Zahnstein, wie noch vorbeugen?

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von claudi, 27. April 2004.

  1. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo an Alle,

    2x am Tag Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahncreme ist bei uns oberstes Gebot, Pflicht und ohne Kompromisse. Obwohl das bei uns auch immer mit sehr viel Geschrei abgeht.

    Jetzt habe ich aber festgestellt, dass mein Sohn zu Zahnstein an den unteren Schneidezähnen neigt. Ich würde ja mit ihm zum Zahnarzt gehen, aber ich weiss dass er sich tierisch wehrt und alles superlauthals zusammenschreit. Und somit macht das wohl wenig Sinn zu diesem Zeitpunkt. Wir haben es heute bei der HNO-Ärztin erlebt. Dort war er nur zum Ohrenausspülen. Und da hat er sich mit einer Kraft so dermassen gewehrt und gewunden wie ein Aal, von der Schreierei mal ganz abgesehen....

    Was kann ich noch tun damit es nicht noch schlimmer wird? Gibt es hierfür vielleicht auch schon eine spezielle Zahncreme für die Kleinen? Habe schon jeden Laden abgesucht.

    Wer weiss Rat?

    LiGrü
    Claudi
     
  2. Schaue Dir mal folgenden Link an , vieleicht ist das für Dich ja eine kleine Hilfe

    http://www.berlin-med.de/gesforum/fibel/adv_fibelsuche.phtml?id=111&topic=Zahnbelag,+Zahnstein

    Ich denke die wichtigstes Kontaktadresse ist aber Dein Zahnarzt ,
    man kann Deinem Kind im Rahmen der Individualprophylaxe (Anfärben,Zahnputztechnik,Ernährungstips,kontrollen ect.pp)
    alles nahelegen und auch ohne Stress beim Doc
    Auch kann der Zahnarzt mal die Bakterien/Säuregehalt im Mund messen , um so auch mal auf die Ursache zu kommen

    Ich denke einen Zahnarzt solltet Ihr auf jedenfall mal aufsuchen ,
    und dem Arzt vorher die Vorabinfo geben (wenn das Kind noch nicht im Zimmer ist ) das Dein Kind ungern sich von Ärzten behandeln lässt

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  3. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Yvonne,

    vielen Dank für den Link. Unter der Rubrik: häufigste Ursachen kommt für uns höchstwahrscheinlich nur Punkt 3 infrage.

    Häufige Ursachen :

    -Mangelhafte Zahnpflege

    -Häufiges Naschen (besonders gefährlich: klebrige Süßigkeiten, die an den Zähnen haften)

    -Zu wenig harter Zahnschmelz (z.B. durch Fluormangel)

    an mangelnder Zahnpflege und häufiges Naschen kann es nicht liegen, denn mein Sohn ist GsD nicht so ein Fan von Süssigkeiten. Vielleicht habe ich den Fehler gemacht und die Zymafluor zu früh weg gelassen??? Ich dachte immer dass es evtl. mehr Sinn macht nur mit einer fluoridhaltigen Kinderzahncreme zu putzen ( obwohl Alex noch nicht ausspuckt )nachdem unser Kidoc gesagt hat dass die Tabletten wenig Sinn machen und sogar schaden. Jetzt bin ich echt in der Zwickmühle 8O

    Ich denke, dass ich jetzt wieder mit fluoridfreier Zanhncreme putze und am Abend die Zymafluor gebe. Naja und dann werde ich mal schauen ob es nicht einen Zahnarzt für Kinder gibt.

    Was meinst Du Yvonne? Macht das in unserem Fall mehr Sinn und gibt es spezielle Kinderzahnarztpraxen? Wie gehen eigentlich normale Zahnärzte mit Kindern um die sich sehr wehren, rumbocken und schreien? Werden die Kinder dan von der Helferin festgehalten oder wie muss ich mir das vorstellen? Möchte mich schon ein wenig vorbereiten.

    LiGrü
    claudi
     
  4. Hallo

    versuche es mal mit einem Kinderzahnarzt
    Schaden kann es ja nicht , da ist es auch familärer, nicht so stressig und das Zimmer hübsch und bunt und viele Sachen zum Ablenken,ausserdem sind sie auf Kinder eingestellt

    Schau mal hier
    www.kinderzahnaerzte.de

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  5. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    danke für den Link aber bei uns hier in der Nähe gibt es leider keinen. Dennoch würde mich schon mal vorab interessieren wie soetwas bei Kleinkindern in der normalen Zahnarztpraxis aussieht?.

    LiGrü
    Claudi
     
  6. Hallo

    ich weiss halt nur von einer Freundin ,die bei so einem Kinderzahnarzt war , ich selbst habe keine Erfahrungen beruflich da gemacht

    Sie sagte es ist ein wunderschöner spielerischer Behandlungsstuhl und nichts sah gross wie Zahnarzt aus , alles mit bunten Farben und Motiven , sie hatten da einen KinderTV und Kinderkassetten,Spielsachen. so das die Kids abgelenkt waren , der Doc hatte eine Sprechpuppe , die dem Kind die Untersuchung besser nahegebracht hat ..Sie fand es wunderbar, Ihr Kind hat da schnell die Angst verloren , und geht nun schon wieder zu einem normalen Zahnarzt-

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  7. Hallo

    Du meinst nun Zahnsteinentfernen und Prophylaxemassnahmen ???

    Prophylaxemassnahmen , machen meistens Zahnmedizinsche Fachkräfte(ZMF), sie haben eine besonderne Zussatzausbilung was den Bereich Prophylaxe betrifft und machen mit den Kinder selbstständig die Bereiche der Zahnpflege /Prophylaxe...Es gibt verschiedende Stufen davon -einmal ist es die richtige Zahnputztechnik zu erlernen , dann zu wissen wie es mit der Ernährung auszieht ,dann werden z.B auch die Zähne angefärbt so das die Kids mal sehen wo die Zähne nicht richtig geputzt werden , dann wird auch immer alles notiert und die Kinder muessen ggf wieder zu Kontolllen kommen , versiegelt wird im Rahmen der Individualprophylaxe auch, aber in der Regel bei den bleibenden Zähnen ..Einige Eltern wollen aber auch Milchzähne versiegeln, das ist zwar nicht nötig und wird meist in Rechnung gestellt ,bleibendende Zähne werden von der Kasse übernommen .
    Unter anderem wird auch in dieser Behandlung ggf Zahnstein entfernt , aber das muss man mit dem Zahndoc absprechen , es kommt ja auch immer drauf an , wie das Kind zu der Person Vertrauen gefasst hat oder nicht..Wichtig ist aber einen Termin sich so geben zu lassen , wo Dein Kind gut drauf ist , wenn sie müde oder nörglich sind ,bringt es oft nichts,Du kannst ggf auch einen Workman mitnehmen , das haben einige Kinder bei uns auch in der Praxis gemacht , so das die die Geräusche aus dem Zimmer oder aus den Nebenzimmern nicht gehört haben , frag mal den Zahnarzt ob er so was da hat , dann brauchste keinen mitnehmen , nur eine Idee am Rande ..

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. zahnstein bei kindern vorbeugen

    ,
  2. kleinkind zahnstein

    ,
  3. zahnstein bei kindern ursache

    ,
  4. zahnstein bei kleinkindern entfernen,
  5. zahnstein bei kleinkindern,
  6. mein Kind hat sehr viel Zahnstein,
  7. zahnstein am milchzahn,
  8. zahnstein entfernung kleinkind,
  9. kleinkind zahnstein durch was,
  10. kinder zahnstein
Die Seite wird geladen...