@window colour-Kenner: versch. Fragen von Anfängerin

Dieses Thema im Forum "Bastelideen" wurde erstellt von La Bimme, 19. Oktober 2004.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich hab zwar schon die Suche betätigt, aber die lässt mich irgendwie im Stich:
    In einem Anflug von Kreativitätswut hab ich mich mal mit meinen wc-Vorräten beschäftigt und wollte das einfach mal ausprobieren. Aber irgendwie :???:

    Wie krieg ich es z.B. hin, dass die Farben mal verlaufen, mal als feine Pünktchen exakt stehenbleiben? Auf den Beispiel-Fotos sieht es aus, als ob beides geht, aber ich krieg weder das eine noch das andere hin.

    Dann:
    Wie dick trag ich denn die Farbe auf? Mach ich es zu dick, ist es ja nicht mehr transparent. Mach ich es zu dünn, krieg ich es nicht heil ab, schon gar nicht, wenn ich größere Flächen ohne Konturenfarbe habe. Darf man keine großen Flächen machen, sondern muss man die immer mit Konturen "sichern"?

    Kann es sein, dass 24h Trocknen (so die Gebrauchsanweisung) nicht reichen? Kompakte Flächen wie einen Fisch krieg ich ja noch so halbwegs ab. Aber der Seestern faltete sich beim Abziehen wie Frischhaltefolie. Die vielen Zacken hab ich einfach nicht gebändigt bekommen. Ist das normal?

    Wo sind die Profis?
    Danke für Eure Hilfe!

    Bastelwütige Grüße
     
  2. schlingel

    schlingel Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Fridomama,
    Ich mache Window-color-Bilder grundsätzlich auf Adhäsivfolie und schneide sie dann hinterher aus- so gehen sie mir nicht kaputt ( danngibt es auch kein Problem mit zu dünn aufgetregener Farbe)und sind auch besser mal auszutauschen und bei Bedarf wieder hinzuhängen.
    Das "Verlaufen" geht am besten mit einer Art Gummipinsel, man zieht die Farben sozusagen ineinander, man kann aber auch Zahnstocher oder ähnliches nehmen.
    Pünktchen mache ich durch auftupfen der Farbe mit der Window-color-Flasche.

    LG
    Heike
     
  3. Hallo,
    Es ist wirklich am besten die Bilder immer auf Folie zum Ausschneiden zu malen. Ohne die Folie gehen sie leider, wie ich bedauerlicher Weise oft feststellen mußte :-( ,meißt kaputt wenn man sie zum Austauschen abzeiht.
    Zur Auftragdicke: Wenn die Farben getrocknet sind, sind sie -sofern sie auf der Flasche nicht als deckend deklariert sind- am Fenster dann normalerweise schon durchsichtig. Aber die richtige Dicke mußt du einfach durch Ausprobieren rausfinden. Das ganze muß man eh ein paar mal versuchen bis es dann so wird wie man es haben möchte.

    24h Trocknen müßten auf jeden Fall ausreichend sein, das Problem liegt bestimmt daran, daß du die Bilder nicht auf eine Folie gemalt hast, mit der sich die Farbe fest verbindet. Wenn du so eine Folie benutzt müßte es auch egal sein ob du Konturen malst oder nicht (außer du hast verschiedene Farben direkt nebeneinander, die nicht verlaufen sollen).

    Noch zu den Pünktchen: Versuch doch mal in eine ausgemalte Fläche, die schon etwas angetrocknet ist, mit einem Zahnstocher wieder vorsichtig Löcher reinzumachen und da dann die neue Farbe reintupfen.


    Viel Spaß, wird schon klappen :)
    Fledermaus
     
  4. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke für Eure Antworten! Also war ich nicht einfach nur zu doof.....

    Nee, das kanns nicht sein. Ist eine extra WC-Folie, im gleichen Laden passend nach Beratung dazu gekauft.

    Naja, Übung macht den Meister.

    Liebe Grüße
     
  5. Hallo,


    die folie, die die beiden meine, ist keine, wo man die bilder nach dem trocknen abzieht, sonder drauf lässt und die folie samt gemalten bild ans fenster klebt. die folie ist nähmlich selbst klebend.

    ansonsten kannst du auch nachdem das bild trocken ist, das ganze motiv nohcmal mit klarsichtwicofarbe ausmalen. nach dem trockenen kann man das bild dann auch problemlos handhaben.


    viel spaß beim rumprobieren und gutes gelingen :)
     
  6. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es gibt unterschiedliche Folien zum Malen, einmal die Windradfolie, auf der das Motiv kleben bleibt (etwas dicker, praktisch für Mobiles, haftet nicht am Fenster); dann Adhäsionsfolie (Motiv wird ausgeschnitten und ans Fenster geklebt); dann gibt es eine Folie, auf der NUR gemalt wird - ähnlich den Prospekthüllen, nur größer. Und dann gibts da noch die Laternenfolie (meist milchige Farbe, auch dort bleibt das Motiv drauf und wird ggf. ausgeschnitten).

    Kleinere Motive mit gleichmäßigem Rand kann man eigentlich recht gut abziehen und aufs Fenster kleben, bei unregelmäßigem Rand (beispielsweise Seestern) würde ich die Zwischenräume mit klarer Farbe ausfüllen.

    LG,
    Mullemaus
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. window color ohne konturenfarbe

Die Seite wird geladen...