wieder mal thema "mahlzeit"

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von rabe socke, 16. Juli 2010.

  1. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    hallo ihr,

    aus aktuellem anlass *ärger* *haare-rauf* hier wieder mal eine frage bzgl benehmen bei den mahlzeiten.
    daß jan ein träumer ist und er bei jeder mahlzeit ewig braucht, bis er fertig ist, habe ich hier schon mal erwähnt.
    :ochne:

    was mich aber zur zeit noch viel mehr aufregt, ist sein benehmen beim essen.
    er macht knötchen aus brot oder käse (er reibt sie richtig in den handflächen aneinander....igitt), er kaut mit offenem mund und schmatzt, daß einem der appetit vergeht, er isst neben dem teller, sodaß nach jeder mahlzeit sowohl er als auch der tisch, sein stuhl und der boden unter ihm einer schlammschlacht gleichen.
    es ist gräßlich.
    wir sagen bestimmt bei jeder mahlzeit bis zu 10mal
    "iss ÜBER dem teller"
    "mach den mund zu beim kauen"
    "hör auf, knöllchen zu machen"

    meine mutter war kürzlich zu besuch und die nahm mich nach dem essen zur seite und meinte, wir sollten nur aufpassen, daß wir jan mit den ganzen ermahnungen nicht dazu bringen, daß er überhaupt nichts mehr essen will.
    sie hat ja recht, aber was sollen wir tun?
    er machts ja jedes mal von neuem.
    eine konsequenz war, daß er vom tisch aufstehen muß und nichts zu essen kriegt, wenn er sich nicht benimmt.
    das problem bei der sache ist, daß jan sowieso nicht gerne ißt, das heißt, es juckt ihn nicht mal, wenn er aufstehen muß.

    was würdet ihr denn machen ???
    bzw. wie macht ihr es allgemein, wenn ihr etwas durchsetzen wollt, es aber nicht befolgt wird ?
    es kann doch nicht sein, daß man immer nur strafen androht
    :(
    *frust*
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.724
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: wieder mal thema "mahlzeit"

    Ich sage möglichst nichts 10 mal. Bei uns kommt das Essen weg, wenn es mir zu bunt wird. Mein Kind isst aber auch gerne. Er darf aber auch nicht aufstehen, sondern bleibt ohne Teller und Essen sitzen.

    Ist Jan so untergewichtig, dass ihr Euch Gedanken um das Essen machen müsst? Dann würde ich ihn matschen und danach putzen lassen. Ansonsten würde ich das Essen wegnehmen, wenn es zu arg wird.

    Für manche Unarten gibt es bei uns auch spezielle Tage, an denen es erlaubt ist. Wenn ich nicht da bin, gibt es manchmal Männerabende an denen geschmatz werden darf (wie im anderen Fred beschrieben). Lange Zeit war bei uns Freitags "Nam-Tag". Dann darf man beim Essen die ganze Zeit Nam-nam-nam sagen und singen. Ab und an, darf hier auch warmes Essen mit Fingern gegessen werden.
    Für meinen Sohn war ein "Heute ist nicht Nam-Tag. Es ist erst Dienstag." war für meinen Sohn besser zu akzeptieren als ständiges Verbieten.:winke:
     
  3. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    AW: wieder mal thema "mahlzeit"

    hallo susala,
    nein, jan ist nicht untergewichtig. aber er hat auch nicht sooooo viel auf den rippen.
    mit 103cm wiegt er grad mal 14,5kg.
    sein kumpel aus dem kindergarten wiegt schon 20kg :(

    aber es ist jetzt nicht so, daß wir um jeden preis wollen, daß jan viel ißt.
    das problem ist, daß er schrecklich ungern ißt (zumindest am tisch)
    es ist für ihn keine strafe, ihm den teller wegzunehmen und zu sagen, daß das essen für ihn beendet ist, weil er sich nicht benimmt.
    es kam sogar schon vor, daß er sich absichtlich daneben benommen hat, weil er nichts mehr essen wollte und wir ihm den teller wegnehmen sollten (hat er in seiner kindlichen naivität zugegeben ;-))

    ich wollte schon ein süßigkeitenverbot aussprechen als maßnahme, aber das bringt überhaupt nichts.
    jan hat hier im dorf so seine quellen, wo er weiß, daß er immer was süßes kriegt.
    und ich bin es leid, durch das dorf zu laufen und jedem zu sagen, daß jan nichts bekommt, weil er nicht zu mittag gegessen hat
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.724
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: wieder mal thema "mahlzeit"

    Silvia,

    mein Kind liegt auf der gleichen Linie in unserem U-Heft wie Deines. Er ist 114cm und wiegt 18kg. Da er gut isst, sich viel bewegt und schmal gebaut ist, finde ich das für ihn richtig und passend.
    Ich würde mir mehr Sorgen machen, wenn er bei 103cm 20kg gewogen hätte, weil das (wenn ich richtig geschaut habe) schon außerhalb des des Durchschnitts ist.

