Zahnpflegeprobleme

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von Dagmar, 17. April 2002.

  1. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Ute und alle anderen!

    Seit zwei Tagen versuche ich nun die Zahnpflege einzuführen, erfolglos. Sobald ich mit einem weichen Läppchen versuche, an Samuel's vier kleinen Stummelzähnchen zu kommen, fängt er ein Gebrüll :mad: an. Heute morgen habe ich es mit einem Wattestäbchen versucht und auch schon zweimal mit einer Beißring-Zahnbürste (ganz weich), ohne Erfolg.
    Morgens, wenn ich mir die Zähne putze, schaut er immer ganz interessiert zu, aber das scheint er nicht mit dem zu verbinden, was ich da bei ihm mache. :-?
    :?: Hat jemand noch einen Tipp für mich? :?:
    Hier im Forum und auf Deinen, Ute's, Seiten habe ich mir schon alles durchgelesen.
    :?: Oder muss ich einfach noch etwas Geduld haben? :?:

    Liebe Grüße
     
  2. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Dagmar,

    wenn ich mir meine Zähne geputzt habe schaute Christian auch immer interessiert zu. da habe ich ihm eine Zahnbürste gekauft und sie ihm in die Hand gedrückt, er kaute darauf rum und versuchte mich zu imitieren. Ich habe ihn gelobt und er war ganz stolz. Dann musste ich nur noch nachputzen. Jetzt macht er schon immer den Mund auf, wenn er seine Zahnbürste sieht.

    Wie alt ist Samuel?

    LG
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Dagmar,

    möglicherweise schiebt und drückt an einer anderen Stelle schon wieder ein Zahn .... und dann ist es sehr unangenehm wenn Mama "zum putzen kommt" ......

    Vielleicht ist das die Erklärung? Ansonsten hilft nur sich in Geduld üben, und ihm das "Putzläppchen" selbst in die Hand drücken, damit er darauf herum kaut.

    Schrubbschrubb Grüße
    Ute
    :blume:
     
  4. hm, schwierig...

    Hallo,
    also man liest ja viel ... und viel verschiedenes :-?
    *seufz*
    Zu uns hat man gesagt, dass man erst mit den Putzen beginnen braucht, wenn 6 Zähne durch sind. Ich bin auch danach verfahren. SOOO viel Süßes kriegen die Kleinen ja auch nicht und es setzt sich ja auch nicht s dazwischen. Einfach abends (oder regelmäßig morgens nach dem Aufstehen) dem Kind eine Zahnbürste in die Hand drücken und mit ins Bad nehmen und selbst Zähne putzen. Am Anfang gucken die noch ein bißchen irritiert 8O , dann beißen sie drauf rum und dann schieben sie die schon ein bißchen hin und her. Naja, soweit sind wir jetzt gerade. Ich denke, das wird auch noch. Aber das braucht alles seine Zeit. Ich denke, es ist nicht schlimm, wenn sie erst einmal nur darauf rumbeißen und sich die Bürste angucken. Wenn ich machmal ihre kleine Hand nehme und die Bürste im Mund hin und her bewege, findet sie das sogar ziemlich lustig :D
    Also wirklich nur: ganz ruhig an die Sache. Als wir klein waren, haben sich unsere Eltern nicht den Stress mit uns gemacht... :eek:
    Liebe Grüße!
     
  5. Liebe Dagmar!

    Also bei meinen beiden (bzw. bei der "Grossen -> 2 1/2, beim Kleinen -> 11 Mon. bin ich bei der ersten) habe ich dieses 3er Set angewandt: die erste ist aus Gummi mit Gummiborsten rundherum, darauf kaut er wie wild (Sarah damals auch) und dann die Zweite ist auch aussehend wie eine normale Bürste, aber auch mit Gummiborsten, und die Dritte ist dann mit feinen Haarborsten. Bei beiden habe ich jeweils mitgeputzt, damit sie sehen, das das die "Grossen" auch machen. Der Kleine kaut fleissig auf der ersten herum und die zweite habe ich schon in Lauerstellung! Bei der Grossen habe ich das auch so gemacht, bis ich dann mit ca. 1 1/2 eine normale Kinderzahnbürste genommen habe!
    Viel Glück bei der Zahnpflege wünscht Dir
    Lara :D
     
  6. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Ihr Lieben,

    wollte nur mal kurz berichten, dass das Zähneputzen mittlerweile besser klappt. Es bedarf halt immer ein wenig Geduld! Gell? Wir benötigen zwar mindestens zwei Zahnbürsten, mit einer möchte Samuel dann immer ganz gerne spielen, aber was soll's.
    Hier noch kurz eine Frage, ich schrubbe über die oberen und unteren Zähne immer ein paar Mal drüber, mehr Geduld hat Samuel bis jetzt noch nicht, reicht das?

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...