womit krieg ich sie satt ?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von makay, 7. November 2004.

  1. Hallo,

    ich habe Amanda jetzt 6 Monate so gut wie voll gestillt. Mit 5 Monaten hatte ich mal kurzzeitig Gemüse am Abend gegeben, aber wegen urlaub etc. wieder gelassen.
    Nun kriegt sie seit fast 2 Wochen mittags Gemüse. Aber (anders als bei Mathilda) schafft sie noch kein ganzes Glas, sondern will stets nur ein halbes und daher stille ich hinterher noch komplett zu.

    Nun sind wir aber erneut an dem Punkt an dem ich sie einfach nicht mehr satt kriege. Es schlaucht mich und sie kommt nachts wieder regelmässig.

    Eigentlich wollte ich warten, bis sie mittags ein ganzes Glas schafft, dann auch auf +Kartoffel und etwas später + Fleisch erhöhen und somit dann eine Stillmahlzeit komplett ersetzen. Erst dann wollte ich abends Milchbrei geben.
    Bei Mathilda klappt das innerhalb von drei Wochen sehr gut.
    Bei Amanda sieht das nicht so aus....aber ich muss mehr zufüttern.

    Fläschen wollte ich nicht so gerne, weil ich Sorge habe, dass sie dann nciht mehr an die Brust will.

    Was würdet Ihr geben ? Einfach mittags erhöhen auf z.b. + krtoffel etc...oder ruhig schon abends Milchbrei ???

    Liebe grüße
    Makay
     
  2. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Mmh. Ich könnte mir vorstellen daß wenn du Mittags Kartoffel noch gibst sich das Problem Nachts nicht beheben läßt. Also würde ich denken daß du mit dem Abendbrei besser dran wärst?!?
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Ich würde zum Milchbrei am Abend tendieren.
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo makay,

    es kommt drauf an. wenns ein schub ist, sollte der spuk ja nach ein paar tagen vorbei sein. in dem fall würde ich mittags daran arbeiten, dass die mahlzeit komplett wird. (sie muss übrigens kein komplettes glas karotte schaffen, damit du kartoffel beifügst....)

    wie lange verläuft das stillen denn schon so unruhig? was sagt die gewichtszunahme?

    wenn du einen schub ausschließen kannst: milchbrei :jaja:
    aber auch wenn du den eingeführt hast, kannst du nach ein paar tagen mittags weiter machen. es geht beim langsam einführen ja hauptsächlich darum zu sehen, ob sie auf einen neuen bestandteil reagiert.

    liebe grüße
    kim
     
  5. @Kim: gewichtszunahme ??? :-D Amanda wiegt 10.150g (U5). Das ist kein Problem und die Kurve geht nicht runter. Wobei ich sie nicht ständig wiege.

    Stillen ist nicht unruhig. Wenn Du das nächtliche Kommen meinst, dann so ca. seit 2 Wochen schon. Schub schließe ich aus.

    Es ist auch einfach ihr Körpergewicht, dass jetzt etwas einfordert.

    Und mein Gefühl, dass ich nicht abrupt so viel Stillmahlzeiten auf einmal ersetzen möchte. Karotten vertragen beide Kinder absolut nicht (akute verstopfungsgefahr). Daher möchte ich auch langsam vorgehen.

    Milchbrei würde ich persönlich vorziehen, aber ich habe Angst, dass ihr dann das Gemüse gar nicht mehr schmeckt ??? Weil Milchbrei ja süßer ist.

    Muttermilchbrei kommt übrigens nicht in Frage für mich (ich pump nicht ab)

    Liebe Grüße
    Makay
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Makay,

    wir haben mit Linnea ja ähliche "Probleme". Sie ißt seit einigen Wochen eine ganze Mittagsmahlzeit, die bei mir um die 200-220 gr. liegt. Wenn andere sie füttern, ißt sie viel weniger (jault aber trotzdem bis zum Nachmittagsstillen nicht rum), deshalb versuche ich das zu machen.
    Abends sind wir von Gemüse auf Gemüse-Geteide-Brei gewechselt, als das Gemüse alleine nicht mehr reichte. Das reichte dann wieder einige Wochen (90-100ml Wasser plus Reisflocken plus 110 gr. Kürbis o.ä. plus 1 Teelöffel Öl). Natürlich immer eine Stillmahlzeit hinterher. Nachdem Gemüse-Getreide nicht mehr genug Dampf zu haben schien, haben wir Milchbrei ausprobiert; der sättigte dann zwar wieder ausreichend, aber nach vier, fünf Tagen hat sie ihn nur noch angebrüllt. Wir fangen jetzt wieder bei Gemüse mit Öl an :eek:; davon wird sie zwar nicht satt bis zum nächsten morgen, aber wenigstens brüllt sie es nicht an.

    Ich würde eine GG Phase mit anschließdendem Stillen einführen. Reis kennt sie, Pastinake und Kürbis auch aus den Mittagsgläschen. Du kannst also bei ihren Zutaten bleiben. Sie löffelt halt zwei mal täglich statt einmal, und die Mahlzeiten sind etwas anders zusammengesetzt. Aber Mahlzeit ersetzen kann man das abends ja nicht nennen, denn sie wird ja weiter hinterher stillen - nur noch mal extra Kalorien und Energie zwischenschieben.

    Lulu
     
  7. Hallo

    Ich würde Ihr am Abend einen Milchbrei geben, weil der länger nachhält als Milch. Aber ich denke, dass sie im laufe des Tages irgenwann nicht satt ist und diese Mahlzeit nachts sich holt.
     
  8. @Lulu: ja, auf Deine Antwort habe ich ja auch wieder gehofft :jaja:

    aber: so gerne ich stille. Irgendwann möchte ich das auch lassen. Irgendwann müssen die Mahlzeiten doch reichen :eek: wie ist denn der Trend bei diesen nimmersatten Kindern ?

    Ich muss dazu sagen, dass Amanda auch immer sehr ruhig und zufrieden ist zwischen den Mahlzeiten, aber als Mutter hat man das ja im gefühl wieviel das Kind braucht, was die Brust noch liefern kann und so weiter....

    Liebe grüße
    Makay
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...