    Ich bin selber übergewichtig. Ich bin froh, wenn mein Kind nicht so übergewichtigt wird. Gerade gestern habe ich wieder gelesen, dass jemand der mit 20 schon stark übergewichtig ist, durchschnittlich 8 Lebensjahre verliert. :(
    Mein Kind darf viel essen, sich immer satt essen und auch naschen. Es stört mich aber nicht, dass er dünn ist. Wenn er normal oder pummelig wäre, wäre das auch ok, ich mache mir aber über mein dünnes Kind keine Sorgen, solange er ausgewogen isst und nicht untergewichtig ist.

    Was bei Euch weniger gut für mich klingt ist, dass Dein Sohn im gesunden Essen stochert und sich dann im Dorf Süßigkeiten holt. Das würde ich unterbinden. In dem Alter hätte mein Kleiner schon verstanden, wenn ich gesagt hätte, dass er nur stromern gehen darf, wenn Mittag gegessen hat. Es gibt nur Süßigkeiten, wenn auch gesundes Essen gegessen wird und darauf kann ich nur achten, wenn er nicht alleine unterwegs ist.

    Wenn ich meinem Sohn das Essen wegnehme, ist es mir eigentlich auch egal, ob es ihn stört. Er soll mit diesem einen Verhalten aufhören. Es muss keine Strafe für ihn sein.:winke:
     
  5. kojomika

    kojomika Familienmitglied

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    jetzt jenseits des Rheins
    AW: wieder mal thema "mahlzeit"

    ist er denn außerhalb der mahlzeiten auch manchmal ein "mundatmer", ist der mund öfters leicht geöffnet ??

    ist er denn sonst feinmotorisch ganz fit ??

    was ich sagen will: KANN er es vielleicht einfach noch nicht besser ?
    (beides kenne ich nämlich auch von unserem fast 4jährigen söhnchen)
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.724
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: wieder mal thema "mahlzeit"

    Mamulja das habe ich ganz übersehen :oops: und nicht daran gedacht.

    Bei meinem Kind waren es eher Manschphasen, obwohl er vorher schon sehr gut mit Messer und Gabel essen konnte und feinmotorisch gut ist.

    Mit geschlossenem Mund essen, war aber auch für ihn schwer als er klein war. Ich habe darauf nicht nur geachtet, weil es mich störte, sondern auch weil ich es für eine sehr gute und schwierige Übung für die Mundmotorik halte. Das habe ich dann eher bei einem wachen als bei einem müden Kind gefordert und bevor er es konnte, lieb als Herausforderung und ohne Konsequenzen. Anfangs konnte er nur ein paar Kaubewegungen mit geschlossenem Mund, wenn er noch munter war, dann immer mehr.
    Er war da deutlich jünger, er war aber sprachlich aber auch gut und es war trotzdem schwer zu lernen für ihn. :winke:
     
  7. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    AW: wieder mal thema "mahlzeit"

    das hört sich irgendwie komisch an..... :rolleyes:
    gibts das denn wirklich ?
    ich hab ehrlich gesagt noch nicht darauf geachtet, ob sein mund sonst offen steht.
    bzw, dadurch daß er sehr viel redet und auch sehr viele selbstgespräche beim spielen führt, ist sein mund eh fast nie zu :hahaha:


    also ich bin mir sicher, daß er es kann.
    er macht es nämlich je nach laune mal richtig und mal nicht.
    seine feinmotorik ?
    die ist eigentlich ganz gut. was ihm eher fehlt ist geduld.
    aber ich denke, das hat jetzt nicht unbedingt was mit dem essen zu tun.
     
  8. kojomika

    kojomika Familienmitglied

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    jetzt jenseits des Rheins
    AW: wieder mal thema "mahlzeit"

    naja, bei vergrößerten rachenmandeln z.b. gibt's das oder einfach bei niedriger muskelspannung in diesem bereich ...


    bei uns bedeutet "phasenweise etwas können, dann aber wieder nicht" eigentlich, dass er es noch nicht sicher beherrscht -> wenn es ihm gut geht, dann schafft er es, aber nur mit etwas anstrengung, und wenn es ihm nicht so gut geht, reicht die kraft irgendwie nicht für diese leichte anstrengung ... fertigkeiten entwickeln sich ja auch oft nicht linear, sondern mit auf's und ab's ....

    lass dir aber natürlich von mir nix einreden, wenn du dir ganz sicher bist ... war ja nur ne spontane idee von mir ...

    ach susala :bussi:, keiner antwortet so gewissenhaft und detailliert wie du ... ich staune immer wieder, wie du dir alles so genau merken kannst von früher, ich kann immer nur über die ist-phase berichten ...

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...