Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Bruni, 28. April 2007.

  1. Bruni

    Bruni Wichtel Moderatorin

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    St.Leon-Rot
    Vorbeugend zu den lästigen Plagegeistern gibt es nicht leider viel,
    aber hier, aus eigener Erfahrung, so einige Tipps:

    Vorbeugung: Schnaken und Zecken (Zeckenimpfung bringt nicht viel)
    Staphisagria C30, Erwachsene 5 Kügelchen, Kinder nach Alter; 1 Jahr 1 Kügelchen, 3 Jahre 3 Kügelchen, aber nicht mehr als 5 Kügelchen

    Nach Zeckenbiss: Zecke muss entfernt werden
    Ledum C 30, 5 Kügelchen

    Bienenstich, vorbeugend; das Tier in Ruhe lassen.
    nach einem Stich: Apis C 30, 5 Kügelchen

    Wespenstich:
    Wespa oder Apis C 30, 5 Kügelchen

    Auch gegen lässtige Kopfläuse,:winke: Anja,
    hilft 100 % vorbeugend Sulfur (Sulphur) C 30, 5 Kügelchen einmalig mehrere Wochen. Kann danach einen kleinen Hautausschlag geben, aber den nicht behandeln, er geht alleine sehr schnell wieder weg.

    Ich wünsche euch, dass ihr alle von den Viechern verschont bleibt.


    Liebe Grüße Bruni
     
  2. JO!

    JO! Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche

    Danke Bruni,notiert!
    Das vorbeugen gegen Kopfläuse kann ich gut gebrauchen,in letzter Zeit hatten wir so oft im Kiga (Mein Kiga wo ich arbeite) Kopfläuse.

    LG Gianna
     
    #2 JO!, 28. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2007
  3. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche

    Danke Bruni! :bussi: :winke:
    wir können das auch sicher noch gebrauchen.
    Wieso bringen die Zeckenimpfungen nicht viel? Hast Du schon die Erfahrung gemacht?
    Interessiert mich sehr, denn eigentlich wollte ich für uns eine Impfung denn ich hatte schon mal die Borreliose. Und das war nicht so schön!
    Danke
     
  4. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche

    gegen Borreliose kann man nicht impfen, wenn dann FSME...

    :winke:
     
  5. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche


    hihi, danke, daran habe ich auch gerade gedacht. :heilisch: Welcher Erreger ist denn gefährlicher, denn man hört immer nur von der Borreliose.
    Ist es dann sinnvoll gegen die FSME-Erreger zu impfen und wenn ja, welche Symptome bringen diese Erreger denn überhaupt?
     
  6. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche

    da gibts wohl unterschiedliche Meinungen.... bei uns in der Apo gibts keinen Impfstoff mehr, also ALLE lassen sich momentan impfen.
    Mein KiA meinte allerdings, in Julians Alter müsste es noch nicht sein, da die kleinen die Infektion wohl schwächer bekommen bzw. besser wegstecken.
    Symptome - Hirnhautentzündung.

    :winke:
     
  7. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche

    ich glaube nicht, dass man das pauschalieren kann, welcher Erreger gefährlicher ist.

    FSME wird oft als Sommergrippe abgetan und ist daher gefährlich, denn gleich erkannt, kann man auch gut behandeln (so denke ich zumindest) - die meinsten Probleme mit der Meningitis kommen zustanden, weil sie nicht frühezeitig diagnostiziert wurde. Sollte ich jetzt Quatsch reden, so mag ich einfach jemand drauf hinweisen :oops:

    Borreliose ist schlechter zu behandeln, dafür aber eigentlich anhand der roten kreisrunden Verfärbung um den Zeckenstich gut zu erkennen. Nur hat man die Krankheit einmal, wird man sie nicht mehr wirklich los :(
     
  8. Mordillo

    Mordillo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    AW: Zecken, Schnaken, Bienen, Wespen-Stiche


    Das wird wohl auch bei Hunden gehen. Weil unser Hundetier ist immer voll Zecken. Und statt immer mit Chemiekeulen dahinert, wäre es ein Versuch wert.

    Aber meine Frage, wie of muss ich das geben? Täglich oder nur bevor wir in Ein Zeckengebiet kommen??
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. staphisagria c30 gegen zecken

    ,
  2. staphisagria zecken

    ,
  3. staphisagria gegen zecken

    ,
  4. staphisagria zecken vorbeugen,
  5. 3 kleine stiche zecke,
  6. schnaken stich,
  7. staphisagria vorbeugung für Zecken
Die Seite wird geladen...