Würgen bei Milch

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Stoby, 2. Februar 2009.

  1. Stoby

    Stoby Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nicht am Nabel der Welt
    Hallo,

    ich bin neu bei der Schnullerfamilie und hoffe, bei Euch Hílfe zu finden. Leider ist das Forum zu Ernährung von Babys geschlossen, daher versuche ich es mal hier.

    Meine Tochter ist jetzt 5 1/2 Monate alt und wir haben seit über 2 Monaten massive Probleme sie zu ernähren. Sie verweigert immer mehr die Flasche mit Milchnahrung. Bis vor ca. 4 Wochen habe ich gestillt, es ist dann aber einfach nicht mehr genug gekommen und ich musste immer mehr zufüttern. Da wurde unser Problem immer schlimmer. Ich beschreibe es mal so kurz wie möglich und hoffe auf Eure Erfahrungen!!!!

    Sie kann inzwischen ohne Probleme mittags den Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei essen, sie trinkt auch Tee prima aus der Flasche. Aber wenn wir ihr mit der Milchflasche zu nahe kommen geht das Theater los. Sie muss oft schon beim Geruch der Milch oder Anblick der Flasche würgen. Sie würgt wirklich heftig, wenn sie die Milch riecht. Sie hat oft großen Hunger (Magenknurren!!!!) und versucht tapfer den Sauger in den Mund zu nehmen, aber sie muss immer wieder würgen. Nach vielen Versuchen schafft sie es dann mal, muss sie aber eine Trinkpause machen und will dann ein zweiter mal ansetzten erbricht sie meist den ganzen ersten Teil, weil sie ja wieder so arg würgen muss. Sie scheint sich regelrecht vor der Milch zu ekeln. Wir haben schon etliche Flaschen, Sauger, Milchsorten, Sojamilch, Mandelmich usw. probiert. Weder der Kinderarzt noch die Klinik haben einen Rat oder so etwas schon mal erlebt. Schafft sie es den Sauger zu nehmen, trinkt sie auch in wenigen Minuten 150 - 200 ML. Oft muss sie auch nachts so gegen 04:30 Uhr anscheinend völlig grundlos heftig würgen und hat einen schlimmen Brechreiz. Es kommt dann halt nix mehr, da sie zuletzt um 19:30 Uhr isst und dann durchschläft.

    Inzwischen haben wir Probleme mit ihrem Gewicht. Sie hatte abgenommen und kann momentan ihr Gewicht (ca. 5700 g) halten, nimmt aber nicht mehr zu. Ich bin jeden Tag stundenlang mit füttern beschäftigt, da ich ihr den Sauger endlos oft anbieten muss oder den Sauger mit einigen Tropfen Tee beträufeln muss, damit sie es schafft. Sie weint dann oft ganz verzweifelt vor Hunger und schafft es trotzdem nicht den Sauger zu nehmen. Oft sitzen wir am Ende beide heulend da und ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Grundsätzlich ist sie ein absolut zufriedenes, ausgeglichenes Kind, das quasi nie weint. Sie schläft prima ein und auch durch. Wir füttern erst seit knapp drei Wochen Brei und ich traue mich nicht so recht, schon die nächste Mahlzeit mit Brei zu ersetzten.

    Ich bin sehr verzweifelt und wäre wirklich dankbar, wenn mir jemand einen Tipp hat oder eine Idee was ich noch versuchen könnte.

    Danke und viele Grüße
     
    #1 Stoby, 2. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012
  2. Stellina

    Stellina Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Griechenland
    AW: Würgen bei Milch

    Ich bin nun kein Experte aber meiner Meinung nach koenntest du doch langsam mit einer weiteren Mahlzeit beginnen damit sie wenigstens etwas mehr ist und wieder etwas Gewicht zunimmt.

    In Griechenland essen die Babys ab 5,5 Monaten und innerhalb von 3 Wochen haben sie auf einmal 3 Mahlzeiten. Vormittag Obst, Mittags Gemuese-Fleisch und nachmittags getreidebrei.
    Ich persoenlich mache es mehr nach deutschem Prinzip, aber fuer dich waere es doch eine Loesung.

    Frag doch noch mal den Kinderarzt, ob du nicht anfangen solltest, mehr zuzufuettern. Denn das was du nun durchmachst, ist wirklich nicht schoen und fuer das Kind muss eine Loesung gefunden werden.

    Halt die Ohren steiff
     
  3. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Würgen bei Milch

    Hallo Daniela,

    herzlich Willkommen hier :winke:!

