Windpocken+Atemwegsinfekt

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Brini2000, 21. Februar 2006.

  1. Brini2000

    Brini2000 Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Hallo,

    hab hier ewig nicht mehr geschrieben im Forum, hoffe aber, doch einen guten Ratschlag zu bekommen....

    Meine Süße ist jetzt 2 Jahre und 2 Monate. seit einer Woche hat sie die Windpocken. Verlaufen wunderbar, kein Kratzen, kein Fieber, alles prima, Bläschen größtenteils eingetrocknet. Und nun zu meinen Problemen:

    1. Ca. vor 3 Wochen bekam die Kleine zusätzlich zu trockener Haut einen ausschlag/Ekzem. Hab mir das angeguckt, eingecremt - wurde nicht besser. Also ab zum KiA - Neurodermitis. Fettsalbe bekommen. 2 Tage später bekam sie dann die WiPos - also erstmal nix mehr mit Salbe, Kind sieht besonders am Oberkörper und in den Achseln schlimm aus, allerdings nicht wegen der Windpocken. Kann cih da unterstützend was machen? Hab das Tannosynt(?) für die Bläschen bekommen udn trau mich nicht mit der Fettsalbe ranzugehen wegen der Entzündungsgefahr...

    2.Im Windelbereich hat sie noch einige offene Pocken. Seit Beginn der Windpocken geht sie tagsüber gar nicht mehr auf Toilette, hält den Urin Ewigkeiten an (7 Stunden tagsüber, nachts ist sie ganz trocken) um daNN IRGENDWANN IN DIE hOSE; bADEWANNE ODER SONSTWO ZU MACHEN: hAB INZWISCHEN WIEDER DEI wINDELN RAUSGEKRAMT:::Vorher war sie zu 90% trocken. Nun geht sogar das große geschäft wieder in die Hose. Hab jetzt Tanolact zum baden bekommen, weil es angeblich an den wohl doch juckenden Stellen dort liegen soll. Kann das sein? Außerdem sollte ich ihr Paracetamolsaft geben gegen die Schmerzen.

    3.Sie hustet wie verrückt, vor allem im Schlaf - also wieder KiA, Prospan und Capval verschrieben, Kind hat leichtes Fieber und tierisch Halsschmerzen. Außerdem schon einige Pseudokruppanfälle in der VGH gehabt.

    4.Heute 3mal großes Geschäft, sehr dünn und unverdaut - konnte "Erbsen zählen"....Und Gluckern und Rumoren im Bauch.

    Hat irgendjemand eine Idee, was ich noch machen kann, gerne was Pflanzliches, will morgen früh nicht schon wieder beim KiDoc aufschlagen - die Halsschmerzen hat sie erst seit heute Abend....
    Und kann es sein, dass diese ganzen Dinge alle zusammen hängen oder werden das unterschiedliche Infekte sein?
    Und weiß jemand, was ich ihr jetzt am besten zu trinken gebe, was möglichst gut für Husten/Halsweh ist, lecker schmeckt und den Stuhl nicht dünner macht?

    Uff, Megaposting...Dafür war sie davor 1,5 Monate lang gesund, hatten wir eeewig nicht ;-)

    Ich hoffe, jemand kann mir weitzerhelfen, danke fürs Lesen auf jeden fall!

    LG Brini
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Windpocken+Atemwegsinfekt

    Guten Morgen,
    wie geht es Gina heute?
     
  3. Brini2000

    Brini2000 Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    AW: Windpocken+Atemwegsinfekt

    Hallo Käthe,
    danke der Nachfrage - es hat sich nix groß geändert seit gestern. Die Pöckchwen sind ein bisschen besser geworden und sie ist Gott sei Dank fit.

