Zahnpaste ....... ab wann .......

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von Claudia, 10. September 2002.

  1. Hallo!!

    stefan hat schon 11 Zähnchen!!! und wir putzen jeden tag 2x!!! leider unter ziemlich großem Protest :shock: :shock: aber da muß er leider durch!!

    ich habe gerade die seiten und ute´s links durchstöbert und finde irgendwie nix zum thema "zahnpaste"!!!!!! ab wann habt ihr Zahnpaste verwendet????????

    UND ....... an Ute ...... du schreibst daß das nächtliche nuckeln an der flasche total schlecht ist!!! oh der arme stefan!! er besteht um 5 uhr früh auf seine wasserflasche!!!!! nun werde ich sie ihm wirklich wohl oder übel abgewöhnen müssen!!!!! das wird lustig!!! :-> :->

    gut putz
    claudia
     
  2. hallo claudia

    das mit der zahnpaste weiß ich leider nicht genau aber lese doch einfach mal auf einer kinderzahnpaste in der packungsbeilage nach.
    gewöhne deinen kleinen an die trinklerntasse.
    ich kann dir die von avent sehr empfehlen mein kleiner ist 5 monate und kanns für das schon ganz gut.
    da gibt es schnabelaufsätze für 3 monate 6 und dann für ab 12 monate :bravo:

    lg casy
     
  3. tasse

    Hallo!!

    also das mit der trinklerntasse haben wir probiert!! lange!! die fliegt in eine ecke!!!!!!!!!!!! :(

    auf der kinderzahnpaste steht nix oben!! hab schon geschaut!!!!

    lg
    claudia
     
  4. Hallo,

    ich weiß nicht genau ab wann man unbedingt Zahnpasta zum Putzen nehmen muss/sollte.
    Wenn Du keine Fluoridtabletten gibst, dann wäre es schon ganz gut, wenn du einmal pro Tag die Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta ( eine für Kleinkinder, wegen Fluoridmenge ) putzt. Die Menge dabei muss nur ganz klein sein, höchstens etwa erbsengroß.
    Wenn Du die Tabletten gibst, dann ist es glaube ich besser, du nimmst eine fluoridfreie Zahnpasta. Oder eben keine, solange die Zähne davon sauber werden, also der Zahnbelag entfernt werden kann.

    Wegen der Wasserflasche am Morgen. Wasser kann die Zähne eigentlich nicht schädigen. Vor allem wenn es auch noch Wasser ohne Kohlensäure ist. Denn angegriffen wird der Zahnschmelz durch freiwerdende Säuren, die entstehen, wenn Zucker von den Bakterien, die sich im Mund befinden zersetzt wird...
    Die Wasserflasche ist also in Bezug auf Karies wirklich gar kein Problem. Jetzt könnte es höchstens noch sein, dass der Sauger zu einer Zahnfehlstellung führt, aber erstens weiß ich das nicht genau ob es überhaupt so ist und andererseits hat dein Kind wahrscheinlich auch das Bedürfnis zu saugen usw. und da ja das Wasser die Zähne nicht schädigt, denke ich wird es nicht so schlimm sein, wenn Du ihm die Wasserflasche läßt.

    Viele Grüsse, Rike

    Noch ein P.S. per edit: In Wasser ist ja auch meist eine kleine Menge Fluorid drin, wenn das Wasser die Zähne umspült kann es also sogar sein, dass der Zahnschmelz dabei gestärkt wird. ( Zumindest dann, wenn das Fluorid dazu in der richtigen Form vorliegt, das weiß ich leider nicht )
     
  5. zahnen

    Hallo Rike!!

    Fluortablette bekommt er!!! also noch keine zahnpaste!!! OK!!!

    Nuckelbedürfnis ist groß ausgeprägt bei stefan!! er bekommt den Nucki aber nur mehr in der Nacht!!! und fürs Mttagsschläfchen!!! und das wasser ist Leitungswasser - aber ich habe irgendwo mal gelesen, daß sogar wasser die zähne angreift!!!!

    danke auf jeden fall für die info
    lg
    claudia
     
  6. Hallo nochmal,

    wegen der Zahnpasta, ich weiß halt eben nicht ob der Zahnbelag auch ohne Zahnpasta runter geht, deshalb weiß ich nicht ob es auch ohne geht.


    Wegen dem Wasser, das ist normalerweise vom pH-Wert neutral, es sind also keine Säuren vorhanden die den Zahnschmelz angreifen können. Und eben auch keine Zuckerstoffe aus denen durch die Zersetzung über die Bakterien Säuren entstehen können. Manchmal ist Wasser auch leicht sauer, warum weiß ich nicht. Vielleicht kann dieses Wasser auch ein bißchen eine Belastung für die Zähne sein, aber inwieweit und ob wirklich weiß ich leider auch nicht. Du kannst ja mal schauen ob Euer Wasser vom pH-Wert neutral ist. ( pH = 7 dann )

    Viele Grüsse, Rike
     
  7. Nochmal Hallo,

    aufgrund weltweiter Studien und neuen wissentschaftlichen Erkenntnissen empfiehlt man heute eher keine Fluoridtabletten zu geben und die Zähne anstattdessen bis zum Alter von 2 Jahren einmal pro Tag mit fluoridhaltiger Zahnpasta zu putzen. Dies deshalb weil die lokale Anwendung der Fluoride im Mund besser den Zahnschmelz kräftigt als eine Tablette die ja meist relativ schnell heruntergeschluckt wird. Da du ja sowieso die Zähne jeden Tag zweimal putzt, kannst du ja doch eine Kinderzahnpasta mit Fluoridgehalt 500 ppm ( oder so ähnlich ) zum Beispiel Abends verwenden und dafür die Fluoridtabletten weglassen. Die Menge wäre dann eben höchstens erbsengroß oder was ich auch schon gelesen habe, die Größe des Fingernagels des kleinen Fingers deines Kindes. Falls du beim Kochen schon Salz verwendest wird auch empfohlen Salz mit Fluorid zu verwenden. Zu beachten ist ja auch der Fluoridgehalt des Wassers und welche Mengen davon Dein Kind zu sich nimmt.

    Nochmal wegen dem Wasser, in einem anderen Forum habe ich gelesen, dass Wasser den Speichel während dem Trinken verdünnt. Im Speichel schwimmen normalerweise geringe Mengen von Kalziumionen und Fluoridionen herum, die den Zahnschmelz umschwimmen, sich in Lücken einsetzen usw. Da das Wasser den Speichel verdünnt, werden also eventuell auch diese Kalzium- und Fluoridionen in ihrer Konzentration für diesen Moment verringert. Trotzdem glaube ich eigentlich nicht dass Wassertrinken über einen gewissen Zeitraum hin so total schlecht für den Zahnschmelz ist, wie lange trinkt dein Kind denn dann immer Wasser aus der Flasche ?

    Viele Grüsse, Rike
     
  8. Hallo Claudia & Rike,

    soweit ich weiß, greift beim Dauernuckeln auch Wasser den Zahnschmelz an, eben weil es den Speichel verdünnt und den ph-Wert verändert. (Ist natürlich trotzdem besser als Obstsaft & Co.) Trinken ist ok, aber dann wegnehmen oder so wenig geben, daß die Flasche schnell leer ist.

    Wir putzen mit Zahnpasta, gaaaanz wenig auf Mamas Finger *autsch*. Fluoristabletten gebe ich noch 2x pro Woche. Aber im Winter, wenn ich die Fluoridtabletten mit Vitamin D gebe, werde ich die Zahnpasta wieder weglassen.

    Gut putz :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...