Wut, Trauer, Ängste

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Stephanie, 26. Januar 2007.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo :winke:

    ich brauche mal wieder euren Rat.

    Vivi steckt zur Zeit in einer Phase, die sich unter anderem in extremen Stimmungsschwankungen (Wut-Fröhlichkeit-Trauer), diversen Ängsten (Monster, Tod) und unglaublicher Zickigkeit mir gegenüber äussert.

    Ich versuche mit Verständnis zu reagieren, muss aber auch klare Grenzen ziehen. Und ein Kind das seit ein paar Wochen morgens schon maulig aufsteht, nach dem Kindergarten noch nörgeliger nach Hause kommt, 546mal täglich die Meinung ändert und sich auch keine Minute mehr alleine beschäftigen kann ist verdammt anstrengend :-? Ich versuche es oft mit aktivem Zuhören, aber da kommen die merkwürdigsten Dinge raus, z.B. "ich bin traurig weil ich keinen Tomatensalat essen will" :???:

    Was für eine Phase ist das? Kennt ihr das von euren 4jährigen? Wie habt ihr reagiert? Und wieviel gezicke muss man ertragen, wann ist Schluss?

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  2. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wut, Trauer, Ängste

    Hallo Süsse

    Sorry, ernstgemeinte Ratschläge habe ich nicht :crazy: du willst wissen wann das alles endet ? Nie, Nie, Niemals mehr. wir sind diesen Launen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ;) Die einzige Hoffnung die besteht ist das sie ganz schnell erwachsen sind und ausziehen und wir dann ab und zu so tun können, als wären wir nicht zuhause, wenn sie vor der Tür stehen :hahaha: .

    Momentan liegt es vermutlich am Wetter, es ist wieder eine Phase und du, ihr Fels in der Brandung, ihre beste und einzige Mutter bist ihr Fels in der Brandung, der Hafen für die schlechte Laune.

    Wichtig sind die Regeln und das die wichtigsten eingehalten werden und ansonsten verschafft euch beiden ab und an eine "Freizeit" voneinander, nimm die Laune nicht persönlich und halte durch.

    Feste drück und dich versteh, aber irgendwie nix zur Lösung beitragen kann, ausser dich auf dein Gefühl zu verlassen.

    Sandra
     
    #2 Taliana, 26. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2007
  3. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wut, Trauer, Ängste

    Hi Steffi,

    zuallererst: GEILES AVATAR ! :) Ein HAMMER BILD von Dir !!:bravo:

    Die Beschreibung kommt mir sehr bekannt vor, obwohl Tim ja jünger ist als Vivi.
    Bei uns fing genau dieses Verhalten im Sommer an und ging bis November circa. Nur Gemaule schon beim Aufstehen, das Anziehen für den KiGa war der reinste Krampf, allein spielen ging schonmal gar nicht und einfach nur anstrengend !
    Es hat sich aber erstaunlicherweise wieder gegeben. Wir haben einfach so weitergemacht wie sonst auch. Auch wenn das hart war und viel Geschrei und Geweine gegeben hat. Mir graute es teilweise schon davor ihn vom KiGa abzuholen, weil ich wusste, dass dann das Genörgel weiter geht.
    Wir sind nicht drauf eingegangen, dann hat er halt geschrien (und wir ganz tief durchgeatmet).
    Es ging also vorbei, von einem Tag auf den anderen. Teilweise bin ich jetzt noch auf Ärger vorbereitet, wenn ich z.B. nicht seine Lieblingstasse mit Kakao morgens ans Bett zum Wecken bringe. Den hat er vorher nicht getrunken und gemeckert:piebts:. Seitdem "es" vorbei ist, und ich sage, Tasse ist in der SpüMA, heißt es dann:"Okay, dann nehme ich eben die!" :)

    Ich wünsche dir auf jeden Fall ne gehörige Portion Kraft und v.a. Nerven !!
    Die nächste Phase kommt nämlich bestimmt auch noch :umfall:

    Tina
     
  4. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Wut, Trauer, Ängste

    Tina, danke für's Kompliment :)

    Und noch mehr danke für's Mut machen -seufz- Ich kenn ja inzwischen so manche Phase und weiss, dass sie manchmal so schnell gehen wie sie gekommen sind (meist nachdem ich hier gepostet hab' dass ich's nicht mehr lange aushalte :mrgreen: )

    Die Anlässe sind tatsächlich immer total nichtig, zumindest in meinen Augen. Sei es die falsche Tasse, der falsche Pullover (der aber ab abend davor noch der Lieblingspulli war :rolleyes: ), zu frühes oder zu spätes abholen vom KiGa... manchmal glaub ich sie sucht geradezu nach Gründen um motzig zu sein.

    Ich bin gelegentlich mit meinen Nerven schon am Anschlag, berappel mich aber immer wieder ganz gut. Doch was mich stört ist, dass ich durch die Nörgelei oftmals einfach keine Lust habe mit ihr was zu unternehmen/spielen, weil ich weiss dass irgendwann eh wieder gemecker kommt und ich's halt einfach nicht mehr hören mag.

    Nuja, es wird schon werden :)

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...