Wieviel cal täglich?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von kruemel-im-bauch, 24. November 2003.

  1. Hallo hab mal ne Frage: Wieviel kcal braucht ein Baby eigentlich um gut zuzunehmen? :???:
    Mein Tochter ist 9 Monate und sehr klein (70cm) und zart (7Kg). (Dazu hab ich schon mal geschrieben.) Ich stille sie noch ( aber nur um das Saugbedürfnis zu stillen; früh-vormittags, mittags und abends und 1x nachts) Gegen Flaschennahrung hat sie eine derartige Abneigung, daß wir es nicht weiter probieren wollen. Sie isst aber seit einer Woche ziemlich brav, find ich! :bravo: Vormittags isst sie nicht gerne, nur etwa 5 Löffel Griesbrei mit Früchten), da nuckelt sie lieber an mir. Mittags liebt sie Nudelsuppe, Reis, oder Spaghetti. Nachmittags kriegt sie 1 Zwieback ( obwohl sie viel lieber Soletti hätte - dürfte sie die denn?) Abends isst sie dann meißt einen Kartoffel mit etwas butter. Zwischendurch bekommt sie auch Trinkbrei in ihrer geliebten Schnabeltasse, Tee und Wasser trinkt sie zum Essen. Sie isst viel lieber "salzige" Nahrung als Süße.
    Ist das nun gut so, wie sie isst, oder fehlt ihr was? Und: Wieviel kcal brauch sie?
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo krümelimbauch (toller name!)

    Ich würd nicht nach den kcal schauen, sondern nach dem Ernährungsplan der FKE , die ziemlich genau vorgeben, was ein Kind in dem Alter benötigt.

    Hier ist der Link auf Utes Site als Anhaltspunkt: http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm

    http://www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm

    Ich finde, sie ißt zu wenig, mittags sollte schon Gemüse-Fleisch-Brei mit Öl gegeben werden und nachmittags nicht nur ein Zwieback sondern Obst-Getreide-Brei, steht alles auf der Hompage (s.o.)

    Hast Du schon mal andere Milchbreie ausprobiert als Griesbrei?

    Warum bekommt sie Trinkbrei zwischendurch? Vielleicht hat sie dann nicht so Hunger bei den Hauptmahlzeiten?

    Gruß

    Christine
     
  3. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hier bin ich nochmal, hab grad gesehen, daß du schon vorher was gepostet hast und viele Antworten bekommen hast!

    Viel Erfolg beim Füttern

    Christine
     
  4. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!

    Meiner Meinung nach fehlt in eurem Essensplan absolut die Struktur. Da ein bißchen Stillen, dort ein Haps Brei, hier ein bißchen Zwieback. So weißt du nie ob dein Kind genug hat, auch wenn du jetzt nach den Kalorien frägst. Erstmal würde ich den Link meiner Vorrednerin genaustens durchlesen und einfach Ordnung in den Essensplan bringen. Mit 9 Monaten braucht sie nicht mehr 4x Stillen um ihr Saugbedürfnis zu befriedigen. Da reichen 2x sicherlich aus. Du brauchst auch nicht auf Flaschennahrung umzustellen.

    Morgens stillen ist vollkommen in Ordnung. Vormittags gibts entweder Zwieback mit ein bißchen Obst oder einen kleinen Obst-Getreidebrei wenn sie die Zeit fürs Mittagessen nicht überbrücken kann ohne Stillen.
    Mittags Gemüse-Kartoffel-Brei (später mit Fleisch) und zwar im Schnitt 190 g plus Ölzugabe. Nudelsuppe ist kein ausgewogenes Mittagessen, nur Reis oder Spaghetti auch nicht. 5x wöchentlich steht Kartoffeln auf dem Plan und dazu jeweiliges Gemüse (Karotte, Kürbis, Fenchel, Pastinake, Broccoli etc etc etc) und ab und zu auch Fleisch.
    Nachmittags gibts in dem Alter auch schon Obst-Getreidebrei (100 g Obst plus Getreideflocken oder eingeweichter Zwieback und Wasser und Öl) und abends dann entweder Stillen bzw. Milchbrei (Grießbrei mit Wasser anzurühren aus dem Päckchen zum Beispiel).

    So sieht ein gesunder Ernährungsplan für ein 9 Monate altes Kind aus!!!!
    Ich würde dir schleunigst raten, mit dem Mittagessen so zu beginnen und da gibt es auch keine Brust mehr davor oder danach. Solange du ihr das noch gewährst, wird sie dir nie richtig essen, geschweige denn zunehmen. Es geht ja auch nicht um die Kilos, sondern um die Nährstoffe, Vitamine, die im Essen enthalten sind. Das ist für die Gehirnentwicklung äußerst wichtig!!!!! Wird wahrscheinlich nicht einfach werden für dich da du meiner Meinung nach schon viel zu lange gewartet hast mit dem Beginn der (richtigen) Beikost, aber da müßt ihr jetzt durch!

    Viel Glück
    LG Conny
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    ich habe jetzt mal im Wachtel-Buch nachgeschlagen und folgende Information gefunden die interessant für dich sein könnte.

    Der Energieverbrauch (was an Kalorien gebraucht wird) für das Wachstum umfasst zwei Komponenten.
    • Energieaufwand für die Synthese von neuem Körpergewebe
      Energiereserve des neu gebildeten Gewebes

    Das Wachstum des menschlichen Säuglings ist ein langsam verlaufender Prozeß, der mit zunehmendem Alter einen immer geringer werdenden Anteil der täglichen Energie benötigt. Dennoch wird für das erste Lebensjahr der Energiebedarf für die Ablagerung von eiweiß und Fett im Wachstum mit dem Durchschnitt von 4.5 kcal / g gerechnet.

    Laut anghängender Tabelle wird von 6 - 12 Monaten eine Kalorienbedarf von 850 angegeben. Das ist der DGE Wert von 1989 aufgrund von zahlreichen Untersuchungen festgelegt. Andere europäische Daten lagen bei 1000 kcal am Tag.

    Im Buch Referenzwerte gibt es dazu eher Pauschalaussagen. Als Beispiel
    • Säuglinge von 4 - 12 Monate 700 kcal am Tag
      ab 12 Monate bis 4 Jahre 1100 kcal am Tag

    Hier sollte klar werden, dass nicht von einem Tag auf den anderen 400 kcal plus gefüttert werden nur weil der 1. Geburtstag dazwischen liegt.

    Kurz und gut. Dein Speiseplan sollte dringend erhöht werden um Beikost. Eine Kartoffel mit Butter ist kein Mittag- oder Abendessen. Und das Stillen hat die letzten Monate bereits nicht gewünschte Gewichtsentwicklung gebracht. Dessen musst du dir einfach bewusst sein - und es hilft nur massives zufüttern und Überzeugungsarbeit wenn das Gewicht anziehen soll. Ich bleibe bei meinem Rat, dass ich bei eurer Situation tagsüber auf keinen Fall mehr stillen würde um das normale Essen nicht damit zu beeinflussen.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby wieviele kcal mit 9 monaten

    ,
  2. wieviel kalorien baby 9 monate

    ,
  3. wieviel kalorien braucht ein baby mit 9 monaten

    ,
  4. wieviel kcal isst ein baby,
  5. wieviel kalorien braucht ein 9 monate altes baby,
  6. wieviel kalorien braucht ein baby 9 monate,
  7. wie viel kcal braucht baby 9 monate,
  8. wieviel kilokarolien braucht baby 9 monate,
  9. wieviel kcal braucht 9 monate altes baby
Die Seite wird geladen...