses Kind "tot zu schlagen", so sehr hat sie mich an den Rand des Wahnsinns gebracht... :-(

    Sie stand schon am "Abgrund", und hat dennoch mich angrinsend einen Schritt weiter getan! :bruddel:

    :-? *seufz* Mein Vater war da immer "der Hit"... Mit seiner tiefen, durchdringenden Stimme und der strengen Art brauchte DER natürlich immer nur kurz mal was sagen, damit "Ruhe" war, aber Iiiich?! :roll:

    :tröst:
     
  8. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Zickerei und Totalverweigerung

    ÖRKS....

    Joshi war ja auch mal so.... da hab ich mich dann vor der Tür platziert...dann mußte ich ihn nicht soweit zurück tragen :nix:

    Da war ich auch recht konsequent...wenn ich sagte ins Zimmer, weil er eben auch so bockte..nach mir trat etc. dann meinte ich auch ins Zimmer.
    Sobald er über die Türschwelle kam, hab ich ihn wieder zurück gesetzt. Und ihm immer wieder verklickert, daß er sich umziehen möchte damit ich ihn einkuscheln kann, oder tagsüber halt erst wenn sich sein Wutmännchen im Kopf wieder zur Ruhe gelegt hat (hatte ja schonmal davon erzählt) .

    Natürlich hat das nicht das Problem behoben daß wir den Zirkus am nächsten Tag wieder hatten.

    Joshis Phase dauerte, wie ich fand recht lange ....

    Ich drücke dir die Daumen daß es bei euch schneller geht.


    Darf sie denn abends noch irgendwas Fernsehen? Das hab ich mit Joshi jetzt angefangen, da er das einschlafen immer weiter hinauszögert (allerdings inzwischen gottseidank ohne bocken)
    Wenn er um 20.15Uhr nach Spongebob nicht schläft, dann geht ihm die Zeit, die er länger wach ist am nächsten Tag von seiner Sendung ab.
    Das hat jetzt bis zu den Ferien ganz gut funktioniert.

    Vielleicht wäre das noch eine Konsequenz, jenachdem wie euer Abend aussieht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...