Zickenkrieg

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Daniela, 18. Februar 2013.

  1. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.489
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    Hallo,

    ich hätte gerne mal eure Meinung und ein paar Denkanstöße zum Thema Zickenkrieg zwischen 8-9-jährigen Mädels.

    Caro hat seit Beginn der Grundschule 4 gute Freundinnen, die in ihre Klasse gehen. 3 davon wohnen in der unmittelbaren Nachbarschaft, die 4. ist vor 2 Wochen auch hierher gezogen.
    Bislang gab es nie Probleme.
    Ihre einst beste Freundin, die sie auch schon vor der Schule kannte, ist nun nicht mehr ihre beste Freundin, dafür eine andere aus der "Clique".
    Wobei ich dazu sagen muss, dass die einstmals beste Freundin auch in der Gruppe sehr komisch ist. Sie grenzt sich immer aus, will nie, dass noch ein weiteres Kind mitspielt, wenn sie mit einer Freundin spielt. Bislang war das bei Caro und den anderen 3 nie ein Problem. Sie haben zu zweit, dritt und viert prima zusammen gespielt und es kam so gut wie nie Streit, bis auf die normalen Kleinigkeiten.

    Seit 2 Wochen nun, ohne dass es einen erkennbaren Anlass gab, wird Caro ausgegrenzt :(
    Wenn sie anrief, ob man mit ihr spielen wolle, kam die Antwort, dass J. schon mit M. spiele und sie nicht wollen, dass Caro mitspielt. Bei dem "anderen Pärchen" dieselbe Aussage.
    Gut, haben wir also einen schönen Familientag gemacht und uns nichts weiter dabei gedacht.
    Am letzten WE hat sie nun mit dem neu hergezogenen Mädchen gespielt, quasi Samstag und Sonntag von mittags bis abends. Keine Probleme, kein Streit, alles easy.
    2 der Mädchen waren allerdings gar nicht da, weil verreist übers'S WE, das andere Mädel war krank.
    Als Caro dann heute zu Schule abgeholt wurde, wurde sie gleich ausgegrenzt von den 2 verreisten Mädels und dem, mit dem sie stundenlang gespielt hat. Sie haben sie quasi gar nicht beachtet und noch angezickt, dass sie J. am WE geärgert hätte.
    Zumal in der Schule dann auch wohl noch anderen Mädchen gegenüber, mit dem sie in der OGS immer spielt (die anderen 4 gehen nicht in die OGS) Lügen erzählt wurden :ochne:

    Grundsätzlich stehe ich auf dem Standpunkt, dass die Kids das unter sich regeln müssen und mische mich nicht ein, allerdings geht mir das langsam doch zu weit, zumal Caro echt traurig ist und nicht versteht, warum es auf einmal so komisch ist.

    Soll ich mit den Mädels reden, einfach abwarten, ob es sich von alleine wieder einrenkt oder den Kontakt mal ne Weile unterbinden (was wir allerdings schon ne Woche hatten, nach der Aktion an dem einen WE, wo sie keiner dabeihaben wollte).

    Habt ihr Vorschläge, Anregungen?
    Danke :bussi:
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Zickenkrieg

    Ich bin ja auch dafür, das die Kinder das alleine regeln sollten, aber bei ausgrenzen und Lügen hörts für mich schon auf. Das klingt ja doch schon, als würde es in Richtung Mobbing gehen.
    Dies können die Kinder in dem Alter aber noch nicht abschätzen.
    Vielleicht bringt erst mal ein Gespräch mit der Klassenlehrerin was, das sie mal mit allen beteiligten Kindern redet.
     
  3. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zickenkrieg

    Das wäre auch meine Lösung. Sie ist neutral und wenn sie nur annähernd so ist wie Neles, löst sie das ganz easy pädagogisch ausgefeilt :herz:
    In Neles Klasse war auch ein ähnlicher Fall und der entspannte sich relativ fix.
     
  4. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zickenkrieg

    Huhu,

    ich habe ja zwei Mädels und kenne dieses Thema nur zu gut!! Auch von anderen Mädel-Mamas habe ich immer wieder von solchen Geschichten gehört, das gehört wohl bei kleinen und auch größeren Mädels irgendwie dazu.

    Bei uns hat die Klassenlehrerin ganz toll helfen können und ich würde das so schnell wie möglich machen, bevor die Kinder sich daran "gewöhnen", daß Caro ausgegrenzt wird.

    Mit meinem Sohn habe ich gerade eine ziemlich schwere Mobbingphase durch und ich mußte dann die anderen Eltern darauf ansprechen, von 4 Elternpaaren haben 3 super reagiert und eins überhaupt nicht. Kennst Du die Mütter hinter den Mädchen ein wenig besser? Vielleicht kannst Du da mal anrufen und vorsichtig nachfragen? Zuerst würde ich aber zur Lehrerin gehen.

    Ich drück die Daumen, daß sich das wieder legt- da blutet einem das Mutterherz, wenn das Kind ausgegrenzt wird....

    Liebe Grüße
     
  5. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.489
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Zickenkrieg

    Ich kenne die Mütter sogar sehr gut. Zu sagen wir wären befreundet ist vielleicht ein bischen viel, aber wir quatschen oftmals, wenn wir die Kinder abholen und haben auch schon zusammen gegrillt und Kaffee getrunken.
    Mit der Mutter von J. habe ich auch schon darüber gesprochen. Sie versteht das Ganze auch nicht und hat J. auch gestern morgen aufgefordert, caro mit in die Gruppe zu nehmen und auch auf sie zu warten.
    Deshalb tue ich mich auch ein bischen schwer eurem Rat zu folgen mit der Lehrerin zu sprechen, weil das dann so nen offiziellen Charakter kriegt, andererseits wäre es vielleicht gut zu wissen, wie sie die Sache sieht und ob ihr auch schon was aufgefallen ist.
    Ich werde die Tage mal das Gespräch suchen.

    Ich finds halt irgendwie schade, das das ganze so ne Eigendynamik entwickelt und habe Angst, dass Caro irgendwann nicht mehr gerne zur Schule geht.

    Vielen Dank soweit für eure Ratschläge und ich bin natürlich weiter für Tips oder auch Kritik offen.
    LG Daniela
     
  6. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    210
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Zickenkrieg

    Ich fürchte, daß dieses merkwürdige Verhalten bei den Mädels in dem Alter fast normal ist. Ich erlebe das bei meiner Tochter auch immer wieder. Wir haben es bisher so gelöst, daß wir Mütter miteinander gesprochen und mal gegenseitig bei den Kindern vorgefühlt haben, was da los ist. Und zum Glück haben wir bisher immer eine Lösung gefunden. Mit der Lehrerin würde ich erst dann sprechen, wenn ihr untereinander keine Lösung findet.

    Liebe Grüße
    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...