Wir waren heute beim Osteopathen....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Frau Anschela, 8. Oktober 2007.

  1. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ... und nun erbitte ich um viele Daumen, dass die Behandlung was bringt. Der werte Herr meint, es müsste quasi sofort eine Besserung feststellbar sein bzw. maximal nach einer weiteren Behandlung.

    Ich wäre so froh, wenn sich damit alles in Wohlgefallen auflösen würde.

    Aber ich fand diesen Besuch - ob Erfolg oder nicht - mal wieder super-interessant. Vor allem die Herleitung und die möglichen Zusammenhänge. Wahnsinn. DAS wäre auch ein Job für mich. :)

    Liebe Grüße
    Angela
     
  2. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Wir waren heute beim Osteopathen....

    Hi Angela,

    ich war auch mal dort mit fiesen Rückenschmerzen, nachdem ich alles andere bereits versucht hatte. Nach 3 Sitzungen waren die Schmerzen endlich weg. Vorher aber nicht.

    Liebe Grüße
     
  3. AW: Wir waren heute beim Osteopathen....

    Toll,

    wir waren mit unserer Kleinen auch schon bei einem Osteopathen.... und bei uns hat sich tatsächlich nach der ersten Behandlung eine Besserung eingestellt.

    Ich musste mich auch erst überzeugen lassen, aber toll zu sehen welche Zusammenhänge in unsem Körper bestehen.
     
  4. laispa

    laispa Rettender Engel

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Steigerwald
    AW: Wir waren heute beim Osteopathen....

    Ich bin auch schon länger am überlegen, ob ich da mal hin soll.

    Hab so miese Rückenschmerzen (Lendenwirbelsäule), der Orthopäde konnte nicht helfen.

    Wie sieht es da eigentlich mit den Kosten aus? Zahlt da die Krankenkasse auch?
     
  5. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Wir waren heute beim Osteopathen....


    Ich glaube, die gesetzliche Krankenkasse zahlt es nicht. Die private ja.

    Mir hat es wirklich toll geholfen. Ich war mit den Rückenschmerzen auch mehrfach beim Orthopäden und es wurde und wurde nicht besser.

    Meine Freundin hatte immer Drehschwindel und ist von Arzt zu Arzt. Letztendlich ist sie auch beim Osteopathen gelandet und es wurde endlich besser und ging weg. Sie geht jetzt immer noch hin, wenn es wieder kommt. Sie sagte, daß sie die € 80,-/Std. gern zahlt, weil es das einzige ist, was ihr wirklich hilft.

    Etwas negatives habe ich bislang noch nicht gehört.
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wir waren heute beim Osteopathen....

    @Lichtlein: Ja, ich hatte dazu mal gepostet. Geht um Laura. Ist aber kein Thema für den Kaffeklatsch ;)

    Das Spektrum der Osteopathie ist sehr breit gefächert. Meist findest du auf den entsprechenden Homepage mögliche Indikationen. Bei Laura war ich mir unsicher, ob es in den Behandlungsbereich des Osteopathen fällt und habe mich vorab per Mail bei ihm erkundigt.

    Grundsätzlich bist du mit allen Problemen, die den Bewegungsapparat betreffen auf jeden Fall richtig. Aber auch andere Bereiche werden angesprochen. Wie das zusammenhängen kann, ist echt unglaublich. :jaja:

    Ich selber war auch mal wegen Kopfschmerzen beim Osteopathen, weil mir kein Orthopäde trotz akuter Probleme Hilfe angeboten hat - bzw. hätte ich dann Wochen auf einen Termin warten müssen oder mich um 7.00 Uhr mit mindestens 4 Stunden Wartezeit dort hinzusetzen. Da war Laura gerade zwei und ihr werdet alle nachvollziehen können, das DAS nicht geht. :) Also bin ich zum Osteopathen. 2 Behandlungen und ich war wirklich monatelang beschwerdefrei.


    Nein, die Krankenkasse zahlt das nicht. Je nach dem, warum du hinmöchtest, kannst du dir aber vom Hausarzt ein Rezept für Krankengymnastik geben lassen. Viele Osteopathen erkennen das an und vermischen die KG mit Osteopathie. So können sie mit der Kasse abrechnen und dich trotzdem osteopathisch behandeln.

    Oder du suchst dir einen Orthopäden, der gleichzeitig Osteopath ist. Da muss man aber gucken, weil viele Orthopäden "nur" eine Zusatzausbildung haben. Das ist wie bei der Akkupunktur - ob du bei einem bist, der nur ein Zusatzdiplom hat und bestimmte Nadeln setzen darf oder ob du bei einem bist, der das richtig gelernt hat (TCM) ist schon ein großer Unterschied. So ist es beim Osteopathen eben auch.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wir waren heute beim Osteopathen....

    Das ist aber mächtig teuer. "Meiner" nimmt 1,00 Euro die Stunde, das finde ich fair und angemessen. Auch wenn es natürlich trotzdem noch viel Holz ist für die 30 Minuten, die er heute mit Laura "rumgedoktort" hat, hoffe ich dass es das wirklich bringt. Dann lohnt es sich definitiv.

    :winke:
    Angela
     
  8. laispa

    laispa Rettender Engel

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Steigerwald
    AW: Wir waren heute beim Osteopathen....

    @ Angela

    Du meinst wsh. 1,- € pro Minute ???? weil 1,-€ pro Std. ist doch wenig
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...