Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Safiyya, 26. Juli 2008.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo

    Seit Donnerstag hat Sara immer wieder solche Putteln (s.Bild), die immer wiederkehren und auch wieder verschwinden. Es ist unabhängt davon ob sie etwas gegessen hat oder nicht, da es zum erstenmal mitten in der Nacht gekommen sind. Erst hatte sie es nur an den Beinen. Einmal großflächig, sodaß ich ihr dann auch Fenistil gegeben habe. Sonst bekommt sie keine. Es juckt und sie sagt, dass sie nicht Kratzen soll, da sie sich dann aufkrazt. Jetzt hat sie am Arm und im Gesicht. Heute morgen nach dem Aufstehen an Oberschenkel-Innenseite. Sie sind auch immer relativ schnell weg.
    Sie hat keine andere Cremes, Seifen, oder sonstige Pflegemittel. Auch das Waschmittel ist gleich geblieben. Neue Kleider hat sie auch keine.

    Nur ist es so, das wir viele Eichen hier haben und einen Waldspielplatz. Ich höre immer von Raupen, die Hautreizungen auslösen können und das der Spielplatz deswegen letztes Jahr gesperrt wurde. Nur die Hautreizungen, die ich bei andere Kinder sehen, sehen ganz anders aus. Und dann sind wir fast täglich dort und es ist jetzt erst aufgetreten.

    Vielleicht hat jemand eine Idee, was es sein könnte. Vielleicht muß ich es auch bald ärztlich abklären lassen, wenn es nicht aufhört.

    Habs Bild ganz vergessen.......

    [​IMG]
     
    #1 Safiyya, 26. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2008
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

    Das sieht aus und klingt wie eine Nesselsucht. Oft sind Virusinfekte dran schuld. Mit Fenistil macht man da erstmal nichts falsch, ich würde aber am Montag mit ihr zum Arzt gehen, um klären zu lassen, ob es eine Ursache gibt, die man bekämpfen müßte oder ob Antihistaminika ausreichen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

    Danke für deine Antwort.

    Heute war es wieder zeitweise so schlimm, das ich schon sagte, wir gehen am Monatg zur KiÄ.

    Sie hatte vor zwei Wochen eine Mandelentzündung ohne Fieber und war deshalb nicht beim Arzt. Nach zwei Tage war es auch schon wieder deutlich besser.
    Nur macht sie immer wieder solche "Grunzgeräusche" mit dem Nasen-Rachen-Raum (weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll). Aber solche "Putteln" kann man doch nicht auch im NNR bekommen, oder?

    [​IMG]

    So sah ihr Oberschenkel heute abend aus.
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

    Annika hat mit solchen Pusteln reagiert - nach einer stillen (?) Mandelentzündung. Bei ihr geht viel über die Haut raus.

    Der Doc hats mir so erklärt, dass da wohl über Wochen ne Mandelentzündung war, die nicht erkannt und damit nicht behandelt wurde. Und nun hat der Körper versucht den Mist über die Haut loszuwerden - weil er mit der Mandelentzündung nicht mehr fertig wurde. Oder so ähnlich :???:

    :bussi:

    Conny
     
  5. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

    Aha, das würde ja dan passen.
    Aber muß denn jede Mandelentzündung behandelt werden? Hätte ich dann doch zum Kinderarzt gehen sollen? Sara bekam etwas Ibuprofen damit sie etwas essen konnte, Heel Angin und war einen Tag etwas schlapp. Aber da sie ja kein Fieber hatte und sie am nächsten Tag wieder fir war, dachte ich, wir brauchen keinen Arzt. :???:
     
  6. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

    :winke:

    Also diese "Grunzgeräusche" kenne ich...

    von mir :heilisch:

    das hab ich früher auch gemacht und zwar deshalb, weil mein Rachen bei
    Erkältungen so gejuckt hat, dass es mich fast wahnsinnig gemacht hat.

    Da hat man dann kurzzeitig das Gefühl der Erleichterung, dafür kommts aber
    um so schlimmer wieder :bruddel:

    Ich denke, lass nochmal den Arzt schauen, was da noch übrig geblieben ist.

    LG
    Heike
     
  7. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

    Das mache ich auch (oder so ähnlich) wenn´s bei mir im Rachen juckt.
    Daran hatte ich echt gar nicht gedacht. :umfall:

    Ich werde dann am Montag mal nachschauen lassen.
     
  8. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Wiederkehrende "Putteln" (vllt @ Anke)

    das weiß ich nicht. Aber bei einer, die nicht weggeht, wärs wohl besser gewesen :cool: Nur hatte sie nie über Schmerzen oder Schluckbeschwerden geklagt :???:

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...