wo am besten reduzieren?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von lulu, 19. Juni 2003.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hm, den Kleinkindmamis ja wohl bekannt, reduzieren die Zwerge ja irgendwann zumindest phasenweise ihre Essensmenge.
    Wo nimmt man denn am besten weg?
    Auf 330 gr. Milch, 150 gr. Obst, 300 gr. Getreide und 250 gr. Gemüse+Kartoffel/Reis... kommt mein Kind nur noch selten. Läßt man ihn selber kürzen, also einfach essen wie er will bei passendem Angebot, dann fällt eigentlich fast immer die Gemüse-Kartoffel Ration bescheiden aus.
    Was tun? Gegensteuern und Gemüse öfters am Tag anbieten?
    Ist es die Obstration, die spärlich ausfällt, wird die leicht wieder am nächten Tag nachgeholt. Der Getreidespeicher wird dann aufgefüllt, wenn es Nudeln gibt :eek: und natürlich bei Brot.
    Hm, ich habe eigentlich keine Lust mir einen Gemüsemuffel heranzuziehen. Deshalb frage ich mich, ob ich penetranter bei der warmen Mahlzeit sein sollte oder ihn einfach selber dosieren lasse, was er am Tag ißt.

    Wie geht es Euch anderen Mamis da? Essen Eure immer noch gut ihre Gemüserationen? Bei uns passiert das manchmal, aber genauso oft auch nicht.

    Lulu
     
  2. :winke: Lulu

    Emily reduziert z.Zt. auch schon seit Wochen was das Zeug haelt! :-? Ihr geliebtes Obst (vorzugsweise Apfel) sind momentan dermassen 'out', dass ich inzwischen nur noch mit selbstgemachtem Obst-/Gemuesesaft (meist Orangen, Karotten & Apfel) gegensteuern kann.. -Merkwuerdigerweise mag sie die Saefte.. als schiene ihr das weniger 'aufwaendig' als das Obst/Gemuese in Stuecken zu essen. :???:
    Ansonsten isst sie leider spaerrlich Gemuese.., ausser ihrem (noch) geliebten Brokkoli und Zucchini -aber auch das schon lange nicht mehr so viel wie vorher.. Ihr Mittagessen belaeuft sich derzeit auf schaetzungsweise 100-150 g und dann ist auch schon wieder Ende. Mit einem Obstglas brauch' ich ihr anschliessend gar nicht zu kommen.., Obst in Stuecken wie gesagt auch nicht.. :-? Ab & an wird ein 50g kl. Yoghurt (Art 'Fruchtzwerge') akzeptiert.., aber das geb ich ihr eher selten, da ich sie wissen lassen moechte, dass es wichtig ist, die Mittagsmahlzeit richtig zu essen und nicht den Nachtisch!..
    Brot ist schon seit jeher nicht der Renner.. Egal, was von mir draufgeschmiert wird (Peanutbutter/Jelly, Philadelphia Cream Cheese, etc.), das Brot wird mehr mit den Haenden zerflueckt als gegessen. Das Einzige, was noch gut klappt ist Pasta :) Allerdings hat sie nach ca. 10 Gabeln von Spirelli-Nudeln od. aehnl. auch schon wieder genug.. :(
    Das Einzige, was sie wirklich gerne isst, ist Yoghurt und ihre geliebte Milch :flasche: , was mich etwas beruhigt, dass sie wenigstens durch die 2x 200 ml formula noch was an Vitaminen etc. kriegt.

    Du siehst, Du bist nicht die Einzige mit einem 'picky Eater' :-D (Sind denn Deine Beiden so picky, oder nur Levin?)
    Was man dagegen tun kann, weiss ich leider auch nicht so recht... Ich muss zugeben, dass ich's mittlerweile aufgegeben habe, Emily oefters zwischendurch immer wieder Obst oder Gemuese anzubieten, da ich immer wieder die gleiche Antwort 'Neiiin' erhalte und sie eher damit 'vergraule'..
    Penentranter bei der warmen Mahlzeit zu sein kann ich auch vergessen, denn nach mehrmaligen Versuchen, ihr doch noch ein paar weitere Loeffel Essen geben zu wollen, dreht und windet sie sich in ihrem Stuhl und schreit wie am Spiess. :-> Und zum Essen zwingen will ich sie nicht!!!

