Wieviel würzen ist OK?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von powerlady, 19. September 2012.

  1. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    Also folgendes: unser Kleiner Zwerg mag wenig Gewürztes essen nicht. Wenig Salz ist OK, aber es muss schon nach etwas schmecken. Er ist z.B. abends sein Brot mit Tomate-Basilikum-Aufstrich nur, wenn ich Balsamico-Essigcreme drauf tue, ansonsten rührt er das nicht an (das erste mal war eher zufällig, er wollte es nicht, da hat mein Mann den Rest mit etwas Essig essen wollen, das sah der Knirps und schwups hat er die ganze Scheibe weggeputzt).
    Bei welchen Gewürzen muss ich denn wirklich vorsichtig sein? - Salz ist klar, das macht ihm auch nichts.
    Übrigens hat er gestern gemeint rohe Zwiebeln probieren zu müssen (ich wollte die gerade anbraten), da hat er dann 5 kleine Würfelchen von gegessen und wollte noch mehr (hab ich ihm dann natürlich nicht gegeben).
    Und er steht total auf Essiggurken.
     
  2. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Wieviel würzen ist OK?

    Eine Geschichte, die meine Mutter immer wieder gern zum besten gibt: eines meiner ersten Lebensmittel waren Gewürzgurken. Ich hatte keine Zähne im Mund, hab die aber mit Liebe abgelutscht ;)
    Ich kenn nun keine offiziellen Aussagen von Ernährungswissenschaftlern, würde aber danach gehen, ob dein kleiner Mann das verträgt und ob er auch nicht wund wird oder so.
    Die kleine eines Bekannten steht total auf Senf :umfall:
     
  3. Conny L.

    Conny L. Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu weit weg von den Bergen
    AW: Wieviel würzen ist OK?

    Ich halte mich da immer an den Grundsatz: so viel wie nötig, so wenig wie möglich.... Bin bei Gewürzen noch immer sehr vorsichtig, weil ich finde, sie sollen den Eigengeschmack der Dinge entdecken...
    ABER: Heidi hat in dem Alter auch Essiggurken geliebt (aber nicht oft bekommen) und Senf mochte sie da auch, jetzt aber nicht mehr...hihi
    Ich glaub, da musst Du Dich auf dein Bauchgefühl verlassen... und es gibt ja sicher nicht jeden Abend Balsamico-Essig-Creme...;-)
    LG Conny
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Wieviel würzen ist OK?

    Außer bei Salz habe ich da wenig gesundheitliche Bedenken. Ok, bei Knoblauch bin ich vorsichtig wegen der Blähungen :kicher:
     
  5. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Wieviel würzen ist OK?

    Die Kinderkrankenschwester auf der Neo meinte zu mir, dass ich ruhig auch ordentlich Knoblauch essen soll, verändert den Geschmack der Milch und die Babys würden drauf stehen. Und ansonsten würden die türkischen Kinder ja alle unter der Decke schweben vor lauter Blähungen, so ihre Aussage. Ich glaub moderat geht das schon. Krümel hat auch schon Zwiebeln mit im Essen. Klar keinen Tomaten-Zwiebel-Salat, aber ihm bekommts bisher gut. Vielleicht auch einfach testen.
     
  6. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Wieviel würzen ist OK?

    Eben deswegen verzichte ich, weil Annemarie mal von einem 8-Monatsgläschen heftigste Blähungen hatte und sie schon bei Zwiebeln etwas empfindlich ist :)
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wieviel würzen ist OK?

    Hi!

    Ich glaub das mit der Verträglichkeit ist sehr individuell, Noah liebt Zwiebeln (isst er sogar roh und das nicht in Miniwürfeln sondern der beißt in ne Viertel Zwiebel) und Knoblauch und verträgts auch und das schon lang und wohl er als kleiner Knopf ganz arg diese Dreimonatskoliken hatte. Ich denk das sollte man einfach testen.


    Beim Würzen bin ich immer noch etwas vorsichtig und er scheint zu kräftig gewürztes, zb Essig- und Currygeschmack auch nicht besonders zu mögen. Ich glaube Ute schrieb mal auf ne ähnliche Frage mit 2 Jahren kann man abgesehen von Salz normal würzen sofern das Kind es verträgt. In Nicos Alter wär ich persönlich glaub ich etwas vorsichtig mit Essig wegen der Säure, aber wenn ers scheinbar verträgt..



    LG Julia
     
    #7 Tigerentchen2110, 19. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2012
  8. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Wieviel würzen ist OK?

    Das ist ja das Merkwürdige, bis jetzt hat er überhaupt noch nie ein Problem gehabt (abgesehen von Verstopfung bei Banane und Möhren), aber selbst das Problem hat er nicht mehr, wenn ich aufpasse.
    Knoblauch hat er schon öfter mal gegessen, auch öfter mal angebratene Zwiebeln, alles OK. Selbst Curry mag er.
    Und die Balsamico-Creme ist ja sehr mild, nichts im Vergleich zu anderen Essigsorten, und auch milder als reiner Balsamico-Essig.
    Er isst am Liebsten das, was uns auch schmeckt. Er will auch immer alles probieren, ich hoffe das bleibt auch so, er isst im Moment fast Alles (außer Käse, das geht gar nicht).
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...