Wieviel essen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Karlssonsmama, 1. März 2005.

  1. Mein Kind ist jetzt 7 1/2 Monate. Ich habe 5 Monate voll gestillt und dann als erste Beikost mit Karotten begonnen. Da er davon Ausschlag bekam haben wir zu Pastinaken gewechselt. Später dann Pastinake Reis und Fleisch und Öl und Katoffel, Mais, Fleisch und Öl. Das war für ihn aber nicht so lecker. Auf Kim´s Rat habe ich wieder letzte Woche Karotte probiert. Heute hatte mein Kind rötliche Flecken im Gesicht. Soll ich noch länger testen?
    Die Karotten waren in einem Pata Bambini Gläschenab 8. Monat von HIPP. Das hat ihm geschmeckt.
    Wieviel sollte mein Kind ungefähr essen? Er hat noch nie mehr als ein halbes Gläschen geschafft. Ich zwinge ihn aber auch nicht. Bin froh, daß er jetzt etwas Wasser aus der Schnabeltasse trinkt.
    Auf Euren Seiten steht, daß nach ca. 4Wochen Beikostbeginn ein Kind ein Gläschen schaffen sollte. meins möchte immer gestillt werden.

    ca. 7.30 Uhr stillen
    10.30 stillen
    12.30 Mittagessen
    16.00 stillen
    18.00 Milchbrei aber nur vier bis fünf Löffel danach stillen
    23.00 stillen
    und gegen 03.00 nochmal stillen

    16.07.04 55cm 3840g
    U3 4810g
    U4 6800g
    U5 8300g und 70 cm (19.01.05)

    Er ist schon ein kräftiges Kind und sieht nicht danach aus, daß ihm was fehlen würde.Aber ich kann doch nicht ewig den ganzen Tag stillen. Wie kann ich ihn zum löffeln bringen?
    Vielen Dank Jeanette
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wieviel essen?

    hallo jeanette,

    den tipp karotten wieder zu probieren hast du nicht von mir bekommen ;-)
    wenn er wieder mit ausschlag reagiert hat, würde ich sie weiter meiden.

    ich denke, dass der abstand zwischen vormittags stillen und mittagsbrei zu kurz ist. er wird wahrscheinlich noch keinen richtigen hunger haben, weil er vom stillen noch satt ist. vielleicht probierst du mal um 10.30h zu löffeln, anstatt zu stillen?

    beim milchbrei könnte es ähnlich sein oder er ist zu müde zum löffeln und weiß, dass es danach so oder so die brust gibt *g*
    schläft er direkt nach der abendmahlzeit?
    sonst versuche doch vielleicht mal l.öffeln und stillen abends ein wenig auseinander zu ziehen, also ihn nicht unmittelbar nach dem brei zu stillen.

    theoretisch ist die kombi brei / milch völlig okay. aber ein paar löffel mehr solltens noch werden ;-)

    liebe grüße
    kim
     
  3. AW: Wieviel essen?

    Hallo Kim,

    danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe schon versucht vormittags nicht zu stillen, sondern Brei zu geben, da hat er gar nichts gegessen. Dann habe ich auch probiert ihm erst gegen 2Uhr Mittagessen zu geben, da hat er etwas mehr gegessen.
    Abends geht er gegen sieben ins Bett. Er ist dann so müde vom vielen Rollen, das er schlafen muß.
    Deshalb gekommt er gegen 18.00Uhr BREI; danach wird er gewaschen, gestillt, Zähne putzen und ins Bett.
    Ich versuche mal nachmittags den Milchbrei zu geben.
    Wir probieren fleißig weiter und geben nicht auf.

    Liebe Grüße Jeanette
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Wieviel essen?

    Hallo Jeanette,

    erst wenn dein Schätzchen merkt dass er nach dem Mittagessen nicht mehr gestillt wird, wird er mehr Essen. Solange meckern und suchen nach Brust zum Erfolg führt ist für ihn keine Motivation da mehr zu Essen bis zur wirklichen Sättigung.

    Grüßle Ute
     
  5. AW: Wieviel essen?

    Hallo

    Wir waren heute schon etwas erfolgreich. Heute morgen um 8.30Uhr habe ich meinen Karlsson gestillt. Das war etwas später als sonst aber er hat auch spät letzte Nacht gegessen (erst um 5.00Uhr).
    Um 4.00 Uhr wackelte es in seinem Bett. Da war er eifrig und übte krabbeln.
    Also habe ich heute vormittag das Stillen ausfallen lassen und ihm Tee gegeben. Er hat auch was getrunken.Jeden Tag ein Schluck mehr. Dann ist er auf der Krabbeldecke eingeschlafen. Immer auf dem Bauch spielen und krabbeln üben ist ja auch anstrengend. So konnte ich das Mittagessen noch hinauszögern und habe ihm um 13.00Uhr Spaghetti Bolognese +ÖL(ab 8.Monat HIPP) gefüttert. Das fand er lecker und er hat auch ein dreiviertel Glas geschafft. danach noch etwas Obst und Tee. Gestillt habe ich nicht. Wir sind dann raus an die Luft. Da hat er das stillen vergessen und um 17.00Uhr gab es Milchgrießbrei (Milupa) und Wasser. Ich habe 200g gemacht. Davon hat er über die Hälfte gegessen und wieder etwas ausgespuckt. Er war schon immer ein Spuckkind. Nicht schlimm.
    Dann ging es wie gewohnt um halb 7 in die Kinderwaschanlage danach stillen (er hörte gar nicht mehr auf) , Zähne putzen, Einschlafmusik an und er schläft wie ein Bär.
    Danke für Eure Hilfe. Ich darf eben nicht so schnell nachgeben. Jetzt gibt es mehr Wasser und Tee zwischendurch.
    Welche Milch soll ich ihm geben, wenn ich nicht mehr stille? Aptamil? Spätestens mit einem Jahr möchte ich nicht mehr stillen.

    Liebe Grüße Jeanette
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wieviel essen?

    hallo jeanette,

    er sollte schon was zu futtern bekommen, wenn er hunger hat ;-) ich bin nicht so der fan von hinhalten mit tee zum beispiel. wichtig ist, dass du ihm unmittelbar nach dem löffeln keine alternative bietest die leckerer ist, also obst (http://www.babyernaehrung.de/obst.htm), oder einfacher zu essen, wie mamas brust ;-)

    http://www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm
    stöbere mal hier ein wenig. http://www.babyernaehrung.de/mittagessen1.htm zum thema sinnvolles mittagessen. spaghetti bolognese sind nicht sooooo sinnvoll im ersten lebensjahr :wink:

    was deine frage zur milch nach dem abstillen angeht: das lässt sich so pauschal nicht sagen. hier kannst du dich zum thema milchnahrung informieren.
    viele babys lassen sich gegen ende des ersten lebensjahres nicht mehr auf eine folgemilch ein. allgemein sind ute und ich aber große fans von aptamil (für die zarteren minis) und milumil (für die kräftigeren).
    meld dich einfach nochmal, wenns so weit ist.

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...