    Ich hoffe, dass es sich nur um eine Phase handelt, die bald wieder vorbei ist!??? :???: :)

    LG in die USA
     
  3. Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich sagen, dass meine kleine allesfressende Hummel aufgehört hat zu essen :-?

    200 - 250 ml MM3 morgens und abends gehen immer! Zum Glück!

    ABER ...

    Frühstück: Zu ein paar Bissen Banane kann ich sie überreden. Das war's.

    Mittagessen: Wenn ich Glück habe, isst sie 80 - 100 Gramm. Gemüse fast gar nicht mehr - egal, was ich anbiete. Am liebsten Fleisch, lieber Nudeln als Kartoffeln. Alles, was nicht "vernünftig" gewürzt ist, isst sie schon überhaupt nicht mehr. Dabei war ich mit Gewürzen immer SEHR sparsam, habe bis zum 13./14. NUR mit Kräutern verfeinert.

    Abendessen: Auch Glücksache ... mal ne halbe Scheibe Brot mit Teewurst oder Frischkäse - lieber Wurst. Wiener geht auch ganz gut. Dazu nimmt sie gerne Gurke oder Tomate oder Paprika.

    Naschereien: komplett gestrichen!!!

    Obst: geht als Stückobst, leider nur ohne Schale, immer rein. Alles, was ich ihr anbiete. Das Kind würde sich an Obst "sattessen"!

    Trinken: Fencheltee/Wasser bis zu 1,5 Liter ... sie trinkt den ganzen Tag!

    Ich überlege schon, ob sie sich satt trinkt? Hat sie immer den Bauch zu voll und isst deshalb fast nix mehr?

    Bin am Ende mit meinen Essensnerven, kannste mir glauben *seufz*

    So, genug gefrustet :winke:
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Valesca und Susan: 8O
    Sooo wenig ißt Levin nun nicht. Ich beschwere mich auch gar nicht über die Gesamtmenge. Er ißt eigentlich nur bei manchen Mahlzeiten seeehr sparsam, haut dann aber bei anderen ordentlich rein. Naja, und meist ist es das Gemüse, das äußerst sparsam gegessen wird. Wenn nicht das, dann Obst. Carbs aller Arten, Eier, Babymilch - sind eigentlich nicht das Problem.
    Gestern abend (zum neidisch werden...): 1 Spielgelei, 1,5 Scheiben Brot mit Veggie-Aufstrich und 180 ml Babymilch, dazu einige Gurkenscheiben. Heute morgen 220 ml Babymilch plus Haferflocken mit Kokos und Cashews und noch mal 50 ml Milch. Aber ich wette, heute abend wenn es Gemüse gibt, ist er wieder auf Hungerstreik :eek:. Konseqent wäre wohl, ihm das Abendessen dann wieder zum Frühstück aufzuwärmen, aber so "hart" bin ich irgendwie noch nicht...
    Klaas ißt so naja. Schon genug. Aber ähnlich wie Levin (und ich) Carb-Freak. Wir haben uns mit ihm auf kleine Gemüseportionen geeinigt. Bloß um die Kartoffeln herscht ein ewiger Streit. Er mag sie einfach nicht. Höchstens kleingeschnippelt in Linseneintopf oder so oder als Reibekuchen, Pommes... :eek:. Bei chinesischem Essen haut er jedoch rein wie blöd, Levin übrigens auch. Aber ich mag nicht 3x wöchentlich mit Sojasoße kochen :heul: - v.a. weil der Spezialeffekt dann abschwächt.
    Lulu
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hm, so richtig Gedanken habe ich mir darüber noch gar nicht gemacht, aber wenn Christina weniger ißt, kürze ich automatisch immer zuerst an den Kohlehydraten. Also keine Kekse, unterwegs kein Rosinenbrötchen beim Bäcker etc., dafür als Snack rohe Gemüsestückchen und viel Obst. Beim Mittagessen haben wir selten Probleme, Christina ißt gern Gemüse, und wenn ich ihr abends ein Stück rohe Gurke hinlege, bleibt das Brot sofort liegen und sie mampft Gurke! :bravo: Ich klopfe schon bei jeder Gelegenheit auf Holz, daß das so bleibt, denn meine Horrorvision sind Christinas Cousinen, die phasenweise nur Ketchupbrötchen und Kartoffeln mit brauner Soße gegessen haben und auch jetzt noch ganz fürchterliche Esser sind - nur Süßkram geht bei denen immer. :eek:

