Wutanfälle mit 7 Monaten und wie reagieren?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Susanna, 31. Juli 2003.

  1. Hallo,

    Janita ist jetzt 7 1/2 Monate alt und krabbelt durchs ganze Haus. Hinzu kommt das sie sich überall hochzieht und entlang hangelt. Mit dem Krabbeln begann auch die Wuntanfälle (denke zumindest das es welche sind). Ich beschreibe mal kurz eine Beispielsituation:
    Janita krabbelt zu einem Stuhl. Sie zieht sich daran hoch. Irgendwann hat sie keine Kraft mehr und schreit nach Mama. Wenn ich komme lässt sie sich sofort fallen. Ich setze sie dann auf den Boden und sie weint weiter, scheinbar frustiert darüber das sie nicht länger und alleine stehen kann.
    Komm ich nicht um sie zu halten lässt sie sich natürlich mangels Kraft trotzdem los und fällt hin. Daraufhin :heul: erstens weils weh tut und zweitens weil es doof ist. Naja jedenfalls hört sie dann kurz darauf wieder auf zu meckern und krabbelt weiter. Dann liegt ihr irgendein Spielzeug im Weg. Noch genervt von dem ersten Problem schubst sie das Spielzeug weg und schreit dabei schon wieder los. Diesmal dauert es länger bis sie sich beruhigt. Wenn sie dann wieder ruhig ist hindert sie eine Teppichfalte am weiterkrabbeln und schon wieder :heul: aber diesmal hoch 3. So ginge das immer und immer weiter bis sie richtig dolle schreit und sich überhaupt nicht mehr einkriegt.
    So jetzt mein Fragen dazu. Erstmal, ist das normal in dem Alter :o?
    Zweitens, wie soll ich mich am besten in solchen Situationen verhalten :-D ? Ist es gut wenn ich ihr immer alle Schwierigkeiten aus dem Weg räume. Sprich, ich gebe ihr das woran sie nicht kommt oder ich helfe ihr hoch, wenn sie nicht hoch kommt usw.? Ich hätte irgendwie bedenken das das nicht gut ist weil sie ja auch die Erfahrung machen soll das nicht alles so immer sofort klappt. Außerdem darf sie ja auch nicht alles haben oder machen. Ja und Drittens, soll ich sie dann einfach weinen lassen oder sie trösten oder alles ignorieren oder was tut man am besten wenn Baby´s so frustiert sind? Manchmal versuch ich sie ständig mit neuen Sachen oder Spielzeug abzulenken so das sie gar nicht auf die Idee kommt sich über etwas aufzuregen. Aber das finde ich sehr anstrengend, es funktioniert auch nicht immer und ich finde es hat so was von unterdrücken der negativen Gefühle (also Hauptsache sie schreit nicht weil schreien etwas negatives ist).

    Liebe Grüsse

    Susanna
     
  2. susanna,

    ich sage nur: wir reden so in 1 jahr, was einen RICHTIGEN wutanfall ist :-> ich würde sie in solche situationen auf jeden fall trösten oder ablenken, sie ist noch so klein und kann mit ihrer frust nicht umgehen (das lernt sie erst mit 18-20 :-D). alle hindernisse kannst und sollst du nicht aus den weg räumen, aber wenn sie schon frustriert genug ist, mach es ihr etwas einfacher. muss der teppich sein, oder kann der für eine weile weg? liegt zu viel spielzeug herum? setzt dich auf allen vieren und versuche mit ihren augen die welt von unten zu sehen - ganz schön frustrierend so eine falte, wenn man soo klein ist!

    hilf ihr erfolgreich das zu wiederholen, was sie gerade gefrustet hat (hochkommen, vorwärtskommen usw.). ohne positive erlebnisse vergeht einem die lust weiter zu machen und die motivation dazu - sie braucht erfolgserlebnisse. noch ist sie zu klein um zu verstehen, dass es verbotene zonen gibt. in dem alter ist der entdeckerdrang vorrangig, sie muss schliesslich lernen was sie durch bewegung erreichen kann, ihre welt erkunden. räume einfach alles weg woran sie nicht hindarf, alles was gefährlich sein könnte. du wirst später genug gelegenheit haben, verbote auszusprechen (mehr als es dir lieb ist). das spart auch DIR eine menge nerven!

    deine kleine ist ganz normal in ihrer frust, falls dich das tröstet.
    viel spass mit ihr :D
    gabriela
     
  3. Da bin ich aber auch gespannt was da auf uns zukommt :o

    Aber ich finde Deine Antwort sehr sehr schön Gabriela !!!