    LG Brini
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Windpocken+Atemwegsinfekt

    Hallo Sabrina,
    1. Wenn die Windpocken an den Stellen trockener Haut schon gut verkrustet sind, dann kannst Du auch mit Fettsalbe rangehen. Die enthält nicht so viel Wasser, daß dadurch die Krusten wieder arg aufweichen.
    2. Im Windelbereich können offene Bläschen bei Kontakt mit Urin brennen - vielleicht verkneift sie es sich deswegen. Ich würde ihr keinen Streß daraus machen - solange es sein muß, gibt es eben wieder Windeln, sie wird danach sicher schnell wieder trocken.
    3. und 4. Die Windpocken sorgen dafür, daß das Immunsystem für einige Zeit arg runtergefahren wird - viele Kinder haben nach den Windpocken für bis zu einem halben Jahr ständige Infekte, die teilweise auch schwerer verlaufen als sonst bei dem Kind bekannt.
    Was vergessen?
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Windpocken+Atemwegsinfekt

    Hallo Sabrina,
    allgemein würde ich ihr Schüssler Salze Nr 3 geben. Die helfen bei allem.
    Liest sich so, als wenn Gina jetzt noch einen MD-Virus dazu bekommen hat.

    Ich würde schon nochmal zum Arzt gehen.

    Gute Besserung
     
  6. Brini2000

    Brini2000 Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    AW: Windpocken+Atemwegsinfekt

    Hallo ihr Beiden,
    vielen Dank für eure Antworten!

    @Anke: das wusste ich nicht, dass dei Infekte nach den Winpocken fieser werden. Aber gut zu wissen!
    Das mit der Fettsalbe werde ich beherzigen und sie wieder nehmen - wusste jetzt wirklich nicht ob das Sinn macht.
    Was die Windeln angeht, ich hab da kein Problem mit sie wieder zu wickeln, hab auch noch genug da, also alles halb so wild. Hatte nur die Sorge, dass die Bläschen wieder aufgehen wenn sie Kontakt mit der feuchten Windel haben. Und dass sie es sich hlt so ewig verkneift...

    @Käthe: Ihr tut noch der Bauch weh sagt sie, aber sie wieder so fit, dass sie nach Schokolade fragt...Werd morgen mal in der Apo nachfragen wegen der Schüssler Salze. Zum Kinderarzt will ich halt nicht gleich wieder rennen, der hat sie ja gestern morgen erst gesehen, auch wenn es Abends schlimmer wurde.

    Nochmal meine Frage: Was geb ich ihr am Besten zu trinken? Ist Tee mit Apfelsaft ok? Tee pur weigert sie sich leider zu trinken...

    LG Brini
     
  7. Brini2000

    Brini2000 Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    AW: Windpocken+Atemwegsinfekt

    Nochmal update: Husten wird schlimmer, Fieber heute Abend bei 38,5. Bin jetzt doch wegen KiA am Überlegen. Das Prob ist nur ich hab kein Auto, müsste also mit dem Bus dahin und bin nicht 100%ig sicher, wie das mit der Ansteckungsgefahr für andere Businsassen ist...Andererseits hatte sie auch schonmal eine Bronchitis. Was würdet ihr machen?
    Ratlose Grüße...
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Windpocken+Atemwegsinfekt

    Hallo Sabrina,
    Ich würde einfach beim Kinderarzt anrufen und nachfragen, wie er es am besten empfehlen würde - vielleicht macht er ja auch mal einen Hausbesuch. Eigentlich wird Gina zwar nicht mehr arg ansteckend sein - man weiß allerdings nie, wer in dem Bus mitfährt, und wenn es jemand ist, dessen Immunsystem arg darniederliegt, dann kann es schon gefährlich werden.
    Zum Trinken: Mit nur einem kleinen Schuß Apfelsaft im Tee wird es wohl gehen. Du kannst es ja auch mal mit Bananensaft versuchen... Wie ist es, wenn Du ein wenig Zucker/Traubenzucker in den Tee gibst? Ist für die Zähne auch nicht schlimmer als Saft im Tee...
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. erkältung nach windpocken

    ,
  2. windpocken erkältung

    ,
  3. erkältung vor windpocken

Die Seite wird geladen...