Wir haben auch Schlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Ramona, 24. Februar 2003.

  1. Hallo Regina,

    Pascal ist 17 Monate und hat vielleicht 6x bisher durchgeschlafen. ES würde mich auch nicht so sehr stören, wenn er nur einmal wach werden würde, aber er wird jede Nacht 3-4x wach und möchte dann immer noch seine Milchfasche, ich hab das schon soweit reduziert, das ich nur noch 100ml Wasser reingebe und 1Löffel Milchpulver. Er trinkt es aus und schläft sofort weiter. Ich weiß nicht ob es wirklich Hunger hat (aber in dem Alter 3x :???: ) oder ob es Angewohnheit ist. Ich hab schon versucht ihn schreien zu lassen, aber er steigert sich dann so sehr rein, das ich ihn kaum ruhig bekomme, zudem arbeite ich und hät auch gern etwas Nachtruhe. Ansonsten isst er tagsüber normal und müsste auch satt sein. Ich weiß mir keien Rat mehr, hast Du eine Idee??

    Viele Grüße
    Ramona
     
  2. Liebe Ramona,

    eigentlich gibst Du die Antwort ja schon selbst, wenn Du davon ausgehst, dass es kein Hunger ist. Dann kann es nur noch eine Angewohnheit sein und wenn Du diese abgewöhnen möchtest, dann bleibt leider nichts anderes übrig, als konsequent zu sein. Ein Kind kann nicht verstehen, warum es einmal die Milch bekommt und dann wieder nicht, warum es einmal gleich klappt und es das nächstemal 2 Stunden dafür schreien muss - das macht in dem kleinen Köpfchen gar keinen Sinn. Was ein Kind mit 17 Monaten allerdings verstehen kann ist, dass es jetzt nichts mehr gibt. Ich kann nicht beurteilen ob Du dies Dir und dem Kleinen zumuten willst und kannst, aber es wird wahrscheinlich der einzige Weg sein - gerade wenn es schon so lange andauert wie bei Euch.

    Liebe Grüße und alles Gute

    Regina
     
  3. Hallo Regina,

    danke für die Antwort, ich werde versuchen konsequent zu sein und ihm nach und nach die Mahlzeiten abgewöhnen. Ich denke das wird die beste Lösung sein, denn mir fehlt der Schlaf auch, auch wenn es eine harte Zeit wird hoffe ich doch das wir bald zufriedene Nächte haben.

    Viele Grüße Ramona
     
  4. Hallo Ramona,

    so ein Problem hatten wir auch einmal. Kim konnte schon sehr gut durchschlafen und plötzlich brauchte sie Nachts ständig etwas zu trinken, damit sie wieder weiterschlafen konnte. Das steigerte sich so weit, dass ich bis zu 10 mal aufgestanden bin, um ihr etwas zu geben. Letztendlich - ich konnte nicht mehr. Ich war tagsüber aggressiv und wütend auf Kim, weil mir der Schlaf so sehr fehlte.
    Und dann habe ich Weihnachten einen Schlussstrich gezogen. Ich habe ihr eine Nacht mal nichts gegeben. Oh Gott war das hart. Sie hat tatsächlich 1 1/4 Stunde geweint - ich habe gezweifelt ob es wirklich richtig ist - und dann ist sie eingeschlafen und schläft seitdem wieder komplett durch. Gleich danach habe ich ihr dann auch 2 feste Tagesschläfchen angewöhnt (der Mittagsschlaf klappte bis dahin nur in meinem Bett) und jetzt sge ich nur noch "heia machen gehen" und Kim geht freiwillig ins Bett. Sie wird wach hingelegt und schläft sofort ein.
    Es ist uns sogar schon passiert, dass sie vor Müdigkeit allein ins Bett gegangen ist vor ihrem eigentlichem Mittagsschlaf. Und wir können auch schon gut variieren und mal ein klein wenig verändern. All das stört den Nachtschlaf nicht mehr. Es darf tagsüber nur nicht zu lange werden - also insgesamt nicht länger als 90 Minuten.

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr es auch bald geschafft habt, denn ich glaube auch nicht, dass dein kleiner Hunger hat. Es ist wahrscheinlich wirklich nur eine Angewohnheit.
    Liebe Grüße
     
  5. Hallo Kerstin,

    danke für Deine Antwort, das macht mir Mut das wir es auch schaffen, selbst wenn es ein paar Tage dauern sollte, aber so ist das kein Dauerzustand.

    Wie alt ist Deine Kim?

    Viele Grüße Ramona
     
  6. Hallo Ramona,

    Kim hat Montag ihren 1. Geburtstag.

    Na ja als der Stress anfing mit dem nicht mehr durchschlafen wollen, das war so ca. im Oktober als ich einen festen Mittagsschlaf eingeführt habe. Immer in meinem Bett und wenn sie zu schnell wieder wach wurde gab es eben einen kleinen Schluck Saft und sie schlief weiter. Ich hbae mir später schon die Schuld an unseren Schlafproblemen gegeben, aber gut dass sie sich recht unkompliziert beseitigen ließen.

    Ihr schafft das sicher auch. Und jetzt sind wir morgens auch alle super ausgeschlafen und die Frühstücksflasche gibt es noch mit Kuschelstunden im Bett.
    Liebe Grüße
    Kerstin mit Kim
     
  7. Hallo Kerstin,

    letzte Nacht hab ich Pascal schreien lassen, (er war 22.30Uhr schon wieder wach)dann hab ich hn doch mit in mein Bett genommen und ihn beruhigt, er ist auch irgendwann wieder eingeschlafen und gegen 4Uhr wach geworden. Da hab ich ihm dann 100ml gegeben und er hat sofort weitergeschlafen. Immerhin schon mal ein Anfang, mal sehenwie es heute wird.

    Viele Grüße Ramona
     
  8. Hallo Ramona,

    erst mal sory, dass meine Antworten immer einen Tag später kommen, aber Kim ist zur Zeit wirklich äußerst anstrengend und zudem auch noch krank.

    Aber ich freu mich für euren Anfang. Jetzt muss nur noch die letzte Mahlzeit in der Nacht verschwinden. Wenn er mal in deinem Bett schläft, finde ich das nicht so schlimm, solange es niemanden! stört. Ich kann dann aber immer nicht schlafen, wenn ich Kim im Bett habe. Ich glaube es ist viel schwieriger die Mahlzeiten abzugewöhnen, als das gemeinsame schlafen.
    Von wann bis wann schläft Pascal denn so? Kim geht gegen 21:00 Uhr ins Bett und steht neuerdings um punkt 7:00 Uhr auf. Früher hat sie bis 8:00 Uhr geschlafen, aber jetzt können wir sie als Wecker benutzen :jaja:
    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...