Zahnlücke und Sprachentwicklung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Gabarinza, 13. Oktober 2009.

  1. Hallo zusammen,

    Ich bin neu hier und hoffe hier ein paar Ratschläge oder ähnliche Erfahrungen zu finden.
    Und zwar hat sich unsere Tochter (19 Monate) gestern den vorderen linken Schneidezahn abgebrochen. Sie ist über einen Teppich gestolpert und leider mit dem Mund auf dem Boden aufgeschlagen. Es fehlt seit dem quasi der sichtbare Teil des Zahns.
    Meine Freundin war nun heute gleich mit ihr beim Zahnarzt welcher gemeint hat man müsse das unbedingt beheben um die Sprachentwicklung nicht zu gefährden. Ich bin allerdings skeptisch und bezweifle daß diese Prozedur wirklich sein muß. Zum einen ist die Wurzel des Zahns unverletzt, was eine folgende Fehlstellung der anderen Zähne ausschliessen sollte. Der Zahn ist ja noch da, es fehl nur der obere Teil. Zum anderen habe ich mir selbst im ähnlichen Alter den gleichen Zahn ausgeschlagen und keine fehlerhafte Sprachentwicklung. Später, mit etwa 13 habe ich mir dann wieder den Schneidezahn abgebrochen und weiß welch schmerzhafte Prozedur so eine Reparatur ist.
    Im Internet habe ich unterschiedliche Aussagen gelesen, die bei einem fehlenden Schneidezahn eher eine Gefahr der Fehlstellung sehen als eine gestörte Sprachentwicklung.
    Also was tun? Ich möchte meiner kleinen auf alle Fälle eine lange schmerzhafte Behandlung beim Zahnart vor allem in dem Alter ersparen, wenn sie nicht unbedingt sein muß.

    Ich würde mich über ein paar Antworten freuen.

    Herzliche Grüße aus Wien,

    André
     
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Zahnlücke und Sprachentwicklung

    :winke:

    Herzlich Willkommen! :) Dass sich Deine Tochter einen Frontzahn ausgeschlagen hat ist natürlich blöd und sicher nicht optimal. Aber Du musst auf keinen Fall eine Zahnbehandlung anstreben um den Zahn zu ersetzen.

    Es stimmt, dass die Zähne zur Sprachentwicklung wichtig sind, ( S, T, SCH Z) aber in diesem Falle würde ich wirklich erst aufhebens davon machen, wenn es Probleme geben sollte. Vor allem ist ja noch ein zweiter Zahn da.

    Ich kenne aus unserer Zahnarztpraxis einige Kinder, denen teilweise sogar mehrere Frontzähne aus den verschiedensten Gründen (Karies, Unfälle) fehlen. Nicht alle hatten bei der Sprachentwicklung Probleme. Insgesamt erinnere ich mich an drei Fälle in den letzten 5-6 Jahren, die ich an einen Logopäden überwiesen habe. Aber ob das nun ausschliesslich eine Sache der fehlenden Frontzähne war, kann ich nicht zu 100% beurteilen.

    Lass Dich vorerst nicht verunsichern. Frag bei gegebener Zeit nach, höre Deinem Kind gut zu (macht man ja sowieso :) ) und lass erstmal auf Dich zukommen.

    Viel Glück
    Zaza
     
  3. AW: Zahnlücke und Sprachentwicklung

    Hallo Zaza,

    Danke für deinen Rat.
    Ich habe inzwischen mit dem Zahnarzt gesprochen zu dem ich immer gehe und der ist der gleichen Meinung wie du. Wird wohl eher aus kosmetischen Gründen und vor allem bei Privatpatienten gemacht.
    Wir werden es jetzt mal auf uns zukommen lassen. Der Zahnarzt hat uns noch angeboten öfter mal mit der Kleinen vorbeizukommen um sie an ihn und die Praxis zu gewöhnen. Falls wir dann mal was machen müssten würde Sie evtl. entspannter an die Sache rangehen.

    Viele Grüße,

    André
     
  4. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Zahnlücke und Sprachentwicklung

    Na, wunderbar! :)

    Alles Gute
    Zaza
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...