    LG, Bella :blume:

    P.S. Lulu, wären nicht Fridomamas Gemüsewaffeln ein Kompromiß für Euch??? Da habt Ihr Kohlenhydrate und Gemüse gemischt, aber es ist kein reiner Gemüsesnack!
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Super Idee, Belladonna! :bravo:
    Wir haben nur leider kein Waffeleisen, aber das kann man ja ausleihen :jaja:.
     
  7. @lulu

    im sommer habe ich auch nicht so viel lust gekochtes gemüse zu essen, lieber erfrischende rohkost. mag levin rohkost? gurke und tomaten gehen bei laurin immer! er isst auch gerne dünne karottenstreifen, radischen, kohlrabistückchen (ganz dünn geschnitten, wegen verschluckungsgefahr).

    waffeleiesen habe ich auch nicht, aber laurin isst sehr gerne omlette. ich strecke sein ei mit viel gemüse und kartoffeln, etwas wasser (jetzt kann ich milch nehmen) und kann ihm so 2x die woche omlette aus einem ei geben. pfankuchen mit gemüsefüllung kann man auch machen, wenn man kein waffeleisen hat. geraspeltes gemüse im reis, kurz gedünstetes gemüse als nudelsosse.

    hast du den eindruck dass es nur eine phase ist, auch wegen der hitze, würde ich das so lassen. zeichnet sich ab dass levinchen zum gemüsemuffel mutiert, würde ich hartnäckiger werden. ich nehme manchmal für laurin am nachmittag auf dem spielplatz gemüse anstatt obst, wenn er mittags nicht so gut gegessen hat. kaltes, gekochtes gemüse kann auch ganz fein schmecken ;-)

    auf 300g getreide am tag kommt laurin aber nicht, OG ist bei ihm nicht drin und zzt ist das brot ziemlich out. gemüse isst laurin reichlich, auch obst, aber vielleicht hast du eine idee wie ich getreide geben soll, in der menge? :???:

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Danke für die Antwort Gabriela.

    Rohkost ist so ein Thema für sich :eek:. Gerne gegessen wird immer Salatgurke und Avocado. Tomaten manchmal, liegt an der Tagesform. Radieschen ist bäääh, Kohlrabi gibt es hier nur seltenst zu kaufen, und Möhenrohkost ist nicht so Levins Ding - allerhöchstens ein paar Gäbelchen Möhren-Apfel-Rohkost mit Sahne. Salatblätter gehen auch nur in Minimengen rein.
    Ich weiß noch nicht, ob der Gemüsemuff eine Phase ist oder sich etabliert. Fest steht, wenn der Hunger groooß ist, geht es besser rein, als wenn der Hunger mittelmäßig ist. Und gewisse Gemüse gehen besser rein als andere. Letzte Woche habe ich mir mit dem Trick Gemüsesoße (püriert) zu Reis geholfen, wir hatten aber alle das Gefühl Babyessen zu essen - also nicht zu oft familientauglich. Levin bekam am nächsten Tag die Reste mit Erbsen dazu - die werden gerne gegessen. Aber die Pilze aus der Lasagne gestern hat er alle rausgefummelt und nicht angerührt :eek:. Omlette und Pfannekuchen gibt es schon mit Gemüse gespickt - aber wg. Ei halt auch nicht zu oft, und die Gemüsemenge dabei ist eher Beilage - vielleicht 80gr.?

    Nun zu Deiner Frage mit dem Getreide. Levin kommt, glaube ich, auch nicht mehr auf 300 gr. tgl. Eigentlich eher so 2-3 Scheiben Brot und ein paar Cracker. Oder 1-2 Scheiben Brot, vielleicht 2-3 Eßlöffel Haferflocken (im Müsli) und ein halbes Grissini. Dazu die Getreidekomponente in der warmen Mahlzeit (Hirse, Nudeln, Reis). Da Klaas die Kartoffeln im Moment wieder super anekeln, gibt es die Kartoffel momentan nur noch etwa 2x wöchentlich.

    Lulu :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...