Wieviel Taschengeld in welchem Alter?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Sonne3121, 6. Mai 2005.

  1. Hallo,

    bei uns im Kiga gibt es durchaus 5jährige, die schon € 1,00 Taschengeld pro Woche bekommen :entsetzt:

    Ist das nicht etwas übertrieben?

    Ulrich bekommt jetzt ab und zu (eher selten) mal ein Geldstück, dass er sich oberwichtig in sein Portemonnaie steckt. Und wenn wir einkaufen und er dran denkt, nimmt er sein Geld mit und kauft sich was dafür, Sesamstrassenheft oder ähnliches. Magnus bekommt halt auch was, aber nur weil er protestiert, wenn Ulrich was bekommt und er nicht. Bei Magnus hat es also nur symbolischen Wert.

    Wieviel Taschengeld bekommen eure Kinder in welchem Alter? Und ab welchem Alter habt ihr damit angefangen?

    LG Nele
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.833
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Also Joshi bekommt auch hier und da mal ne Münze, oder ab und zu möcht er in den Keller Milch holen, damit er 20 cent bekommt die er dann ganz stolz in seine Sparbüchse schmeißt.

    Natasha bekommt erst seit ca. 1 oder 2 Jahren Taschengeld 10 € bar im Monat und 10€ auf ihr Taschengeldkonto, wofür wir eine Karte haben, haben wir aber noch nie benutzt.
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Klaas bekam ab dem 6. Geburtstag Taschengeld, 50 Cent die Woche.
    Zum 7. haben wir auf $ 1 aufgestockt.
    Ich find das knapp, aber ok. Gegen einen Anfang mit 5 hätte ich auch nichts gehabt. Klaas hat mit fuenfeinhalb schon recht gut rechnen koennen und sich für Geld interessiert, aber er hat das TG noch nicht wirklich eingfordert, und da wir tendenziell bequeme Eltern sind...
    Ich denke zum nächsten Geburtstag wird vermutlich wieder aufgestockt auf $ 2 pro Woche, aber das reicht dann vermutlich auch bis er etwa 10 ist. Oder?

    50 Cent faende ich fuer Kindergartenkinder, 5-jährige angemessener. Man kann damit auch besser lernen, wie sich ein Euro zusammensetzt, was 1/2 ist etc. :zwinker:.

    Lulu
     
    #3 lulu, 7. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2005
  4. grundsätzlich gebe ich dir recht, Lulu, 50 ct. sollten reichen. Aber. Ein Sesamstrassenheft z.B. kostet € 2,60, d.h. er müsste mehr als einen Monat drauf sparen und dann wäre auch kaum was übrig um vielleicht noch eine Kleinigkeit zu kaufen (Autos, Playmo, an was kleine Jungs ihr Herz halt so hängen). Das fände ich schon sehr frustrierend für ihn, oder?


    Er fordert ja auch noch kein TG ein, ich denke mal wieder über ungelegte Eier nach, aber der Tag kommt bestimmt.

    LG Nele
     
  5. :winke:

    Felix ist 10 und bekommt 2,50 die Woche - 8O viel, nicht wahr??
    In der 1. Klasse fingen wir damit an mit 50 Cent / Woche und hielten das bis zur 2.
    Felix war das zu wenig un der startete eine Umfrage in der Schule :verdutz: er malte ein Plakat und ließ alle Klassenkameraden die Höhe ihres Taschengeldes eintragen.
    Er bekam am wenigsten von allen - so gaben wir uns geschlagen und informierten uns noch einschlägig so dass wir jetzt bei 2,50 angelangt sind!

    LG Ela
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sonne,
    diese Sachen kauft Klaas gar nicht mit seinem Taschengeld. Was er damit tut.
    1. zaehlen
    2. ab und an eine Packung TicTacs kaufen
    3. sparen

    Gelegentlich mag er sich was "groesseres" kaufen, dazu benutzt er dann andere Betraege, die ihm mal von den Grosseltern zugesteckt wurden ($5 oder so) und legt Taschengeld drauf. Letzten Sommer haben wir uns viel mit Halbedelsteinen befasst. Da hat er einen, den ich ihm geschenkt habe verloren und nachgekauft. Die Kosten hier ca. einen Dollar. Manchmal will er Yugioh Karten kaufen, und da finde ich es nicht schlimm, dass er lange sparen muss. Das ist ja so eine GeldausdemAermelZieherei. Das kann er ruhig lernen.
    So ein komischer Fan fuer ca. $1,50 war schon mal dabei und ein Taschenmesser fuer $3,50. Da er eher selten was einkaufen moechte, hat er immer ein Suemmchen angespart. Und wenn sich das dem Ende neigt, dann weisen wir ihn auch darauf hin, dass er gerade ueber seine Verhaeltnisse lebt.

    Eine Zeitung wollte er noch nie kaufen, und Playmo etc. hat fuer mich eindeutig "Geschenkwert" und sollte nicht staendig einkaufbar sein.

    Lulu
     
    #6 lulu, 8. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2005
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    ela, ich musste gerade herzlich lachen

    dein kleiner ist ja eine echte düse, finde ich ganz toll, wie er seine "kampagne" organisiert und geplant hat :prima:

    :winke:
    jackie (die bei dem thema ja eigentlich noch nix verloren hat, aber mal neugierig war :wink: )
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich find's auch ganz klasse!!! Jedenfalls wird es ich im Berufsleben spaeter nicht unter Wert verkaufen :-D.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...