    Und sie passt auch gut zu meiner kleinen Lümmelliese, der es momentan ähnlich ergeht...allerdings ist sie schon fast 1 Jahr !!! Ich bin mir echt nicht sicher, aber wann und wo ich mal grenzen setzen soll oder Schreien Ignorieren soll oder oder oder...z.b. wenn ich am PC sitze....da flippt sie aus, leider. Sie spielt sehr schön und ich will dann schnullern, um das auszunutzen. Dann robbt sie bis an den Stuhl heran und schreit bis sie Flecken im Gesicht kriegt bzw. bis ich endlich aufhöre....
    manchmal nehme ich sie dann hoch und zeige ihr die suessen Avatare, aber sie will grundsätzlich auf die tastatur tippen und da stürzt dann der PC regelmaessig ab


    Naja...ich will mal nicht zu viel schreiben.

    Liebe Grüße
    Makay
     
  4. Hallo! :D
    Deine kleine Süsse entdeckt nun die Welt und fühlt sich schon ziemlich "groß" dabei, sie hat gemerkt, dass sie nun allerhand kann und eigentlich will sie nun immermehr. :jaja: Das kann wirklich frustrierend sein, wenn es noch nicht so geht, wie es soll! Ich glaube, von Wut kann man eher nicht sprechen, es ist einfach der Ärger darüber, den die Kleinen so zum Ausdruck bringen wollen. :heul:
    Alicia macht das auch! :jaja: Sie kriegt einen richtigen roten Wutkopf :shock: und schmeißt ihr Spielzeug schon mal zur Seite oder haut mir den Teller um die Ohren! 8-O Muß Mama auch schon wieder mit dem gräßlichen Brei ankommen, den will ich doch schon immer nicht so gerne, das weißt Du doch, mußt es auch immer wieder probieren, ja...?!"
    Sie krabbelt noch nicht, aber gibt sich solche Mühe und das ärgert sie dann auch, dann meckert sie richtig laut vor sich hin! Hört sich zum schießen an! :plapper:
    Ich helf ihr aber schon noch, wenn sie nicht rankommt, weil noch kann sie ja nicht hinkrabbeln, aber wenn was schon geht, dann sag ich schon:
    Nun mach mal! Probier alleine! Z.B. wenn ich Spielzeug unter dem Tuch verstecke und sie soll es finden oder ein kleines Spielzeug in einem Eimer ist, was sie dann raushaben will, oder, oder... Wenn´s dann klappt, sind sie doppelt stolz und freuen sich! :prima:
    Ich finde es so süß und interessant, wie die Kleinen nun mehr und mehr selbständig werden und ihre Gefühle ausdrücken, man staunt ganz schön, was für kleine Persönlichkeiten da heranwachsen und ich genieße diese Zeit total!
    LG Nadine und die Mädels
     

  5. ich hoffe doch, du redest von Monaten :???: :???:


    Nele, die auch gerade mit 2 Wutbolzen kämpft.
     
  6. @nele

    leider nicht. ich meine 18-20 jahre, wenn die pubertät abgeschlossen ist. meistens kommt anschliessend kurz eine ausgeglichene zeit, danach schwiegermutterfrust und (eigene) kinderfrust :-D :weghier:
     
  7. Du kennst Dich wirklich gut aus...ich bin gerade in der Schwiegermutterfrustphase.... :shock:

    Makay
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 8 monate wutanfälle

    ,
  2. 8 monate altes baby zornig

    ,
  3. baby 7 monate zornig

    ,
  4. baby 6 monate zornig,
  5. wutanfälle mit 7 monaten,
  6. baby 6 monate wutanfälle
Die Seite wird geladen...