    Wie verträgt sie denn die Milch, wenn sie dann wirklich welche getrunken hat? Könnte es sein, dass eine Unverträglichkeit besteht und sie sich deshalb davor ekelt? Weil sie spürt, dass ihr das nicht gut tut?
    Muss nicht so sein, es gibt halt Kinder, bei denen das so ist, aber es ist eine individuelle Geschichte, das herauszufinden.
    Aber da du schreibst, wie unangenehm ihr bereits der Geruch von Milch ist, würde ich wenigstens in Erwägung ziehen.

    Als Zweites fiel mir ein: Eine Überempfindlichkeit gegen bestimmte Konsistenzen. Also, dass ihr Milch im Mund generell schlichtweg unangenehm sein könnte. Oder aber auch der Sauger (Form, Material...).

    Beim Löffeln hat sie das Problem definitiv nicht?
    Dann rühr ihr doch mal Brei mit Milch an und teste, ob die Milchverträglichkeit dann besser klappt :zwinker:.

    Dass sie aber auch nachts nochmal würgt :umfall:... ich hoffe, dass euch da irgendwo weiter geholfen werden kann.

    Mein Sohn hatte diese Würgeattacken auch, er hatte Blockaden an der Halswirbelsäule, die (u.a.) zu einer Überempfindlichkeit in seiner Wahrnehmung führten und er konnte (bzw. kann) bestimmte Sachen im Mund einfach nicht ertragen, ohne zu würgen.

    Ursachen kann es so viele geben, die Kunst ist, sie herauszufinden :umfall:.

    Vielleicht kommt ja hier auch noch die ein oder andere Idee, was es noch sein könnte.

    Alles Liebe für Dich und die kleine Maus!!
     
  4. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Würgen bei Milch

    Versuch doch milch aus der trinklertasse oder vom löffel zu geben.
    u.U. könnte man evtl. nochmal die milchproduktion versuchen "hochzufahren" - oder stillst Du gar nicht mehr?
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Würgen bei Milch

    Und eine Kuhmilchallergie ist ausgeschlossen? das wär für mich jetzt mal das naheliegendste, wenn sie ansonsten Flasche und auch sonstiges Essen nimmt...

    hat man mal hydrolysierte Milch wie Pregomin ausprobiert um zu schauen, ob sie danach auch erbrechen muß?
    Meine Kinder haben beide nie viel Kuhmilch akzeptiert, wohl auch weil sie sie nicht wirklich gut vertragen, beide hatten auch lang Verdacht auf Lactoseintoleranz, weil sie nach Milch spuckten...

    liebe Grüße
     
  6. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Würgen bei Milch

    na ja, es wurde wohl auch soja-milch und mandelmilch und was auch immer lactosefreies versucht... sonst häte ich auch gkleich auf intoleranz getippt...

    mich wundert nur, dass kein Arzt Rat weiss und das Kind nimmt ab...
    ich würde da auch lieber 2 mal am tag schon diesen gemüse-fleisch brei anbieten, wenn es sitzen bleibt. immer noch besser als gar nix und knurrender magen.

    übrigens, ich kenne es von meinem Kind auch mit 2 Jahren so - Essen muss gleich mit Hungergefühl kommen, und wenn er zu lange wrtaen muss/musste gabs streik, brüllen etc. kann sein, dass die Maus teilweise schon sehr angenervt ist, wenn sie länger hunger hat.

    ich würde auch statt milchpulver auf Kuhmilch-Basis auch eins auf Ziegenmilchbasis probieren! ist dem menschlichen "Original"-Produkt wohl näher als Kuhmilch-Pulver (gibt es z.B. im bio-laden von Holle)
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Würgen bei Milch

    ja Tigerchen, da hast Du auch wieder recht...

    man müßte herausfinden, ob es am Sauger, an der Milch oder an der Empfindung liegt, dass sie diesen Würgereiz bekommt...
     
  8. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Würgen bei Milch

    ja, empfindung kann es auch sein, beim stillen ist eben die empfindung anders, bzw. milch kommt sozusagen gleich im rachen an, am mund mehr oder weniger vorbei.
    wenn die Kleine genau das als problem wahrnimmt, dass die milch nun auch im Mund present ist...
    aber dann würde sie nicht brechen, wenn die milch doch schon drin ist.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Baby ekelt sich vor milch

    ,
  2. baby würgt beim fläschchen

    ,
  3. baby würgt nach der flasche

    ,
  4. baby würgt bei flasche,
  5. baby würgereflex bei flasche,
  6. würgereflex baby nach milch
Die Seite wird geladen...